transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 560 Mitglieder online 07.12.2016 19:25:20
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Fertighaus bauen - aber welcher Anbieter?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Weber Hausneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.04.2012 13:43:23

Ich wohne seit 10 Jahren in einem Weber Fertigteilhaus. Holzriegelbauweise - schlüsselfertig.
Tolle Betreuung!! Auch noch nach 10 Jahren!

In Österreich gibt es unendlich viele Anbieter und entschieden haben wir uns für das bayrische Unternehmen - dann da gibt es nicht nur Lösungen von der Stange und die Ausführung ist wirklich top!

lg ines


HolzhausBlog.deneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandy03 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.04.2012 15:51:08 geändert: 02.04.2012 15:58:44

Wohne zwar selbst einem Stein-auf-Stein gebautem Haus, aber Bekannte von uns führen auf dem unten genannten Blog ein Bautagebuch. Du findest dort einige Erfahrungsberichte und Neuigkeiten zum Holzhaus-Bau (nicht nur die süddeutsche Variante), vielleicht hilft das in der Entscheidung- oder Planungsphase.

http://holzhausblog.wordpress.com/


Für den Anfang sind ein paar brauchbareneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.04.2012 20:03:26

Hinweise zu lesen. Danke dafür!
Ich finde das Thema wirklich kompliziert und betreibe seit einigen Monaten Marktforschung in Sachen Immobilien.

Habe mit mehreren Maklern Kontakt aufgenommen - aber irgendwie haben die alle offenbar einen heimlichen Geldkopierer - jedenfalls hört man dann nichts mehr von denen

Es gibt die Alternativen:
Haus mieten: laut Maklern so gut wie nicht zu finden..

Haus gebraucht: keine Ahnung - Gutachter muss her - Bauunternehmer zum Einschätzen der Lage muss her - Handwerker muss her - lauter Ostereier unter Boden, hinter Tapete - Leichen im Keller?

Haus neu - egal, welche Variante: Ich ziehe ein und habe eine Garantie

Haus Massiv: lange Bauzeit - ich ewig auf Baustelle und teuer

Haus Fertig: kurze Bauzeit - ich nur paar Tage auf Baustelle.

Außerdem suche ich nach der Hauskaufvariante für mathematisch geistig Minderbemittelte

Herr, lass Hirn regnen


Ich interessiereneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffimgn Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2012 16:03:06

mich schon seit langem für Immobilien, sowohl Neubau als auch Altbau.
Leider kann ich dir keine Firma nennen, die wirklich gute Häuser baut, weil ich in dem Alter einfach noch nicht bin, dennoch würde ich an deiner Stelle 3mal überlegen ob es ein Fertigteilhaus sein muss.

Ein Altbau ist für diejenigen, die weder die Fertigkeiten noch die Zeit haben es von Grund auf zu renovieren natürlich absoluter Quatsch.

Klar ist so eine kurze Bauzeit verführerisch, aber wenn du dem Haus nicht die Zeit zum Atmen lässt, wirst du binnen eines Jahres schon mit Schimmel u.ä. zu kämpfen haben. Zudem ist ein Fertigteilhaus irgendwie nicht für die Ewigkeit gedacht, also um das seinen Kindern und Kindeskindern zu vererben wäre es nichts. Wenn du allerdings das Haus nur für dich und dann vielleicht sogar nur bis zum Rentenalter behalten möchtest, könnte es eine gute Alternative sein, wenn du dich nach Einzug eben gescheit kümmerst.

Ich würde, wenn ich könnte ^^, ein Massivhaus in Passivbauweise bauen lassen. Die Zeit wäre es mir absolut wert und hinterher rechnen sich Mehrkosten ja über Jahrzehnte hinweg. Ich würde ebenfalls gleich altersgerecht bauen und später das Haus meinen Enkeln vermachen!

Also solltest du vielleicht je nach Zukunftsperspektive planen..


meinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: soschu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2012 17:35:24

tipp:

www.fingerhaus.de

Tolle Firma, sehr gute energiesparende Konzepte.

ABER: Kein Holzhaus


soschu


@steffimgnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2012 20:54:09

Ich bin so gut wie 50 Jahre alt - ich baue für mich und nicht für irgendwelche Erben.
Nach mir die Sintflut oder die Bank

Habe nun auch die Alternative Lehmhaus gefunden: Sommer und Winter konstant 18 Grad.
Das Teil zerfällt nach 80 Jahren automatisch und sinkt zu Mutter Erde nieder.

80 Jahre dürften so ungefähr reichen.

Die Meinungen über Fertighäuser und Holzhäuser gehen überall weit auseinander: Die einen sagen: Genial, andere fluchen ohne Ende.
Ich forsche weiter.


Auf jeden Fallneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2012 21:00:33 geändert: 03.04.2012 21:02:13

genau erkundigen, denn wer was verkaufen will, stellt es immer sehr positiv dar.
Wir wollten auf keinen Fall ein Haus selbst bauen, den Stress wollten wir uns nicht antun. Wir haben ein Haus gekauft, dass zwei Jahre alt war.
Aber bitte einen eigenen Baugutachter mitnehmen, damit man nicht beschummelt wird.
Und Achtung bei Verkäufen über Banken, denn häufig sind die Verkäufer Kreditnehmer bei dieser Bank und der Käufer soll es auch werden.
(Denn Stress pur ist es schon einen Raum neu verputzen zu lassen, vor allem wegen der Aus- und Umräumerei und dem Dreck im ganzen Haus)


wohneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: strandhaus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.04.2012 19:32:43

seit 12 Jahren in Bien-Zenker (gibts so nicht mehr), bin sehr zufrieden, habe auch von Weber-Haus nur Gutes gehört.Haben richtig gute Qualität und von Verfall oder Schimmel keine Spur. Wichtig ist, dass man sich genau nach den verbauten Materialien erkundigt (Hozschutzmittel, Klebstoffe...)Viel Erfolg


Ratgeber zum Hausneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oneida Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.04.2012 23:46:20

Hallo,
schau mal bei Stiftung Warentest, für 10€ gibt es dort einen Ratgeber rund um dein Thema, http://www.test.de/shop/eigenheim-miete/kauf-und-bau-eines-fertighauses-hw0208000/.

Grüße
oneida


Hat wer Erfahrungen mit Town & Country?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.05.2012 18:37:55

Ich habe inzwischen einige Wohnungen angeguckt (das Allerletzte) - einige gebrauchte Häuser (hohe Reparaturen, Bagger z. T. gleich mitbringen).

Tendiere zu Massivhaus von Town & Country, allerdings als Bungalow (gehe auf die 60 zu). Bauzeit 6 Monate oder so.

Wer mit denen gebaut hat, bitte melden. So langsam komme ich in die Gänge,scheint mir.


<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs