transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 744 Mitglieder online 05.12.2016 17:36:39
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ungeeignete Praktikumsstelle ablehnen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2012 11:44:28

@klexel:
Gibt es zu dem ERlass einen Link?
ich habe im Kopf, dass es vor 2 JAhren im SVBl stand, dass auch Grundschulen Praktikantinnen nehmen müssen - vorher haben wir abgelehnt.

Meine Erfahrungen sind wie die von ninniach:
Einige PraktikantInnen meinen, sie haben am NAchmittag frei, finden die Kinder so niedlich ... und landen in der Grundschule. Das ist auch bei Praktikanten vom Gymnasium so.

Andere sind wirklich aufgeweckt und zeigen Talent, gehen offen auf Schüler, Situationen und Unterricht zu.

Die Schwierigkeiten mit dem Berichtsheft sehe ich auch, da vieles auf Wirtschaftsbetriebe ausgerichtet ist.

Palim


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandy03 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2012 12:47:35 geändert: 28.04.2012 12:52:19

Ist bei bei euch üblich bzw. erlaubt, dass 2 Praktikanten zusammen an einem Praktikumsort arbeiten?!? Bei großen Jahrgängen ist es sicher manchmal schwierig, für jeden eine Platz zu finden, aber ich finde das mehr als ungünstig, vor allem in Anbetracht der beiden hier Beschriebenen... Einige neigen dann doch dazu, ständig zusammenzuglucken u. kümmern sich weniger um die Auseinandersetzung mit den neuen Eindrücken in das Berufsbild...

Ich würde das allein aus diesen Gründen ablehnen, schließlich haben sie auch nur dieses eine Praktikum. Sicher gibt es auch Konstellationen, wo es zu zweit klappt, aber das entscheide ich als KL, und außerdem sind die Schüler dann auch noch das "Aushängeschild" unserer Schule.

In meinem letzten Praktikumsdurchgang hatte ich übrigens das erste Mal einen HS-Schüler, der an seiner alten GS einen Einblick in den Beruf des Lehrers erhalten konnte u. ein tolles Praktikum abgeleistet hat! Bei der Praktikumsmappe musste er dann einiges für seine Situation umarbeiten, aber das hat gut geklappt.


@palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2012 17:40:22 geändert: 28.04.2012 19:45:16

Ich habe zwar einen Link:
http://www.mk.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=1893&article_id=6030&_psmand=8

und dort kann man rechts oben auch den entsprechenden Erlass als pdf runterladen, aber ein Praktikum an einer (Grund)Schule ist dort nicht explizit erwähnt.

Für mich ergibt es sich, wenn man genau hinguckt und zwischen den Zeilen liest.
Es ist nämlich nur von Arbeitsagentur, Berufsorientierung, Betrieben, Lehrstellen, Berufsfindung, Übergang in den Beruf nach der Schule, Ausbildungsberuf, Handwerkorganisationen etc. die Rede.

Es geht also um die Ausbildung direkt nach der 10. Klasse - eine Ausbildung fürs Lehramt ist ein Studium, dem erst noch diverse Jahre Schule vorgeschaltet sind - und die sind hier einfach nicht gemeint.
Es geht um ein Betriebspraktikum, und wie schon erwähnt wurde, sind die Materialien der Betriebe auch entsprechen ausgerichtet.

Ausschnitt aus dem Erlass:

Zusammenarbeit mit Betrieben, berufsbildenden Schulen und mit der Berufsberatung der Arbeitsagenturen

3.1 Zusammenarbeit Schule – Betrieb
Die Zusammenarbeit der allgemein bildenden Schulen mit Betrieben schließt alle Einrichtungen ein, die geeignet sind, Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen in einem Ausbildungsberuf oder eine berufliche Tätigkeit vorzubereiten, ihnen Kenntnisse über einzelne Berufe oder Berufsgruppen zu vermitteln, ihre Neigungen zu erkennen und Fähigkeiten zu entwickeln. Hierzu zählen u.a. die Bildungseinrichtungen der Handwerksorganisationen und auch Einrichtungen in kirchlicher Trägerschaft.
Alle mit Betrieben durchzuführenden Maßnahmen zur Berufsorientierung müssen inhaltlich und organisatorisch mit diesen abgestimmt werden. Dazu informiert die Schule die kooperierenden Betriebe über die Ziele, Inhalte und die Organisation einschließlich der Vor- und Nachbereitung ihrer berufsorientierenden Maßnahmen und stimmt bei Schülerbetriebspraktika und anderen Praxistagen den Einsatz der Schülerinnen und Schüler sowie deren Betreuung durch Lehrkräfte der Schule mit ihnen ab.



@sandy
Zwei Schüler an einer Stelle ist bei uns auch nicht gern gesehen. Wenn 5 Schüler ins VW-Werk gehen (ist bei uns um die Ecke), ist das ok, weil das eben ein Riesenbetrieb ist, wo man in diversen verschiedenen Bereichen arbeiten kann. Aber 2 Leute in einem kleinen Blumenladen ist dann schon sehr ungünstig und wird tunlichst vermieden.

Bei uns macht man übrigens 2 Praktika, eines zu Beginn / Mitte Klasse 9 und eines Ende Klasse 9 / Beginn Klasse 10, jeweils 14 Tage. Die werden bewertet und bilden einen Schwerpunkt der AW-Note. Dazu gehört der ausführliche Praktikumsbericht in einer gut geführten Praktikumsmappe und die Plakate für die Präsentation, die nach dem Praktikum bei uns in der Aula stattfindet und zu der die 8. Klassen und die Eltern der Praktikums-Schüler eingeladen werden, damit sie mal sehen, was ihr Kind in den 14 Tagen so getrieben hat.


Ich finde es auch schade,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2012 22:05:01

dass bei uns das Betriebspraktikum überhaupt nicht bewertet
werden darf. Die Schüler müssen zwar ein Berichtsheft führen,
aber selbst das darf offiziell nicht bewertet werden (wobei
die Politiklehrer es doch irgendwie mit einfließen lassen).
Arbeitslehre gibt es bei uns an der RS nicht.

Ich glaube, wir sind zu großzügig. Eigentlich war ich immer
schon für strengere Richtlinien, rede da aber gegen Wände - es
ist nicht immer einfach, eine Praktikumsstelle zu finden und
einige Kollegen haben Angst, dass das noch schwieriger wird,
wenn die Schüler größere Einschränkungen haben. Und so finden
sich die Beratungsresistenten an den falschen Orten ein...


vielleicht...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: super-miri Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2012 13:31:22

gibt es an der GS an der die Ladies das Praktikum machen eine OGS? dann
könnten sie ein Praktikum als "Erzieherin" machen? unsere BK-SuS (Kinderpflege)
machen dort häufig Praktika, bei denen sie morgens in einer Klasse unterstützen
und dann sobald "geöffnet" ist in die OGS gehen.

Dann entfällt zumindest das Problem mit den Arbeitszeiten (das geht dann
schön bis in den Nachmittag) . Evtl reicht ja die "Androhung" längerer
Arbeitszeiten und sie wollen dann doch was anderes, ansonsten tut unseren SuS
der Perspektivwechsel (Och, die machen gar nicht immer was ich sage - das ist
ja anstrengend) hier und da ganz gut...


@bgerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2012 14:22:58

Ich bin auch an einer Realschule in NRW. Bei uns werden die Praktikumsmappen und Präsentationsposter bewertet.
Das Praktikum immer von den jeweiligen Deutschlehern betreut. Da ersetzt die Mappennote eine Klassenarbeit. Die Mappe besteht dann allerdings aus von der Deutschkonferenz festgelegten "Formularen", die ausgefüllt werden müssen (Stichwort: Vergleichbarkeit).
Wir haben in einer Konferenz beschlossen, dass das Praktikum nicht in einem "Studienberuf" ausgeführt werden darf. Daher ist so etwas bei uns in den letzten Jahren auch nicht mehr vorgekommen.
Vielleicht machst du mal eine Eingabe in der nächsten Gesamtlehrerkonferenz um die Punkte zu regeln?


Kein AW in NRW??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2012 15:08:38 geändert: 29.04.2012 15:09:36

ich hab mir eben mal die Stundentafeln für NRW Realschule angesehen. Ihr habt überhaupt kein Arbeit/Wirtschaft??
Wie kann das denn sein?? Das ist bei uns (Nds) inzwischen fast das wichtigste Fach geworden, mit Berufsberatung, Bewerbungstraining, den beiden Praktika, Betriebserkundungen, Besuchen im BIZ, Seminaren durch die AOK zur Kranken - und Sozialversicherung und vieles mehr. Der Berufsberater kommt mehrmals im Jahr in die 9. und 10. Klassen etc.

Und das habt ihr alles nicht?? Das kann ich kaum nachvollziehen. Wie kann das denn in den Bundesländern dermaßen unterschiedlich sein??
Selbst unsere 8. Klassen nehmen inzwischen an einem Projekt: WerkstaTTschule teil und sind 14 Tage in Betrieben.
Das ist doch heutzutage so wichtig. Oder heißt das bei euch nur anders und ich hab es nicht entdeckt??



Nee, so ein Fach ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2012 15:41:38

... gibt es hier nicht.
Alles was mit Beruf und seine Vorbereitung (Bewerbung schrieben,Praktikumsbericht, Auswertung des Praktikums, Besuch der Praktikanten,Besuch des Berufsausbildngszentrums,...) betrifft ist bei uns im Deutschunterricht integriert.



Dieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2012 15:48:55

armen Deutschlehrer. Die schaffen dann ja ihren normalen Stoff kaum, denke ich mir.

Unser AW-Fachleiter ist der Mensch, der schon seit Jahrzenten sehr gute Kontakte zu Betrieben und Organisationen pflegt, Das hilft ungemein, und die anderen fachfremden Lehrer wären damit überfordert. Dadurch haben wir auch schon zum wiederholten Male das Gütesiegel für eine ausbildungsfreundliche Schule erhalten.
Das Praktikum wird bei uns auch nur von den AW-Fachlehrern betreut.

Ich wundere mich oft, wie unterschiedlich die Bestimmungen in den einzelnen BL sind.


Nicht an der RS in NRW??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2012 15:54:44

Ich bin ja an einer HS und da ist das sogar ein gekoppeltest Hauptfach. Aber das es das an der RS so gar nicht gibt , das wusste ich gar nicht!


<<    < Seite: 2 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs