transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 349 Mitglieder online 08.12.2016 15:25:36
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lapbook"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 8 von 8 
Gehe zu Seite:
Ideen umsetzen mit schwachen SchülerInnenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2012 16:14:57

So, ich bin nun auch so weit, dass ich mir konkret Gedanken machen könnte.
Die Idee ist faszinierend und die schönen Beispiele in den Blogs sind ja sehr anregend.

Allerdings stellen sich mir nun Fragen bezüglich der Umsetzung:
Erarbeitet ihr zunächst ein Thema und bietet das Lapbook als Festigung an?
Oder ist das Erstellen des Lapbooks die Erarbeitung?
Denken die Kinder darüber nach oder malen und basteln sie nur die vorgefertigten Teile nach?
Wie alt und wie fit sind eure SchülerInnen, wenn ihr es das erst Mal macht?
Gibt es dann eine Anleitung, die alle nacharbeiten oder auch eigenständige Teile?

Ich würde es gerne in einer 2. Klasse im Sachunterricht einsetzen und habe auch bereits schöne Vorlagen und Materialien zum Thema Igel gefunden.
Allerdings ist die Klasse sehr sehr schwach (noch schwächer, als ich mir für eine Regelklasse je hätte vorstellen können), bei etwa der Hälfte der Kinder ist der Leselehrgang noch nicht erfolgreich abgeschlossen, mehrere Kinder können selbst einfache Wörter nicht selbstständig erlesen.
Da ich ohnehin meinen gesamten Unterricht umstellen oder differenzieren muss, kommt mir etwas Neues zu Pass... aber kann man das realisieren?

Für eure Hinweise und Ideen bin ich schon im Voraus dankbar!

Palim


Meine Erfahrungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2012 14:44:52

mit einer 7. Klasse dürften nicht so übertragbar sein. Aber
selbst da haben einige schwache nur die Vorlagen
nachgearbeitet. Die schwächsten Zweitklässler dürften
vermutlich nur ausschneiden sowie aufkleben und vielleicht die
Überschrift selbst schreiben, ein Bild vom Igel malen usw.
Gibt es eventuell kindgemäße Webseiten, aus denen die
Leistungsstärkeren sich Informationen heraussuchen könnten?
Differenzierung ist bei Lapbooks gut machbar.


zu schwierigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2012 14:52:48

Informationen aus dem Internet suchen ist m.E. für Zweitklässler nicht zu leisten. (Ausnahmen bestätigen...)
Der Leselehrgang muss ja offiziell auch erst nach dem 2. Schuljahr abgeschlossen sein.

Selbst SchülerInnen der 3. und 4. Klasse schaffen dies nur mit Übung und Anleitung.

Natürlich gibt es schöne Internetseiten, auch zu diesem Thema gibt es einiges, aber die, oder einen Film, werden wir uns vermutlich gemeinsam ansehen.

Also doch erst die Erarbeitung und eine Menge Anleitung.
Ich werde mal sehen, was oder wie es wird... und vorher noch etwas anderes basteln, um ihr Vermögen zu testen.

Palim


Diese Seite kennt ihr schon?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chrisch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2012 16:14:38



hmmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2012 16:35:19

Meine Frage war ja, wie man das Lapbook einsetzt und ob ihr den Eindruck habt, dass sich die Kinder damit beschäftigen oder nur basteln und malen.
Ob ihr die Inhalte mit ihnen gemeinsam erarbeitet, sie alle gleichzeitig die einzelnen Formen abarbeiten lasst, eine Auswahl habt... und wie viel Selbstständigkeit man Erstklässlern zugestehen könnte.

Palim


@chrischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2012 18:12:06 geändert: 07.10.2012 18:14:49

Das sieht sehr gut aus, aber nach meiner Ansicht wird viel zu viel vorgegeben. Die äußere Form ist da, die Kids müssen alles nur noch ausfüllen. Ich hatte meinen Kids ( siehe unter Bildern "Findefuchs") eine Auswahl von Formen vorgegeben; jeder konnte sich für jedes Kapitel eine aussuchen und selbst mit Inhalt füllen, wobei es hier um den Inhalt eines jeden Kapitels ging. Es dürfte auch gemalt und geklebt werden. Vorausgegangen war die Besprechung des Buches. Das Lapbook war also eigentlich als Wiederholung und Festigung gedacht.

@palim: So wie ich dich kenne (*gg*) differenzierst du soweit es geht. Da ist doch auch hier möglich:
Gib den Schwachen Aufgaben zum Ausmalen, Basteln, Ausschneiden und vielleicht gaaaanz leichte Aufgaben zum Lesen, z.B. du gibst ein Bild mit einem Igel vor und daneben stehen Sätze wie "Das ist ein Vogel"; Das ist ein Igel" etc. und die Kids müssen den richtigen Satz ankreuzen. Oder lass sie einen einfachen Text in eine Igelform schön abschreiben. Vielleicht helfen dir meine Ideen ein wenig weiter!!

P.S.: Da deine Kids so schwach sind, würde ich vielleicht das Thema mit allen vorbesprechen und nur noch als Abschluss das Lapbook machen lassen. Da können sich nämlich die Guten doch auch noch schön "austoben"!


:-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2012 19:16:33

Da deine Kids so schwach sind, würde ich vielleicht das Thema mit allen vorbesprechen und nur noch als Abschluss das Lapbook machen lassen. Da können sich nämlich die Guten doch auch noch schön "austoben"!

Japp, das ist eine richtig gute Idee!
So wird es wohl werden.

Bis zu den Ferien (noch 2 Wochen) habe ich mich nun lieber für ein anderes Thema entschieden. Da bin ich auch gespannt, wie es wird, und habe mich vom drachenmama-Blog und den vorgestellen Zauberbüchern inspirieren lassen.
Das ist nun zu einer fast reinen Mal-Aufgabe geworden, aber Religion und auch da werden wir die Inhalte vorbesprechen.

Leider ist eine Differenzierung zu ganz einfachen Sätzen immer noch zu viel.
Es müssen leicht zu erlesende Wörter sein.
Aber es gibt ja auch Silbenigel, die man zusammen puzzlen muss oder Igel, die beschriftet werden sollen. Das hatte ich bisher nicht im Programm, weil ich es viel zu leicht fand.
Du hast schon recht, ich differenziere, so weit es geht... es raubt nur viel zu viel Zeit gerade und die Woche ist ohnehin so voll

Ob es dann wirklich noch ein Lapbook wird oder ich lieber mein bisheriges Stationslernen um einige einfachere Stationen ergänze, entscheide ich nach dem Sichten der Materialien.

Palim


Autor/in gesucht für Lapbook-Methode neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: velicia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.08.2016 14:47:02

Hallo, liebe 4-teachers-Mitgleider!

Wir vom AOL-Verlag sind gerade auf der Suche nach einem interessierten Lehrer / einer interessierten Lehrerin, der oder die Zeit und Lust hätte, einen Ratgeber zur Methode der Lapbooks im Grundschulunterricht zu schreiben. Darin sollen alle wichtigen Fragen abgehandelt werden, die dabei so aufkommen: Was sind Lapbooks überhaupt? Wie kann man sie in welchen Klassen einführen (Schritt-für-Schritt-Leifaden)? Wie offen/geschlossen lässt sich die Methode für die Schüler gestalten? Wie lässt es sich bewerten? Und dazu soll es ein gaaanze Reihe an Vorlagen geben: Wie werden sie gebastelt und wofür eignen sie sich besonders gut? Fragen über Fragen..

Wer nimmt die Herausforderung an  ? Ich freue mich über Rückmeldungen, gern direkt an meine E-Mail-Adresse: S.Hosbach@aol-verlag.de

  Viele Grüße! Sina

 



<<    < Seite: 8 von 8 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs