transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 125 Mitglieder online 07.12.2016 23:47:12
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Seiteneinstieg NRW - Wie packt man es an?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Seiteneinstieg NRW - Wie packt man es an?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: linebine79 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2012 10:28:23

Hallo, zusammen!

Mein Lebensgefährte hat 2009 sein BWL-Studium abgeschlossen und hat höher-schneller-weiter satt und möchte etwas Sinnvolles machen. Er möchte gerne Lehrer am Berufskolleg werden. Er hat schon zwei Praktika gemacht und ist immer noch begeistert. Dabei hat er auch selbst Unterricht geplant und durchgeführt. Er hat sich sehr wohl gefühlt und die Bestätigung durch den Fachlehrer und den Ausbildungskoordinator erhalten, auch zu seiner persönlichen Eignung. Als Referedaren würde diese Schule ihn sofort einstellen. Dies würde aber eine Anerkennung seines Diploms als erstes Staatsexamen erfordern, die nach unseren Infos nicht mehr erfolgt. Eventuell müsste er ein Master-Studium anschließen, was natürlich erheblich finanzielle Einbußen mit sich brächte und darum nur unser Plan B ist. Die andere Schule wollte/konnte ihn aufgrund seines wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunktes derzeit nicht einstellen, obwohl er unbedingt ein Mangelfach (am liebsten Mathe) nachqualifizieren will.

Für den Seiteneinstieg sind die Informationen, so kommt es mir vor, sehr unübersichtlich und so suche ich an dieser Stelle SeiteneinsteigerInnen, die uns mit ihrer Erfahrung weiterhelfen können und möchten. Wer entscheidet nach welchen Kriterien, in welchen Fächern der Kandidat ausgebildet wird? Z.B. würde mein Lebensgefährte gerne Mathematik als 2. Fach unterrichten, erhält aber (nach Aussage des einen Schulleiters) zu wenige seiner belegten Seminare dafür angerechnet, obwohl er eigentlich in viel mehr Seminaren "Mathe" gemacht hat. Trotzdem hat er offiziell zu wenig Fakulta. Kann er das anders, z.B. durch berufliche Qualifikation, ausgleichen? Wie sieht es mit einer Nachqualifizierung aus? Würde es dazu reichen, die Kurse an der Uni einfach nachzuholen? Sich also nochmal für ein Smester einzuschreiben und Matheseminare belegen? Oder wie läuft sowas ab? Oder kennt jemand, wenn schon nicht die Antwort auf diese Fragen, so doch zumindest eine (ministerielle oder andere) Stelle, an die wir uns wenden können, um mal eine eindeutige Aussage zu bekommen oder/und uns mal beraten zu lassen? Wie habt ihr es gemacht? Könnt ihr uns weiterhelfen?

Für eure Hilfe wären wir sehr dankbar!!


Vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2012 10:32:57 geändert: 07.05.2012 10:37:05

wird hier schon ein Teil deiner Fragen beantwortet?
http://www.4teachers.de/url/4903

http://www.4teachers.de/url/4904

http://www.4teachers.de/url/4905

Ansonsten würde ich direkt dort nachfragen, da deine Fragen doch schon sehr speziell sind.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: linebine79 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2012 10:54:01

für die Links, aber diese Infos habe ich schon. Vielleicht muss ich da tatsächlich mal anrufen und mich beraten lassen.


Erfrahrungen Seiteneinstiegneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liesel1975 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2012 11:20:58

Hallo!

Ich habe auch diesen Weg vor und kann die Unübersichtlichkeit der Informationen nur unterschreiben!

Was die Anerkennung von Studienleistungen angeht: Mir wurde gesagt, dass das eigentlich seit dem 01.10.2011 gar nicht mehr geht. Man muss quasi nochmal komplett neu studieren. Man kann versuchen sein erste U-fach anrechnen zu lassen und wenn man Glück hat, werden einem zwei Semester angerechnet, aber mit viel mehr habe ich nicht zu rechnen ( hierbei weiß ich natürlich nicht, ob es auf das Fach ankommt und ob es dabei unterschiede gibt, aber eigentlich müssen die ja alle Fächer gleich behandeln)

Was den Seiteneinstieg angeht: ich glaube es hängt alles von der Schule ab. Wenn man eine Schule findet die einen will ist das die volle Miete. Ansonsten hat man keine Chance.

Und was die Beratung angeht: Ich habe bei der Bezirksregierung DD angerufen. Kann ich nur von Abraten. Sowas unfreundliches und arrogantes ist mir lange nicht untergekommen. Bei dem Typen herrschte die Einstellung, dass es wohl nen Grund hat, warum bestimmte Leute Lehramt studieren und andere nicht. Schließlich kann nicht jeder dahergelaufene Lehrer werden (so hat er mir das direkt gesagt)!
Bei der Bezirksregierung DT dagegen habe ich einen äußerst netten Menschen am Telefon gehabt, der mir auch sehr freundlich und ausführlich meine Fragen beantwortet hat.

Viel Glück für Deinen Mann und über Infos würde ich mich hier auch sehr freuen!

Liebe Grüße


P.S.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liesel1975 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2012 11:27:26

ich habe noch was vergessen und zwar die Studen für das zweite Fach:
Laut der Agentur für ARbeit (dort habe ich mich u.a. auch mal beraten lassen) reichen offiziell 22 SWS, die nachgewiesen werden müssen.
Aber auch hier wieder meine Einschätzung: Die Schule entscheidet. Die Schule ist sehr daran interessiert, Seiteneinsteiger vernünftig auszubilden und wenn sie die Erfahrung gemacht haben, dass 22SWS nicht reichen um die Person durch die zwei Jahre zu bringen, hast Du schlechte Karten.
Aber soweit ich weiß, reicht es, wenn er einfach weitere Seminare an der Uni belegt und SWS nachweisen kann. Ob dies allerdings auch im Ermessen der Schule liegt (also ob sie lieber LN haben wollen oder so) kann ich nicht sagen.



You'll never walk alone...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: linebine79 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2012 11:39:36

oder so ähnlich heißt es doch Danke für Deine Nachricht! Es tut einfach schon gut, zu wissen, dass man nicht alleine dabei ist, sich durch diesen Behörden- und Ungewissheitsdschungel zu wühlen. Das allein trennt doch schon die, die nur mal drüber nachgedacht haben, Lehrer zu werden, von denen, die es als Seiteneinsteiger wirklich wollen!

Zum Studium haben wir erfahren, dass man sich seinen Abschluss unter bestimmten Vorraussetzungen als Bachelor-Abschluss anerkennen lassen kann, um anschließend den Master of Education zu machen, also nochmal zwei Jahre Studium. Wie es sich dabei mit den Unterrichtsfächern verhält, haben wir noch nicht erfahren. Wahrscheinlich hängt das von der Uni und den einzelnen Instituten ab. Eigentlich finde ich es unfair, dass ein älterer aber höherwertiger Uniabschluss nur als Bachelor angerechnet wird.

Uns bleibt wohl nur, eine Schule zu finden, die bereit ist, einen Seiteneinsteiger auszubilden. Ich drücke Dir und uns die Daumen!


Kommt Leute, so schwer ist es aber nicht, an Infos zu kommen.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2012 18:26:39 geändert: 07.05.2012 18:38:47

Hier:
http://www.4teachers.de/url/4698

Von da einfach weiter klicken...
Mehr "vorkauen" geht fast nicht
Wenn ihr damit nicht weiter kommt und das auch zu unübersichtlich ist, dann weiß ich´s auch nicht.
Zur Not macht man einen Termin mit einem der zuständigen Sachbearbeiter bei der entsprechenden Bezirksregierung und gut iss.

Frag´doch nicht die Arbeitsagentur, sondern die Leute bei der Bezirksregierung, die den Druck im Kessel haben.

Ihr kennt doch das Sprichwort:
"Wenn du was von Hans willst, musst du nicht zu Hänschen gehen!"


Grundlagen sind schön und gut...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: linebine79 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2012 09:03:53 geändert: 08.05.2012 09:43:13

...aber ich habe darüber hinaus schon konkretere Fragen die ich geklärt haben will (s.o).

@lupenrein: Es geht nicht ums "Vorkauen"...Denken kann ich selber, darum reichen mir die offiziellen Infos auch nicht mehr. Es geht mir um konstruktive Vorschläge, basierend auf Erfahrung! Danke jedenfalls für die Bestätigung, dass die Bezirksregierung hier der richtige Ansprechpartner ist, auch wenn die nicht immer so wollen. Manchmal sind es Kleinigkeiten, die einen weiterbringen...

Der Hinweis auf eine gute Beratungsstelle war für mich ebenfalls Gold wert. Danke an dieser Stelle an liesel1975 für ihre Einschätzungen und den Tipp mit DT! Jeder Fall ist eben individuell gelagert und muss darum wohl individuell geklärt werden. Auch eine Erfahrung, die ich aus diesem Thread mitnehme. Außerdem ist es einfach schön, zu wissen, dass man nicht allein ist.

Ich bin jedenfalls schon wieder einen Schritt weiter!

Danke, Leute!!!


die wollen! Jedenfalls die, denen das Personalproblem direkt auf den Nägeln brennt.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2012 14:06:09 geändert: 09.05.2012 00:56:17

Daß meine Tochter bei ihrem Informationsgespräch dort (BWL, Schwerpunkt Marketing an der WWU Münster) nicht mit einem Vertrag nach Hause kam, war alles.
Sie ist jetzt aber nach der Geburt wieder im Marketing tätig.
Für die Schule fand sie sich noch zu jung


Seiteneinstieg heißt einfach:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2012 20:39:19

lass Dich vorher von der GEW über Möglichkeiten beraten.

Dann lässt Du Dir Deinen ursprünglichen Abschluss -
mindestens anteilig als Lehramtsuqalifikation oder als Beitrag dazu anerkennen.

Dann suchst Du Dir ein Berufskolleg, welches Bedarf auf Deine Fächer hat oder das mit Deinen Fächern den Bedarf "irgendwie" decken könnte.

Der SL ruft in Düsseldorf an und sagt denen, dass die Schule genau auf Dich gewartet hat. Lass Dir die Namen der Gesprächspartner nennen.

Dann gehst Du höchstpersönlich!!! nach Düsseldorf und nimmst alle Zeugnisse mit. Den Anruf vom SL haben die dann schon erhalten.

Dann fluppt dat.

Ein weiteres Studium "auf Deiwel komm raus" würde ich nicht nachschieben!

Versuchs doch mal beim Berufskolleg in Kleve!!

Weitere Möglichkeit: Je nachdem, wo Du in NRW bist: Grenznähe zu anderem Bundesland? Dort versuchen und dann nach NRW zurück.



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs