transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 748 Mitglieder online 05.12.2016 18:00:44
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "fragwürdige werbung auf 4teachers ?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 8 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
@skoleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emiliach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2012 19:27:32 geändert: 30.09.2012 19:28:29

Hi Skole,

fasst Du meine Sätze als Angriff auf?

Hm, ich hatte eigentlich nur mein Empfinden geschildert. Und dies ging dahin, dass es mir so scheint, als ginge es Dir vordergründig um die "Aufdeckung" von Missständen hier.

Wenn dem so sein sollte, finde ich, dass Du irgendwie im falschen Forum, bzw. auf der falschen Internetseite, gelandet bist. Der hier auf den vorhergehenden Seiten genannte Vergleich mit Aldi und Lidl trifft für mich den Punkt. Wenn es mir vordergründig um "ethical correctness" geht, dann bewege ich mich auf den entsprechenden Seiten, sofern mir daran liegt, mich einbringen und mitteilen zu wollen.

In diesem Forum, bzw. auf dieser Internetseite geht es vordergründig um Bildungsfragen, was selbstredend die eine oder andere kritische Bemerkung in Sachen "politischer oder ethnischer Korrektheit" nicht ausschließt, keine Frage.

Dennoch hab ich irgendwie ein "Geschmäckle" bei der Art und Weise, wie Du hier "aufmerksam" machst.

LG
emmi


natürlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2012 19:38:07

gehts mir um die aufdecken von missständen...
um nicht mehr und nicht weniger.
ich finde eine diskussion darüber sollte erlaubt sein....
wo du auf den vorherigen seiten etwas über aldi und lidl liest, weiß ich zwar nicht... aber werbung derselben auf der 4teachers seite hab ich noch nicht gesehen.

skole


Nein... neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emiliach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2012 19:57:18 geändert: 30.09.2012 20:00:51

... hier ist auch bislang keine Werbung von Aldi oder Lidl aufgetaucht, jedoch hat ein User/eine Userin (ich lese jetzt nicht die acht Seiten nochmal durch, um festzustellen, wer was genau gesagt hatte) den Vergleich gezogen, dass auch bei diesen Konzernen ggf. nicht alles immer so lauter ist, wie es den Anschein haben soll, und dennoch die Angebote, bzw. deren Produkte angepriesen werden.

Fakt ist: Wir bewegen uns -Gott sei Dank-!!! in einer freien Marktwirtschaft. Genau genommen, in einer freien und sozialen Marktwirtschaft. Diese beinhaltet für alle natürlich auch die Gefahr, bei Unternehmen zu konsumieren (inkl. Deutsche Bank), die es mit vielerlei ethischen Grundsätzen nicht wirklich so genau nehmen. Manchmal geht es sogar über das "genau nehmen" noch weit hinaus und driftet ab ins Kriminelle. Soweit, so schlecht. Genau DAS sind aber die "Tücken" einer Marktwirtschaft!!!

Mich unterscheidet von "Euch", dass ich genau dieses "Zeug" studiert habe und mir von daher sehr bewusst darüber bin, dass "Freiheit", wie wir sie haben, eben auch ihre Schattenseiten hat. Freiheit bedeutet immer, dass es eine große Menge Menschen gibt, für die dieser Begriff bedeutet, sich bereichern zu wollen. Nenne es von mir aus Kollateralschaden, mir wäre jede Bezeichnung Recht.

ABER: Es gibt auch in diesen Kreisen nicht selten ein Umdenken, angestoßen von der Bevölkerung, sprich, den Konsumenten! Erinnerst Du Dich an Brent Spar? Shell wollte anno 1995 diese Ölplattform schlicht und einfach im Meer versenken, es gab eine riesige Protestaktion und Boykottaufrufe in der Bevölkerung. Shell verlor Billionen an D-Mark.... und entsorgte schlussendlich diese Plattform in Norwegen korrekt an Land. Damit nicht genug: Shell ist mittlerweile einer der führenden Konzerne im Land, die für Nachhaltigkeit, im Rahmen ihrer Möglichkeiten... (ich halte vieles von ihnen nach wie vor für Lug und Trug) einstehen.

Ein erster Schritt.

Insofern verstehe ich Dich ja, Skole, aber HIER (!!) ist sicher nicht die richtige Plattform für deine Inhalte (nämlich politische Korrektheit) gegeben, da gibt es ganz andere Seiten, die Dein Engagement mit Sicherheit sehr begrüßen würden.

Unsereiner freut sich zunächst mal über Angebote von Lidl und Aldi in Bezug auf günstiges Schulzeug (Laminierfolien, etc.) und kauft dieses auch. Die politische Ebene bei jedem Kauf/Konsum zu hinterfragen ist Thema für ganz andere Internetforen.... meiner Meinung nach jedenfalls...

LG
emmi


@emiliachneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2012 20:10:08

da krieg ich ja ein "geschmäckle"... haste dein konto bei der deutschen bank?

ich muss kein gesondertes political-correctness forum suchen...
und ich muss auch nicht bwl studiert haben um dankbarkeit gegenüber der freien marktwirtschaft zu haben!
dort , wo ich mich bewege.., dort werd ich mich kritisch äußern..."!


Nun ja...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emiliach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2012 21:12:15

dort , wo ich mich bewege.., dort werd ich mich kritisch äußern..."!


Prinzipiell sehr gern! Aber man sollte über das, worüber man redet, auch mindestens einen Hauch der Ahnung haben...

Wenn VWL und BWL politisch so leicht in Einklang zu bringen wären, lebten wir im Paradies.

LG
emmi


@ emiliachneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.10.2012 16:09:19

wo ICH meine eine plattform für meine kritischen worte zu finden, solltest du mir schon selber überlassen.
der hauch einer ahnung, den ich von den machenschaften der deutschen bank habe, reicht für diese entscheidung aus.
und wenn ich finde ich eröffne hier ein forum gegen pelze als kleidungsstücke, oder vegane ernährung zur rettung des planeten...auch DANN entscheide ich, dass ich diese plattform für geeignet halte.

skole


Keine Frage, Skole....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emiliach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2012 21:37:53

Einige Wochen später...

Ich gebe Dir in Bezug auf Deine Meinungs- und Handlungsfreiheit natürlich absolut Recht, keine Frage.

Die Frage, die sich mir stellt, ist nur folgende: Wie sollte der Konsument Deiner Meinung nach verfahren? Insbesondere dann, wenn er sich angsichts nicht gar so flüssiger Mittel sieht, wie es manch andere hier offenbar tun?

Diskussionen sind wichtig, keine Frage, aber Handlungsoptionen sind DAS Ergebnis von Diskussionen... das nur mal so nebenbei....

Was wäre Deine Empfehlung? Insbesondere auch an diejenigen, die einen schmalen Geldbeutel haben und sich dennoch im Job und in der Gesellschaft positionieren wollen?

LG
emmi


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2012 21:40:10

verstehe deinen beitrag so überhaupt gar nicht...

skole


Schadeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emiliach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2012 22:42:04

Hallo Skole,

es ist schade, dass Du meinen Beitrag "so überhaupt nicht" verstehst. Daraus muss ich leider schließen, dass Du die gesamte Diskussion des von dir angestoßenen Threads entweder ignoriert oder nicht verstanden hast.

Worauf ich hinaus wollte, war Folgendes: Es ist IMMER eine Gratwanderung, sich als Kosument für bestimmte Produkte zu entscheiden, weil heutzutage beinahe ALLE Anbieter von irgendwas irgendeinen profitorientierten "Dreck am Stecken" haben. Seien es nun die Angebote der Deutschen Bank (die sich für den normalen Verbraucher durchaus kostengünstig darstellen, angefangen bei den Kosten für das Führen eines Girokontos bis hin zu einigermaßen lukrativen Angeboten für Finanzanlagen, sofern das in der Niedrigzinsphase überhaupt möglich ist), die Angebot von Lidl, Aldi oder sonstwem.

Daher schloss sich meine Frage an: WAS GENAU erwartest Du von dem Verbraucher? Erwartest Du, dass er sich bei jedem Kauf irgendwelcher Artikel erstmal lang und breit über die ethische und moralische Ausrichtung des Herstellers erkundigt? Könte ich ja bei Normalverdienern noch verstehen, aber wie sollen es Deiner Meinung nach diejenigen machen, die auf jeden Cent und somit auch auf die günstigen Angebote angewiesen sind, um zu leben und zu überleben?

Es ist ein Leichtes, mit dem Finger auf andere zu zeigen, aber zeige doch bitte SELBST einmal auf, wie eine optimale Handlung zu erfolgen hätte.

Danke

LG
emmi


es neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2012 22:46:12

ging hier um werbung bei 4teachers... nicht um verbraucher im allgemeinen...
lies einfach mal meinen eingangsthread...
skole


<<    < Seite: 8 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs