transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 504 Mitglieder online 04.12.2016 11:45:28
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Werden heute noch Balladen auswendig gelernt?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Werden heute noch Balladen auswendig gelernt?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2012 16:50:47 geändert: 01.06.2012 17:22:36

Weil gerade Wochenende ist und wir (hoffentlich) keine ernsteren Probleme haben, interessiert mich mal die Frage an die DeutschlehrerInnen:

Werden heute noch lange Balladen im Deutschunterricht auswendig gelernt?


Wenn ja - welche??
Wenn nein - warum nicht??

Anlass war mein Beitrag zur Bürgschaft im "netten Unsinn"

Wir älteren Semester haben da ja noch die eine oder andere Zeile oder längere Passagen der Bürgschaft, der Glocke, von John Maynard, den Füßen im Feuer, dem Taucher, Nis Randers, dem Erlkönig oder Belsazar , Gorm Grymme, dem Herrn von Ribbeck, das Grab am Busento und und und im Kopf. Wir mussten die alle komplett lernen

Ich selber erinnere mich, dass ich mir meine erste 1 in der 3. Klasse "verdient" habe, als ich freiwillig das Rückert'sche Gedicht vom Bäumlein, das andere Blätter hat gewollt auswendig gelernt habe.
Das wäre wohl heute für 3.Klässler auch nicht mehr zumutbar/machbar, oder??
http://meister.igl.uni-freiburg.de/gedichte/rue_f04.html

Und welche Balladen habt ihr gelernt / lernen müssen / könnt ihr heute noch??

Ich bin gespannt.

klexel
(keine Deutschlehrerin )


wenn ja, warum....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2012 17:29:56

weil ich die "rap meets classic"- cd in die finger bekam und diese sehr motivierend fand.
hab sie also meinen damaligen fast fünfklässlern vorgespielt und wir einigten uns auf goethes "zauberlehrling".
gruppenweise wurden die einzelnen strophen auswendig gelernt und dazu passende bewegungen improvisiert bzw später gezielt eingesetzt.

das ganze diente schließlich auch noch einer aufführung für die eltern.

ich habs insgesamt sehr gut in erinnerung und kann balladen im kontext mit dieser cd nur wärmstens empfehlen.



jaaaaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: binimaja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2012 19:06:38

ich lerne mit Sohnemann (6.Klasse, Gym) gerade den Erlkönig. (Ich kann ihn noch, weil ich mit den 11ern immer die Reichardt-Vertonung singe.) - Da wir in der 6. in Musik auch über Kunstlieder sprechen, weiß ich, dass der Erlkönig in jeder 6.Klasse gelernt wird. In der 7 dürfen sie sich dann auf den Zauberlehrling freuen, wahlweise auch auf John Maynard, seltener auf den Handschuh.

Und das man ganze Werke auswendig lernen und aufführen kann, beweist dieser Mensch: http://www.youtube.com/watch?v=trlxmx6Vjig (Ja, ein bisschen o.t., weil es keine Ballade ist, aber das Stück ist einfach so grandios, dass ich den Link hier mal unterbringen muss)


Gedicht des Monatsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brittacci Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2012 19:38:56

In der 3./4. lernen die Kinder Herrn Ribeck auswendig. Sie sehen es allerdings nicht mehr so sportlich wie wir früher ("wer kann es als erstes?"). Aber nach einigen Gedichten zum Aufwärmen, kann sie ein längeres Gedicht auch nicht mehr sooo schocken (zumal sie ja einen Monat Zeit dafür haben).
Mit der erwähnten CD habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. Eine Klasse wollte die immer während des Kunstunterrichts hören und hatte so dann auch einige Stücke auswendig gelernt
Ich musste damals auch den Ribbeck und den Erlkönig lernen - das sind zumindest die beiden Stücke, an die ich mich noch erinnern kann...


meineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: soschu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2012 21:08:39

Schüler an einer Förderschule sozaile Entwicklung mussten im letzten Jahr "Zauberlehrling" bzw. "John Maynard" zumindest teilweise auswendig lernen.
Es hat ihnen auch gefallen. Unterstützung bekam ich von Achim Reichel und Thomas D


Kann ich jedem nur empfehlen. Ich hätte so zu meiner Schulzeit auch vielleicht lieber gelernt.



soschu


Auswendiglernenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2012 23:50:39

Ich finde, dass Auswendiglernen ein gutes Gehirnjogging ist
und lasse immer wieder mal ein kleines Gedicht in Deutsch
(oder auch mal einen kurzen Dialog in Englisch) auswendig
lernen. Was Balladen angeht, so mache ich zur Bedingung, dass
jeder eine Ballade oder Moritat aus der Unterrichtsreihe
aussucht, die er lernt. Dann muss ich wenigstens nicht immer
dasselbe hören, denn schließlich sollen alle das Gelernte
aufsagen (z.T. auch in Kleingruppen).

In meiner Schulzeit musste ich in den ersten vier Jahren viel
auswendig lernen. Manchmal lernten wir im Unterricht ein
kurzes Gedicht und mussten das dann zu Hause aufschreiben.
Gutes Training! Später auf dem Gymnasium war es nicht mehr so
viel, dabei waren der "Erlkönig", die "Bürgschaft" und die
"Füße im Feuer".


Wir lernen noch "auswendig"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2012 01:17:37 geändert: 02.06.2012 01:20:36

Gefunden / Erlkönig / John Maynard / Zauberlehrling oder Handschuh / ein Gedicht des Sturm+Drang (z.B. Prometheus) oder der deutschen Klassik - Osterspaziergang.

Geht natürlich über die Frage nach den Balladen hinaus - zieht sich dafür hin bis in Kl. 10.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs