transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 3 Mitglieder online 03.12.2016 03:41:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Unterricht in drei Haupftfächern?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
ach janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2012 22:44:25

über die verzärtelte Jugend von heute hat bereits Sokrates
sein Leid geklagt...

Im Ernst. Ich bin froh über jede/n, der/die auch mal zugibt,
dass es recht viel ist, was wir zu bewältigen haben.


?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2012 22:48:18

ich versteh deinen kommentar nicht, schwingrid, meinst du das jetzt ironisch?

wenn ja, finde ich deine ironie an dieser stelle schlicht überflüssig und auch etwas fade.


wie denn?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2012 23:22:51

Was genau ist denn das Problem?

Geht es um eine Klasse fachfremd in Mathe?
JA, da muss man sich wirklich einarbeiten.

Oder geht es um 3 Hauptfächer gleichzeitig?
Weil damit 18 Stunden abgedeckt sind (bei D und Ma)?
Es hat auch Vorteile, wenn man nicht stündlich die Klasse wechseln muss.
und:
In der GS ist es doch üblich, in Klasse 1+2 D, Ma und SU zu geben,
in Nds. muss man danach leider eins der Fächer abgeben.

Oder geht es darum, in 3 verschiedenen Klassen die Hauptfächer als Fachkollege zu geben?
Fände ich, ehrlich gesagt, auch doof, allerdings bleiben ja noch 10 weitere Stunden (bei einer vollen Stelle) übrig, so dass du damit locker eine Klasse als Klassenlehrer führen könntest - mit SU, Rel, Mus, Ku, Sp ... oder sonst was.

Oder hattest du etwa ganz andere Fächer im Studium und sollst jetzt als Neuling sowohl D, als auch Ma fachfremd unterrichten?

Worin besteht denn dein Problem oder deine Sorge?

Palim


@ der_schwedeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2012 20:14:21 geändert: 05.06.2012 20:14:55

Vielleicht kannst du kurz deine Frage näher erläutern. Siehst du Probleme im Bereich der methodisch-didaktischen Vorbereitung auf den Unterricht oder der Klassenstufe, in der du unterrichten sollst - oder vermutest du Mobbing?

Grundsätzlich besteht immer die Möglichkeit, sich auch zu verändern, wenn man sich an seinem Arbeitsplatz nicht mehr wohlfühlt. Wenn das der Fall sein sollte, rate ich dir, nicht aus Furcht vor dem Unbekannten unnötig lange zu zögern.


Test Testneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: der_schwede Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2012 22:39:27

Hallo,

erstmal ein Danke für die Rückmeldungen!

Ich finde es einfach recht arbeitsintensiv, drei X im Hauptfach zu unterrichten und kenne viele Kollegen, die schon bei zwei X Hauptfach in der GS stöhnen (und die sind wirklich seit Jahren dabei und machen ihre Sache großartig). Da ich noch kein "alter Hase" bin und bisher weder in Ma., noch in der 1. Kl Deu. unterrichtet habe, würde es eine wirklich große Herausforderung für mich darstellen.

Mehr steckt nicht hinter der Frage (aber interessant, was hier und da hineininterpretiert wird ).

Liebe Grüße


Kann mir bitteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2012 22:46:12

mal jemand erklären, was an 2xD und 1xM in einer Grundschule so schwierig und anstrengend ist??

Ich meine diese Frage wirklich ernst, keine Ironie, denn ich habe keinerlei Erfahrung mit der Arbeit an einer GS.

Ich kann mir nur einfach nicht vorstellen, dass es belastender und schwieriger ist als ausschließlich Korrekturfächer in der SEKI oder II zu unterrichten.

Vielen Dank für die Aufklärung
klexel


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2012 23:42:37

Zum einen:
Ich weiß gar nicht, wie das gehen soll, wenn man an der Schule nicht mehrfach auch Hauptfächer übernimmt. Dann bräuchte man doch eine Menge Teilzeit-Lehrerinnen.

Dass du vor dem ersten Mal 1.Klasse ein wenig Muffensausen hast, ist verständlich. Das ging uns allen so.
Anregungen gibt es unzählige im 1. Klasse Forum.

Auf die Frage, was an der 1. Klasse so schwierig ist, finde ich eine Antwort nicht so leicht.
Es ist alles ganz anders.
Auch schön, aber sehr anstrengend.

Man muss sich schon sehr auf eine 1. Klasse einstellen und ich finde, dass man eine Menge Spezialwissen benötigt, das einem im Studium in der Regel keiner vermittelt.
Zu meiner Zeit gab es ein wenig Erstmathe und Erstdeutsch, aber das war wirklich nur ein kleiner Einblick.

Die 1. Klasse ist somit vor allem methodisch herausfordernd.

Außerdem bekommt man kleine Individuen, die ja von Schule keinen Schimmer haben.
Arbeitblätter abheften ist eine Tätigkeit, die man erst lernen muss, ebenso wie Stifthaltung, etc.
Vieles benötigt noch helfende HÄnde, von denen man nie genug hat.

Aufgaben werden in der Regel sehr gründlich nachgesehen, da man ja z.B. zu Beginn die Buchstaben und Zahlen in der richitgen Schreibweise übt.
Da gucke ich quasi jeden Stich nach.

... es gibt noch vieles, was man dazu schreiben kann.
Generell ist eine 1. Klasse eine schöne Aufgabe und immer wieder spannend.
Aber man ist auch froh, wenn das 1. Jahr geschafft ist.

Palim


@palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2012 00:52:17 geändert: 06.06.2012 10:42:23

Ich weiß gar nicht, wie das gehen soll, wenn man an der Schule nicht mehrfach auch Hauptfächer übernimmt.

durch dein problematisierendes vorstellungsvermögen ist mir jetzt erst bewusst geworden, was ich anscheinend für ein glück gehabt haben muss, dass ich seit über ca. 12 dienstjahren noch nie mehr als zwei hauptfächer übernehmen musste - kleine denkermöglichung: es ist ganz einfach, wenn du nur eine klasse hast und diese mit mehreren, eben auch sog. nebenfächer abdeckst - oder du bist eben klassenlehrerin und unterrichtest die scheinbaren nebenfächer auch in mehreren klassen. ich kann mir gar nicht vorstellen,dass sowas in anderen bundesländeren eine barriere darstellt.

unverzagte grüßt.


wie man es kenntneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2012 16:03:39

Wieso Bundesländern?

Es mag ja Schulen geben, an denen es klappt, aber in meinem Umfeld kenne ich das kaum - es sei denn, man gibt wirklich eine Menge Nebenfächer!

D - 5/6 Std.
Ma - 5/6 Std. - je nach Jahrgang
Su - 4 Std. (gilt bei uns als Hauptfach)

Habe ich D+Ma mit je 6 Std, decke ich 12 meiner 28 nötigen STunden ab (es waren auch schon mal 29 Std.!). Bleiben noch 16 Std. übrig.
Da müsste ich aber in sehr vielen Klassen Kunst, Religion, Musik, Sport, Englisch erteilen.
Und wenn das jeder will, wer gibt dann die anderen Hauptfächer?

Ab Klasse 3 muss man in seiner eigenen Klasse mindestens 1 Hauptfach abgeben ... also in einer anderen Klasse eines übernehmen oder noch mehr Nebenfächer unterrichten.
So viele Klassen haben wir gar nicht.

Da bin ich schon froh, dass ich in den letzten Jahren um eine doppelte Klassenführung herum gekommen bin.

Palim


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2012 17:29:03 geändert: 06.06.2012 17:32:20

wahrscheinlich können einige schulen dann wohl einfach besser stundenpläne basteln oder wie ist es sonst bloß möglich, dass bei uns einige kolleginnen nur ein fach und das ist unglaublicherweise nicht mal ein hauptfach unterrichten?

wir haben sogar kolleginnen, die nur nebenfächer geben und solche, die nur hauptfächer geben.

unglaublich, aber wahr.

das eigentliche problem liegt in der verschiedenen gewichtung der fächer - ich wäre für die gleichwertigkeit und somit abschaffung von neben und haupteinteilungsquatsch.


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs