transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 305 Mitglieder online 07.12.2016 13:46:04
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Abgabe einer Klassenarbeit"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Abgabe einer Klassenarbeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fraumustermann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.06.2012 23:06:57

Hallo,

ich bin Vertretungskraft an einer Realschule Plus in RP. Diese Woche habe ich eine KA beaufsichtigt. Es lief alles echt gut. 5 Minuten vor Abgabe erinnerte ich die SuS daran, dass sie zum Ende kommen sollten. Als die Zeit dan rum war, gaben alle bis auf 3 Jungs ihre Hefte ab. Sie schrieben weiter und beachteten mich nicht. Ich sagte freundlich dass es unfair wäre, wenn sie mehr Zeit bekämen als die Anderen. Dennoch weigerten sie sich das Heft abzugeben und wurden ziemlich frech.
Nach einigen Minuten des Diskutierens gaben sie dann endlich ab, wollten sich aber beim KL beschweren.
Die Kollegen meinten ich habe richtig gehandelt, aber irgendwie geht mir das nicht aus dem Kopf.

Was hättet ihr gemacht?

LG


Umneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.06.2012 23:12:00 geändert: 07.06.2012 23:16:34

welchen Jahrgang handelt es sich denn??

Die Zeitregel gilt natürlich für alle und du hast vollkommen richtig gehandelt.
Nur könnte man bei den Kleinen vielleicht etwas großzügiger verfahren als bei z.B. 10.Klässlern, die einfach meinen, sie könnten deine evtl. Unerfahrenheit ausnutzen bzw. dreist werden nach dem Motto: Die weiß ja meinen Namen eh nicht.
Diskutiert wird bei mir in solchen Fällen nicht, es sei denn, ich erkenne, dass ein Großteil der Klasse mit der Zeit nicht auskommt. Dann gibts nen Nachschlag.

Sollen sie sich doch beim Klassenlerer beschweren.
Wenn der richtig funktioniert, dann bekommen sie von ihm noch nen Einlauf obendrein.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fraumustermann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.06.2012 23:19:07

für deine schnelle Antwort. Die hat mich schon ein wenig beruhigt. Es handelt sich um eine 9. Klasse mit 28 SuS. Der Großteil der Klasse war sogar vor Ablauf der 90 Minuten fertig. Es war übrigens ein Aufsatz in Deutsch.


Zu meiner Zeit neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.06.2012 23:30:01

als Schüler (omG, wie alt das klingt...) war es noch so, dass sowas glatt mit ner 6 bewertet worden wäre. Du warst ja sogar noch freundlich zu den Herren, so wie sich das anhört. du warst absolut im Recht und musst dir sicher keinen Kopf machen.


ceterum censeoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.06.2012 23:53:49

es schadet überhaupt nicht, wenn den drei Frechlingen die Note
herabgesetzt würde, denn Termine sind einzuhalten. Es wäre
fatal, wenn sie das erst außerhalb des geschützten Raumes
Schule erfahren müssten, dann sind die Folgen viel schwerer zu
verkraften.

Im Übrigen bist du völlig im Recht.


puh..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.06.2012 20:21:32 geändert: 08.06.2012 20:22:08

euer ton ist ja harter tobak...
erstaunlich, wann lehrer immer meinen "gerecht" sein zu müssen....

ich wäre so verfahren... weiterschreiben lassen und an der stelle, an der sie ihre arbeit eigentlich hätten beenden müssen einen strich machen und die uhrzeit daneben schreiben..


nicht so schön, ist natürlich der ton, den die jungs scheinbar an den tag gelegt hatten... aber oft ists ja so:
wie man in den wald hineinruft...
skole



Hmmm...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uthierchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.06.2012 22:17:32

gerade bei einem Aufsatz ist es ziemlich schwierig, 5 Minuten vor Abgabetermin noch mal eben schnell einen Schluss zu stricken.
Aus Deiner Schilderung entnehme ich, dass die Drei nicht Ihre Zeit mit Däumchendrehen verbrachten, sondern durchaus noch tief im Thema steckten.
Ich kenne weder die Gepflogenheiten in Deiner Schule, noch die Verhaltensregeln, die Du von der KL für die Aufsicht bekommen hast. Offensichtlich sind das eher Wenige, denn anderenfalls würdest du nicht an deiner Entscheidung zweifeln.

Aber Du hattest gefragt, was wir getan hätten: ICH hätte ihnen - unter den Bedingungen, die ich aus deiner Schilderung herauslese - die Zeit gegeben, ihre Arbeit zu beenden. Aber das ist jetzt meine ganz persönliche Einstellung und bedeutet keine Kritik an deiner Entscheidung.

Im Übrigen finde ich die Idee von skole mit der Zeitangabe total klasse: das sichert ab, wenn man so eine nicht näher definierte Verantwortung übertragen bekommen hat.


Ich seh das etwas anders.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.06.2012 22:38:31 geändert: 08.06.2012 22:38:59

Bei jüngeren Schülern wär ich da auch sehr viel nachsichtiger, ganz klar. Da darf auch schon mal jemand in die Pause reinschreiben o.ä.

Aber in einer 9. Klasse muss ich erwarten können, dass sich Schüler ihre Zeit vernünftig einteilen können. Das ist ein gutes Training für die bevorstehenden Abschlussarbeiten in den 3 Hauptfächern.
Da DARF es keinen Zeitzuschlag geben, die Aufgabenstellung und alle Arbeitsbedingungen sind haarklein festgelegt.

Wir üben das mit unseren Schülern ab Klasse 9 auch, mit diesen Bedingungen umzugehen, sonst kommt das böse Erwachen bei den Abschlussarbeiten. Und das hat nichts mit dem Rufen im Walde zu tun.



Ich denke auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.06.2012 10:03:14

wann sollen Schüler lernen Regeln einzuhalten und sich fair zu verhalten, wenn nicht hier?
Schwierig ist die Bewertugn: Ich denke, der Teil, den sie nach Deiner Aufforderung geschrieben haben, sollte nicht gewertet werden. Allerdings: Ist dies zweifelsfrei feststellbar??

Schlimmer finde ich jedoch das freche Verhalten - das würde ich nicht auf sich beruhen lassen. Mindestens ein Gespräch mit den Eltern solltest Du führen, am besten gemeinsam mit dem Klassenlehrer.
Allein schon der anderen Schülern wegen, außerdem geht es hier auch um Deine Autorität!


LG

Hesse


also....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.06.2012 10:48:01 geändert: 09.06.2012 10:48:25

in der neunten klasse nach so einer lappalie mit klassenlehrer ein elterngespräch führen, um die eventuell angeknackste autorität zu kitten?

bitte nicht! das wäre sicher ein weg, um zu demonstrieren, wie mit bomben auf spatzen geschossen wird. falls die kollegin meint, sie habe autorität eingebüßt, dann empfehle ich ihr ein direktes gespräch mit den schreibwütigen schülern. dort lässt sich sicher etwas klären auch ohne bewährte machtkeule.

ich verstehe die hier vorgetragenen argumente, warum sus sich an regeln wie zeitvorgabe etc zu halten haben. dennoch finde ich es arm und sehr bedauerlich, dass schule es offensichtlich so unglaublich schwer fällt, raum zu geben, um interessengeleitet und mit ausreichend zeit schreiben zu lassen. wie uthierchen schon schrieb, schreiben ist kein formelprodukt sondern ein schöpferischer prozess und es ekelt mich geradezu an, dass da dann abgabe gefordert wird. schließe mich auch skole an bzw was spricht denn dagegen, wenn länger geschrieben wird, aber mit zeitnotiz?

termine einhalten können sie auch im kochunterricht vor dem backofen lernen oder?


 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs