transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 130 Mitglieder online 04.12.2016 23:53:26
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "die würde des schülers ist antastbar....."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
die würde des schülers ist antastbar.....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.06.2012 18:32:54

im zusammenhang mit dem klassenarbeitsforum, dass hier auch grade beackert wird, stelle ich mir die frage:
wie haltens lehrer eigentlich mit ihrer macht?
zunehmend (und auch aus meiner eigenen schulzeit noch gut in erinnerung) empfinde ich lehrerverhalten als beharren auf die einem kraft amtes verliehene macht...
dabei haben schüler/kinder nur wenig chancen, sich aufzulehnen. tun sie es, gelten sie schnell als störenfriede.
ich beobachte täglich!! kollegen, die ungerecht und respektlos gegenüber schülern sind.
die ihre macht ausnutzen um einen "ruhigen" vormittag zu verleben.
und es sind nicht wenige... ich möchte behaupten, es sind mehr als 50%.

warum machen wir schule zu so einem lieblosen ort?
warum zollen wir kindern nicht den respekt, den wir auch für uns einfordern?
warum gibt es in schulen so viele kinder die angst haben?
warum gibts unbeliebte lehrer?
warum ist die note häufig davon abhängig, wie angepasst ein kind ist?
warum geben wir schülern nicht den raum, den sie für ihre entwicklung brauchen? ( z.B auch einfach mal mehr zeit bei einer klassenarbeit? )

der warums gibts da viele... euch fallen bestimmt auch noch welche ein..

skole



http://www.prof-kurt-singer.de/leitgedanken2.htm


ich kannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.06.2012 19:52:56

diese Beobachtung, was meinen KollegInnenkreis betrifft, nicht teilen.


Solche ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.06.2012 20:07:05

... Lehrer gibt es ganz bestimmt, an unserer Schule waren/sind es jedoch die absoluten Ausnahmen!
Auch an den Schulen meiner Kinder gab es vereinzelt solche Lehrer, aber auch dort war es Gott sei Dank eine Minderheit!


Die Würde des Schülers verteidigt der Anwaltneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.06.2012 21:31:10 geändert: 09.06.2012 21:32:28

Ich erlebe, dass Schüler zunehmend mehr Macht erhalten und auch ausüben.
Dies geht bis hin zur Personalpolitik. Ebenso erhalten Eltern immer mehr Macht.
Damit haben SuS meines Erlebens nach ganz viele Möglichkeiten, sich aufzulehnen.
Damit machen auch die SuS Schule zu einem lieblosen Ort. Zum Beispiel hat mir ein 10. Klässler schon zweimal Prügel angedroht. Er glaubt mir einfach nicht, dass ich zwar klein, aber blitzschnell bin.
Es ist leider - in Einzelfällen - ein GEGENEINANDER statt eines MITEINANDERS.

Ich sehe in bestimmten Klassen nicht den nötigen Respekt. Hier mache ich Dienst nach Vorschrift. Das wiederum wollen die SuS nicht - verständlich, eins bedingt aber eben das andere.
Die Lehrer werden vielfach gegeneinander ausgespielt: Bei der haben wir nix gelernt - bei Ihnen lernen wir was - nächstes Schuljahr: Bei der haben wir nix gelernt etc.

Ich glaube nicht, dass eine Note davon abhängig ist, wie angepasst ein Kind ist.

Wenn eine KA für 45 Minuten konzipiert ist und zwei Stunden Arbeitszeit gegeben werden, ist das Service genug. Zeiteinteilung will auch trainiert sein.



Istneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.06.2012 21:40:12 geändert: 09.06.2012 22:08:25

das Kriterium beliebter oder unbeliebter Lehrer?

Wenn ich einen Kollegen sehe, der gerne Filme zeigt und sich ansonsten mit seiner Unterrichtsvorbereitung eher zurückhält, butterweiche Zensuren gibt und mit den Schülern auf Kumpel macht, sich mit den Jungen bufft und kumpelhaft auf die Schulter haut, im Kollegium aber die Kolleginnen mobbt - dann bin ich mit meiner Konsequenz und meiner Strenge lieber unbeliebt.

Respekt gegenüber Schülern sollte eine Selbstverständlichkeit sein, wenn aber Schüler keinen Respekt den Lehrern gegenüber zeigen, sie gegenüber Eltern verleumden und Lügen verbreiten, unverschämte Antworten geben, dann hört meine Großmut irgendwann auf.

Auch die Würde von Lehrern ist antastbar...


manchmal wünsche ich mirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.06.2012 21:45:11 geändert: 09.06.2012 21:46:03

den "Gefällt-mir-Button" zu manchen Beiträgen hier in den Foren - wie im Fratzenbuch....

Nachtrag: gerne auch einen "Gefällt-mir-nicht-Button"....


@skoleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.06.2012 22:57:21

ich bin erstaunt über dein Forum. Aber freilich gönne ich
dir mustergültige SuS. Ich arbeite an einer kooperativen RS
plus in RLP und bin immer wieder von un- bis asozialen
jungen Menschen umgeben, die das Wort Respekt nicht nur
nicht buchstabieren können, sondern darunter auch nur
verstehen, dass sie Angst verbreiten, um ihre Macht zu
demonstrieren.

das Kollegium versucht alles, die von Ahnungslosigkeit
geschriebenen Lehrpläne halbwegs und mit Anstand zu erfüllen
und eine Klassenkonferenz jagt die nächste.

Von solcher Realität habe ich bei meinem vor Jahrzehnten
erfolgten Dienstantritt auch nicht Alpe geträumt. Und doch
liebe ich meine Arbeit - wenngleich mir vor den Korrekturen
immer mehr graut, weil ich schlicht nicht lesen kann, was da
steht etc. pp.

Mögest du von solchem verschont bleiben.


@skole:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.06.2012 23:23:45 geändert: 09.06.2012 23:24:31

JA: Die Würde der SuS ist unantastbar!

ABER:

Unser Grundgesetz spricht von der Würde des Menschen, also auch von der Würde jedes einzelnen Lehrers.
Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass die Verrohung in der Sprache vieler Jugendlicher, ihre zunehmende Respektlosigkeit gegenüber allen Erwachsenen sowie herablassendes Kommentieren jeglicher Kritik (egal in welchem Bereich) an dir vorübergeht. Spätestens im Reality-TV musst du doch davon eingeholt werden. Und glaub mir, das ist vielleicht inszeniert, aber trotzdem wie aus dem Leben gegriffen.
Wer, deiner Meinung nach, wird dieses Problem lösen?


schön,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2012 10:34:15

dass ihr in den vordergrund euer beiträge alle das wort "ICH" rückt.
ich arbeite in der schulischen erziehungshilfe und in der integration... ich weiß wahrrlich was kinder mit emotionalen und sozialen störungen sind, die mich und die kollegen manchmal an den rand der verzweiflung bringen.

wer meinen forumseingangsthread aber mal genauer liest, sollte verstanden haben, dass es darum nun hier nicht geht.
ich wollte nicht hören, wie toll eure kollegen sind , oder wie durchgeknallt eure schüler.
ich wollte wissen, wo IHR ( und in diesem fall kann man dann auch das wort ich benutzen) erlebt, dass kinder in schulen unter der macht der erwachsenen leiden.
für alles andere könnt ihr gerne neue foren zum thema "ich bin so ein toller lehrer, ihr auch? " oder " was tut ihr gegen respektlose schüler?"aufmachen.

zur macht der lehrer gehört für mich z.b auch die vergabe von mündlichen noten... die manchmal nicht nur nicht kriteriengeleitet sind, sondern sich auch nach persönlichem goodwill bilden.
warum z.b vergeben wir an stille kinder gerne mal die note "3" für mündliche mitarbeit?
unsere stille macht hat nicht nur mit offensichtlichen gemeinheiten zu tun. deswegen wundert mich, wie gut ihr eure kollegen kennt.
ich empfinde die reaktionen hier reichlich unreflektiert und wenig selbstkritisch.
erinnert mich ein wenig an unser "homosexuellenforum" hier, in dem alle schwule lieb haben und es deshalb gar keine diskriminierung geben kann.

skole



seltsamneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2012 10:38:56

da werden endlich mal wieder viele wirklich spannende fragen gestellt, über die sich ein nachdenken lohnen könnte
und der tenor von einigen kollegInnen ist, wenn sie sich denn überhauopt auf die fragen einlassen, sofort eine notwendige kritische distanz zu verlassen, um anschließend auf respektlose, sprachverrohte und insgesamt nur schlecht erzogenen schülerinnen zu verweisen.

mich beschäftigt schon lange die frage, inwieweit wir unseren beruf gewählt haben, weil damit auch macht verbunden ist.
manchmal bin ich erschrocken darüber, wieviel spaß es mir macht, sie auszuüben.

und ich hoffe inständig, dass ich es noch merke, wenn ich meine macht missbrauchen sollte.

interessant auch der hinweis, dass es sowas offenbar nur in anderen schulen gibt - war schon klar.

unverzagte grüßt.






 Seite: 1 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs