transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 644 Mitglieder online 05.12.2016 19:58:00
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Freies Schreiben"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
@bibbeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2004 13:51:00

zur Rechtschreibung

Beim Freien Schreiben akzeptiere ich immer die Lautgetreue Schreibweise der Kinder. Einigen fällt dann schon auf, dass ihr Wort anders aussieht als das gleiche Wort nehmen wir mal an im Buch.
Dann erkläre ich ihnen schon, wie das mit der Rechtschreibung funktioniert. Gut hilft es ihnen, dass sie hier schon mehr in der "Erwachsenenschreibung" sind.

LG hops


Is ja tollneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ankajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2004 18:45:20 geändert: 24.09.2004 18:47:32

Ich wusste auch gar nicht, dass es sowas gibt. Außerdem unterrichte ich ja bei Erwachsenen, aber wenn ich noch an die Grundschulzeit meiner Kinder denke (jezt 18 und 14) wird mit jetzt noch ganz anders. Es ging immer nur um richtig oder falsch. Wir Eltern waren dafür verantwortlich, dass die Kinder mit fehlerlosen Hausaufgaben in die Schule kamen. Meine jüngere Tochter hat mal zu hören bekommen, als sie sagte, dass ihre Mama die Hausaufgaben nachgeschaut habe, dass sie lüge, denn da sei noch ein Fehler und ihre Mama sei doch Lehrerin. Diese Grundschulzeit hat mich viele Nerven gekostet. Eigentlich wollte ich mich als Mutter, die Lehrerin ist, möglichst wenig einmischen, aber da musste ich was unternehmen. Hat nur nicht viel genützt. Also, eure Methode finde ich einfach nur schön, sowas hätte ich gerne für meine Töchter gehabt.


Bilder und Wörterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2004 23:27:56

Obwohl ich mit einem Fibellehrgang arbeite, biete ich auch das andere Material an.
Nun habe ich Schüler, die Eis, Polizei und Ente schreiben, weil sie Robischon-Material ausgewählt haben.
Ich habe Schülerinnen, die das Wort Igel mit der Anlauttabelle herausgefunden haben und einen Igel daneben gemalt haben.
Und ich habe einen Schüler, der das Wort Piratenschiff gesteckt hat und ein sehr schönes Schiff gemalt hat, weil er es auf einer Wort-Bild-Karte gesehen hat. Auf jeder dieser Karten habe ich ein Wort gedruckt und dazu passend ein Bild gemalt, so dass die Schüler verstehen können, was es bedeutet. Die Karten sind Fibel-unabhängig und können vielfältig eingesetzt werden. Sie stehen nicht nur in der Freien Arbeit zur Verfügung, sie werden auch im Unterricht eingesetzt.
Diese Woche haben wir Sätze mit dem Wort "malt" geschrieben und jeder konnte sich Karten aussuchen. So entstanden viele verschiedene Sätze: Tim malt 1 Piratenschiff. Anna malt Sterne. Alle Bilder zusammen haben unser erstes Buch ergeben: Alle malen! Das liegt nun in unserer Bücherecke.

Diese Schreibanlässe motivieren die Kinder in besonderer Weise, weil sie merken, dass Schrift und Schreiben etwas mit Mitteilen zu tun hat.

Palim



Noch ein Tipp:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cve Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2004 03:28:42

Von Konfetti gibt es eine Bilderkartei mit Gegenständen drauf, aber viele auch nicht lautgetreu. Die Kinder können schreiben, was auf den Bildern ist. Das hilft Kindern, denen keine Geschichte einfällt.


;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bibbe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2005 11:14:10

mittlerweile schreiben bei mir fast alle, wie die weltmeister und haben meist schon wirklich alle laute in ihrem wort... (nur 2-3 können das noch nicht so gut)... jetzt bin ich an den punkt gelangt, wo es mir an ideen mangelt.. ich würde gerne kleine klassenbüchlein mit den kindern machen, bei denen jedes kind 1 seite gestaltet.. eins hab ich schonmal gemacht und sie sind mächtig stolz drauf!!! hat jemand von euch ideen?
ich freu mich schon!
bibbe


Alle Themenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2005 12:15:09

Mein Hobby, Wie ich wohne, Mein Lieblingstier, Fasching (Ich hatte ein Foto von jedem gemacht und sie haben dazu geschrieben)...
Auch ganz schön sind manche Bilderbücher als Ausgangspunkt (z.B. Eric Carle Die kleine Spinne spinnt und schweigt oder Die kleine Maus sucht einen Freund) ...


Hosentaschenbücherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mueck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2005 12:19:19

waren bei meinen ne zeitlang der renner....

faltest einen langen bunten streifen aus pappe od. papier wie eine ziehharmonika, so dass ein leporello (oder "babybuch" ) entsteht. dazu passend gabs kleine weiße zettel, auf die bildchen mit passendem wort gemalt und geschrieben wurden. die meisten kinder wollten diese kontrollieren lassen, bevor sie sie in ihr büchlein geklebt haben.
einige kinder fanden das irgendwann zu "pippich" und haben angefangen, kleine geschichten zu schreiben.
in jedem fall haben sie sich erstaunlich viel mühe gegeben und waren ganz stolz auf ihre produkte....
lg und viel spaß beim ausprobieren
mueck


*schnüff*neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2005 15:27:14

Nun hab ich dir als Nachricht sooo viele Ideen geschickt, und die kann man hier gar nicht lesen.
Kannst du sie nicht hierher kopieren?

Palim


*palimunterstütz*neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mueck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2005 16:41:24

auja büdde reinkopieren hier, bibbe....
*anblinzel*



*reinkopier*neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bibbe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2005 11:37:34

DDAAAAAAAAAAAAAAAAANNKKKKKKKEEEEEEEEEE
Palim!!!!!!!!!

Ich habe vor Weihnachten ein Buch zu den Figuren der Tobi-Fibel gemacht: Weihnachten bei den Tobis.
Aber wenn du Lesen durch Schreiben machst, hast du vielleicht keine solche Figuren.
Sonst ginge ja auch "Winter in..." oder "Winter bei ..." ... allerdings ist hier ja kein richtiger Winter Ich wollte mit den Schneemännern darauf warten, ob es im Februar vielleicht noch Schnee gibt.
Außerdem haben wir im November ein Märchen-Theaterstück besucht und dazu gemalt und geschrieben.

Es geht auch, dass du eine Figur selbst einführst, z.B. ein Tier oder einen Zauberer, eine Hexe etc. und die Kinder dann dazu etwas schreiben lässt.
Z.B.: Was die Hexe alles hext oder der Zauberer zaubert, was das Tier erlebt etc.
z.B. Ein Tier kommt durch irgendwelche Umstände in einen anderen Kontinent und sucht sich dort neue Freunde oder sowas

Und dann gibt es ja noch die Möglichkeit, Bücher mit den Kindern gemeinsam zu lesen und dazu dann zu schreiben und zu malen. Ich habe Elmar gelesen und getuscht - aber nichts geschrieben - "Das kleine Ich bin Ich" ist wohl Standard ... habe ich selbst aber noch nie gemacht.

Von einem Kollegen habe ich heute einen Ordner zu "Irma mit den großen Füßen" bekommen. Den muss ich mir erst einmal genau ansehen - soll aber auch gut sein.
Man könnte ja z.B. auch ein eigenes Buch zur Raupe Nimmersatt schreiben, die kein Obst sondern eben etwas anderes frisst. Oder man nimmt dazu ein anderes Tier - ein nimmersattes natürlich
Ah - wenn sie ein bisschen älter sind, könnte man sogar einen Bücherwurm nehmen, der sich durch verschiedene Bücher frisst. Jedes Kind kann dann auf einer Seite etwas zu einem Buch schreiben oder ein Buch darstellen, durch das sich der Wurm frisst (schööööööne ideee - find ich grad... dauert aber noch ein bisschen, bis meine das können)
In der Rubrik Erzählanlässe gibt es von mir noch einen Erzählanlass zum Piraten. Ich habe einfach eine Figur geschaffen, wir haben ein bisschen mündlich dazu erzählt, dann gab es den Geschichtenanfang und die Schüler haben dazu etwas geschrieben. (habe ich im letzten Durchgang gemacht, neben der Fu- und Fara *würg*-Fibel

Ach so, gestern und vorgestern habe ich folgendes gemacht: zu den Tobis, die ja durch das ganze Buch auf einer Reise sind, habe ich einen Anfang geschrieben, dass sie gerade an einem Fluss rasten. Alles mit Wörtern, die meine Kids schon lesen können. (4 Sätze - INhalt: die Tobis rasten am Fluss)
Dann hatte ich Sätze vorbereitet, die alle zum Anfang passen z.B.: Papa pellt ein Ei. Ela tollt im Wasser. Alo und Ole rennen um die Wette. Unter der Tanne wimmeln Ameisen. etc.
Diese Sätze lagen in der MItte des Klassenraumes auf mehreren Tabletts wild durcheinander aus.
Die Schüler haben sich jeweils einen Satz geholt, ihn gelesen, ihn unter den Geschichtenanfang geschrieben.
Am folgenden Tag konnten sie dann in einem angezeichneten Feld darunter ein Bild malen... und mussten ja zuerst noch einmal lesen, was sie geschrieben hatten

Eine Kollegin von mir hat die Kinder immer frei schreiben lassen - das geht natürlich auch und es wird dann einfach ein Geschichtenbuch.
Dann gibt es noch Modelle, wo man Bilder oder Gegenstände auslegt udn die Kinder sich dazu etwas ausdenken sollen - das find ich schwierig, wenn die Gegenstände oder Bilder keinen großen Anreiz geben.
Ach so, ja, du könntest auch eine Phantasie-Reise machen und die Schüler schreiben und malen dann dazu. Das ist ja sehr vielfältig, da du sie z.B. auf eine Reise schicken kannst (dann schreiben sie: XY reist nach ... Dort trifft sie/er ... Dort sieht sie/er etc. - also das Reiseziel ist dann frei
Oder du schickst alle an den NOrdpol oder zu den Indianern oder nach Afrika oder in den Dschungel etc.

ähm, war schon was dabei?
Erzähl mal!

Palim


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs