transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 214 Mitglieder online 06.12.2016 23:18:36
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Referendare"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 4 
Gehe zu Seite:
bdUneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2012 07:02:10

Den BdU macht der Ref/LAA eigenverantwortlich.

UBs haben weder etwas mit dem (angeleiteten) Ausbildungsunterricht noch mit dem BdU zu tun, sie werden entsprechend der Vorlieben des ZfSL gestylt. Ich kenne Schulen, die stellen für solche "Veranstaltungen" extra Lerngruppen zusammen. D.H. die "Alternativbegabten" und "Verhaltensorginellen" werden während des Ubs in einer parallen Lerngruppe aufbewahrt.

Übrigends mal ein guter Aspekt, der besagte ref schein wenig disziplinarische Probleme zu haben, wenn es ihm gelingt die Gruppe so in Schach zu halten.


Undneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2012 08:47:50 geändert: 19.06.2012 08:49:22

jetzt bitte noch mal mit Übersetzung - diese Abkürzungen gibt es in unserem BL nicht - und im Wiki auch nicht...

bdU ??
ZfSL ??


Wir werden sehen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2012 09:36:04 geändert: 19.06.2012 09:36:29

Übrigends mal ein guter Aspekt, der besagte ref schein wenig disziplinarische Probleme zu haben, wenn es ihm gelingt die Gruppe so in Schach zu halten.


Noch ist die Stunde nicht gelaufen!


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2012 12:11:58

BdU = Bedarfsdeckender Unterricht

Die zweite Abkürzung sagt mir nichts...


Übersetzungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2012 15:33:05

Missmarpel meint, dass der Lehramtsanwärter für seinen Unterricht selbst verantwortlich ist und sonst niemand.

In den meisten Bundesländern wurde der betreute Unterricht (wie auch immer er genannt und abgekürzt wird in verschiedenen Bundesländer - auch eine schöne Frage für das Wiki!)... also dieser Unterricht wurde immer weiter eingeschränkt
und der eigenständige Unterricht ausgeweitet.

So übernehmen in manchen Bundesländern die Anwärter von Beginn an - also ab dem ersten Tag - Klassen und Fachunterricht eigenständig und sind nur in wenigen Stunden durch den Mentor begleitet.
In Niedersachsen ist es z.B. so, dass zuvor das Referendariat im November oder Mai begann und der eigenständige Unterricht erst zum Halbjahr - also nach 3 Monaten Referendariat - begann.
Inzwischen fängt das Referendariat mit dem Halbjahr an... und die Anwärter übernehmen dann sofort eigenständigen Unterricht.

Das bedeutet dann auch, dass der Mentor die Stunden nicht mit dem Anwärter plant, bespricht oder reflektiert.

Eine Frage des Geldes - schließlich erfüllt ein eigenständig unterrichtender Anwärter einen Teil der benötigten Lehrerstunden ... und ein Mentor, der weniger betreuende Stunden erhält, gibt auch mehr Unterricht.
So spart man doppelt... und zahlt womöglich am Ende doch drauf.

An Stelle der Eltern würde ich nach dem Besuch das Gespräch suchen, den Anwärter befragen, ggf. den Mentor befragen oder nachhaken, ob die geforderten Leistungen denn mit den abgesprochenen und in der Fachkonferenz festgelegten Leistungserhebungen übereinstimmen.

Palim


Ausgangsfrageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2012 19:10:56

An Stelle der Eltern würde ich nach dem Besuch das Gespräch suchen, den Anwärter befragen, ggf. den Mentor befragen oder nachhaken, ob die geforderten Leistungen denn mit den abgesprochenen und in der Fachkonferenz festgelegten Leistungserhebungen übereinstimmen.

Wenn ich Hugo richtig verstanden habe, ist dies aber gar nicht seine Frage, sondern nur, ob es ok ist, wenn so eine Stunde vorher mit den SuS "eingeübt" wird.

Übrigens finde ich, dass sich die Eltern mit solchen Befragungen ganz schön weit aus dem Fenster lehnen.


Perspektive wechselnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2012 20:28:41

Warum lehnen sich Eltern weit aus dem Fenster, wenn sie Fragen stellen?

Es geht doch um die Bildung IHRES Kindes.
Sie sind für IHR Kind zuständig.

Warum sollten sie dann nicht nachfragen dürfen?

Es steht doch sogar in den Erlassen, dass den Eltern darzulegen ist, wie die Noten zu stande kommen.

Ich hatte den Eindruck, dass es auch um die Notenvergabe geht, dass auffällt, dass die Kinder Kurzreferate zu vorab unbekannten Themen halten sollen - ohne sich darauf vorbereiten zu können - und dass diese dann mit Noten beurteilt werden, die sehr streng erscheinen.

Da diese Form vorab/ bei anderen LuL noch nicht vorgekommen ist, finde ich, dass der Lehrer vorab erklärt, warum das so ist (dafür gibt es Elternabende, Briefe etc.) und/oder bei einer NAchfrage durch Eltern darlegen kann, warum er so vorgeht, welche Kriterien er zu Grunde legt und wie er sie vorab mit den SuS erläutert hat.
Wenn man nachfragt, muss es ja nicht mit einem Vorwurf geschehen und heißt das ja nicht, dass man an der Fachkompetenz zweifelt oder will, dass er es ändert, sondern nur, dass er die Grundlagen erläutert. Außerdem gibt das das Signal, dass die Eltern interessiert sind an dem, was in seinem Unterricht geschieht.

Palim


ZfsLneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2012 20:34:28

In NRW sind vor einiger Zeit die Studienseminare umbenannt worden (mit der neuen verkürzten Vorbereitungszeit).
Die heißen jetzt:
Zetrum für schulpraktische Lehrerbildung


Abkürzungen im Wiki erläuternneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: docman Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2012 21:08:46 geändert: 19.06.2012 21:09:41

Klexels Anregung, die Abkürzungen im Wiki zu erläutern, habe ich gern aufgenommen und möchte euch ermuntern bei Bedarf ein Gleiches zu tun.
docman


Danke, docmanneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2012 21:11:58 geändert: 19.06.2012 21:12:51

das ist ja ein Superservice.

BdU und ZfsL mit Link und Hyperlink - da bleiben ja keine Wünsche mehr offen


<<    < Seite: 4 von 4 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs