transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 340 Mitglieder online 06.12.2016 09:27:12
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kind im Studium oder vor dem Ref?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Kind im Studium oder vor dem Ref?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ladyofrage Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.07.2012 09:46:59

Hallo,

nachdem ich jetzt lange mit meinem Verlobten darüber diskutiert habe, ist mir die Idee gekommen, die Community hier mal zu meinem Problem zu befragen.
Ich studiere momentan im 6. Semester Grundschullehramt, werde durch eine Ethikerweiterung und diverse andere Verpflichtungen auch noch mindestens 3 Semester studieren. Meine Frage ist nun, was der "stressfreiere" Zeitraum für eine Schwangerschaft ist. Während des Studiums oder nach dem Examen und vor dem Referendariat. Ich kann bisher nicht einschätzen, ob es sinnvoll ist, vor dem Ref eine Pause zu machen oder ob man nicht die Flexibilität des Studiums nutzen sollte, um eine Babyauszeit zu nehmen.
Für Erfahrungen, Meinungen jeglicher Art bin ich sehr dankbar.

Liebe Grüße
Mimi


Ich habe da neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: supermom4 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.07.2012 11:02:15

zwar keine Erfahrungen mit, aber ich darf ja auch meinen Senf dazu geben,oder?
Die Säuglings- und Kleinkindzeit kann unglaublich anstrengend und schlaflos sein,ebenso wie die Prüfungs- und Referendariatszeit. Wenn man das miteinander kombinieren will, kann es sein, dass man weit über seine Grenzen hinaus belastet wird. Das ist nicht gut für Noten, Abschlüsse und Kind.
Jedes Kind ist anders. Es gibt bestimmt Kinder, mit denen man das machen kann, die viel schlafen etc. Wobei dahingestellt sei, ob sie nicht doch ganz viel Aufmerksamkeit brauchen, auch wenn sie sie nicht fordern.
Ich habe vier Kinder und meinen zweiten konnte ich keine Stunde in "fremder" Obhut lassen - selbst Papa war nicht gut genug. Auch im Alter von drei Monaten hat er durchaus gemerkt, wenn ich nicht im Haus war. Ich habe dann auch das stundenweise Unterrichten aufgegeben. Mit meinem dritten hätte ich das mit guter Betreuung auch vollzeitig bestimmt gut hinbekommen. (Aber ich hatte ja den zweiten vorher
)
Leider kann man sowas vorher nicht wissen. Wenn du also jetzt ein Kind planst, plane auch ein, erstmal die anderen Pläne nicht so verwirklichen zu können.

Wenn ich schon so genau ein Kind planen würde, würde ich bis nach dem Ref warten - meine Meinung


Erstmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brittacci Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.07.2012 11:21:42

herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung, dass ihr ein Kind wollt!
Ich würde damit auch bis nach dem Ref. warten. Das Referendariat fand ich auch ohne Kind schon stressig genug. Selbst wenn du ein pflegeleichtes Kind hast, bist noch fremdbestimmt. Hinzu kommen div. Termine. Auch der Schlafmangel ist nicht zu unterschätzen!!! Ich bin derzeit froh, wenn ich weiß, welcher Tag und welches Datum heute ist. Ich könnte mir nicht vorstellen, jetzt gerade für eine Prüfung zu lernen (und mein Kind schläft jetzt durch ).
Den idealen Zeitpunkt gibt es nie, aber ich würde es nach dem Referendariat planen oder zumindest so, dass im mittleren Drittel der Schwangerschaft die Prüfung liegt. Aber selbst dann weißt du nicht, wie es dir in der Schwangerschaft geht (ich konnte zB auch in der Schwangerschaft schon nicht schlafen und ging da schon auf dem Zahnfleisch).


Kinder- je eher desto besserneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feltija Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.07.2012 12:12:50

Hallo!

Ich habe im Studium zwei meiner Kinder bekommen (war mit dem ältesten im ersten Semester ungeplant schwanger). Mittlerweile habe ich drei Kinder und mache als Quereinsteigerin Ref.

Meine Meinung ist nach wie vor: im Studium Kinder bekommen ist super und läßt sich auf jeden Fall leichter organisieren als später... Müssen natürlich beide Partner ihr Teil dazu beitragen. Finanziell sollten die Ansprüche ebenfalls nicht zu hoch sein, aber ich denke als StudierendeR hat man ja eh wenig Geld.

Wenn man wartet bis man das Ref fertig hat und evt. auch noch auf die Lebenszeitverbeamtung, dann ist schon ganz schön viel Zeit ins Land gezogen... Im Endeffekt muss so eine Entscheidung natürlich zur persönlichen Situation passen.

Ich bin jedenfalls froh, dass meine Kinder jetzt schon aus dem Gröbsten raus sind. Im Ref hat man einfach einen größeren Zeitaufwand als im Studium...

Viele Grüße und nur Mut...!


ladyofrageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2012 00:49:29 geändert: 06.07.2012 00:50:39

mir scheint deine Frage etwas einseitig zu sein. Seid Ihr
beide euch denn einig? Der Zeitpunkt hängt gewiss nicht
allein von der biologischen Uhr und der Verbeamtung bzw. dem
Referendariat ab.

Ich finde es toll, dass ihr euch für ein Kind entschieden
habt
- indes wird es euer gesamtes Leben grundlegend verändern.

Das Referendariat liegt mitten zwischen den
Abschlussprüfungen
an der Uni und der Verbeamtung - und es ist der
anstrengendste
Teil. Immer wieder kommen gute LuL im Referendariat auf die
Idee, lieber etwas anderes zu machen, das hat starke und
schmerzhafte Gründe.



Ich habe 2 Kinderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: strandhaus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2012 12:35:12

das erste kam zwischen dem Studium und dem Referendariat, da habe ich 1,5 Jahre pausiert. Mir ist nach 1 Jahr echt die Decke auf den Kopf gefallen... Das Ref habe ich auch mit dem Kind gut hingekriegt, die Sandkastennachmittage haben vielleicht auch stressminimierend gewirkt. Das zweite Kind kam direkt nach dem Ref, ich hab dann auch am Tag vor dem Mutterschutz eine Stelle bekommen . Nach 6 Monaten bin ich voll eingestiegen. Stimmt schon, Kinder machen Arbeit, Lärm und müde. Aber sie helfen auch, in stressigen Phasen auf dem Boden zu bleiben und zu sehen, was wirklich wichtig ist. Wir haben beide Kids nicht "geplant", sie kamen halt so, und sie kamen auch zur richtigen Zeit. Für beide hatten wir tolle Tagesmütter, gut und flexibel. Ich würde mich immer wieder so entscheiden.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2012 16:19:22

ich freu mich mit und für alle, die sich kinder wünschen.
aber egal, für welchen zeitpunkt du dich entscheidest, du solltest auch damit rechnen, dass es nicht sofort klappt. eine schwangerschaft kann man nicht punktgenau einplanen. daran solltest du bei deinen überlegungen denken und "lieferverzögerungen" gelassen hinnehmen können


Ich finde es toll,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2012 18:57:30 geändert: 06.07.2012 19:00:09

dass ihr euch Kinder wünscht und hoffe, dass es so läuft, wie ihr es euch wünscht.
Aber vieles lässt sich einfach nicht planen. Daher sollte man besonders im Ref oder wenn beide Eltern berufstätig sind, "Notfallpläne" haben. Alle Hilfen, die man sich denken kann, im Kopf haben oder besser im Adressbuch und nie zögern Hilfe anzunehmen, egal ob Eltern, Verwandte, Freunde, Kindermädchen, Tagesmutter, Kita .. .
Man braucht es aber auch, wenn ein Elternteil in Elternzeit ist, denn man könnte selber mal krank werden oder auch nur mal eine kurze "Auszeit" benötigen.


dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ladyofrage Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.07.2012 20:42:35

Hallo ihr Lieben,

danke erst mal für die vielen Antworten.
Natürlich lässt sich ein Kind nie genau planen, es ist aber auch so, dass wir nicht nur ein Kind wollen (momentan sind 3 gewünscht, obwohl mein Verlobter sich gerade in den Kopf gesetzt hat, dass er 6 will ), das heißt, dass nach dem Ref sowieso versucht wird, eines zu bekommen, nur dann vorzusgweise schon das zweite.
Da ich einen 13jährigen Pflegesohn habe, sind mir stressige Phasen mit Kindern nicht unbekannt. Mein Papa, der in Frührente ist, wartet außerdem schon sehnsüchtig darauf, Babysitter spielen zu dürfen Das ganze drumherum ist also durchaus bedacht und in gewissem Maß geregelt.
Interessant ist für uns also eben vor allem, welchen Zeitrahmen man fokusiert (ob das dann klappt, ist sowieso dahingestellt) - jetzt während ich noch studiere, oder bevor ich ins Ref gehe (ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass ich nach dem Examen beliebig Zeit habe, mit dem Ref anzufangen).
So oder so fand ich eure Antworten aber schon mal recht hilfreich, danke :)


immer wieder spannendneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.07.2012 20:46:52

wieviele foren man mit kinderplanung füllen kann
die kommen eh , wie sie wollen... sind meist anders als gedacht und machen mal mehr oder weniger stress.
das kann man doch alles nicht so verkopft sehen.
und ehrlich gesagt: in einer community muss man das auch nicht ausdiskutieren... vielleicht auf so einer "mamaseite"...
jeder mensch und jedes kind ist anders... da gibts keine wirklich klugen ratschläge...

skole


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs