transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 21 Mitglieder online 05.12.2016 05:23:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Arbeitszimmer organisieren "

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Arbeitszimmer organisieren neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: berrykiss Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2012 20:08:01

Hallo ihr Lieben

ich habe jetzt noch 2 Wochen Ferien und müsste mal ganz dringend anfangen mein Arbeitszimmer zu organisieren.
Allerdings hab ich bisher noch keine gute Organisaton meiner Ablage für mich gefunden. Hat jemand von euch sein Arbeitszimmer und seine Ablage so toll organisiert, dass er mir da ein paar gute Tipps geben kann?

Jule


Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2012 20:42:35 geändert: 29.07.2012 22:35:43

müsstest du uns schon ein bissche näher erläutern, was dir wichtig ist.

Es gibt Leute, die haben unendlich viele Aktenordner mit Materialien, und andere haben nix mehr ausgedruckt, sondern nur noch im PC oder auf Festplatten.

Dann kommt es sicher auch auf die Fächer an - manche bedeuten sehr viel mehr Zeugs als andere.
Grundschullehrer neigen ja zum Sammeln von allem, was ihnen in die Finger kommt - und brauchen möglicherweise sehr viel mehr Stauraum in Kisten und Kästen als ein Gymlehrer mit "nur" 2 Korrekturfächern.

Also erzähl doch einfach mal ein bisschen mehr - und guck mal inzwischen auch über die Suchfunktion nach ähnlichen Foren hier - Arbeitszimmer - die gibts dazu nämlich reichlich, z.B. hier und noch mehr:
http://www.4teachers.de/?action=showtopic&dir_id=7147&topic_id=16731
http://www.4teachers.de/?action=showtopic&dir_id=7041&topic_id=15969


Und als Anregung und Einstimmung:
http://www.teachersnews.net/artikel/nachrichten/beruf/013167.php


Bisher...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2012 21:34:26

...hatte ich meine Materialien und Ordner nach Fächern sortiert und dabei nach Lehrplanbereichen gegliedert (und auch dementsprechend beschriftet). Leider kommt jetzt ja bald ein neuer, dann muss ich wohl umsortieren.
Alle Schriftstücke habe ich einmal ausgedruckt und auf dem PC, da mir mal sehr viele Arbeitsblätter und Stundenentwürfe verloren gegangen sind, als mein PC den Dienst versagt hat.
Arbeitsmaterial, Gebasteltes und Sachen fürs Klassenzimmer habe ich in den Keller ausgelagert und mir eine Liste erstellt, die neben dem PC an der Wand hängt (ich liebe solche Listen. Hab ich auch für Speisekammer, Kühltruhe und Arzneischrank).
Außerdem hab ich eine Schubladenkomode, in der Bastelpapier schön sortiert ist (bzw. sein sollte ... meine Tochter räumt da nämlich besonders gerne drin rum).
Ansonsten arbeite ich mit Stehsammelern, die während der Schulzeit gefüllt werden. In den Ferien nehme ich mir dann einen halben Tag, um alles ordentlich wieder abzulegen.
Das restliche System meines Büros lässt sich als kreatives Chaos" freundlich umschreiben. Ich räume grundsätzlich nur in den Ferien auf.


@ivy81neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2012 21:47:56

Das kommt mir doch sehr bekannt vor...
Ich mach das nämlich genauso.

Die Ordner sind nach Jahrgangsstufen und Fächern sortiert. Innerhalb eines Ordners dann nach Themen.
So kann ich, weil ich nur ein ganz kleines Arbeitszimmer habe (seit wir ein zweites Kinderzimmer brauchten), jedes Jahr den alten Jahrgangsordner für das Fach nach unten bringen und mir den neuen holen. So hab ich alles, was ich brauche, oben im Arbeitszimmer und muss nicht immer laufen.

Mit Listen arbeite ich auch gerne
Ich hab sogar eine für meine DVDs...


laufendes Geschäftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2012 00:07:22

Für die Ablage verfahre ich, wie andere es schon beschrieben haben. Für das laufende Geschäft habe ich auf einem Regal für jede Klasse und jedes Fach Platz, an dem die benötigten Bücher, Materialien und Hefte(r) abgelegt werden. Dazu kommen dann natürlich auch die Arbeitsbögen, die ich - für jede Klasse / jedes Fach - in einer Sammelmappe aufbewahre. Die Mappen haben verschiedene Farben, so dass sie auch in der Schultasche schnell wiederzufinden sind.
Bei diesem System suche ich nicht verzeifelt mein Material zusammen, sondern habe es mit einem Griff - vorausgesetzt, ich habe es auch konsequent abgelegt. Wer nicht so viel Regalplatz hat, kann auch Ablagekörbe nehmen. Dann geht man statt in die Breite in die Höhe.


Altpapiertonneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2012 07:42:16

Ganz hilfreich ist eine ausreichend bemessene Altpapiertonne. ich wundere mich persönlich immer darüber, welcher "Mist" sich so ansammelt.

Am besten hilft bei der Arbeitszimmerorganisation die Rundablage "P" (wie Papiertonne) und beherztes Aussortieren.


Ausmisten!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mykene Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2012 08:11:40

"Ausmisten" - welch ein bewundernswertes Zauberwort!
Habe die erste Tonne gefüllt. Es fällt mir jedoch schwer, Bücher wegzuwerfen - auch wenn sie in alter Rechtschreibung und für den Deutschunterricht eigentlich nicht mehr zu gebrauchen sind. Weg damit! Am besten immer einen Tag, bevor die Tonne geleert wird. Dann sind sie am nächsten Tag tatsächlich weg - und man kann sie nicht mehr rausholen.
Zum Alltag ist alles schon beschrieben, siehe oben.
Ich wechsle von Zeit zu Zeit mein System. Manchmal ergeben sich neue Aspekte der Ablage. Seit ich viele ABs auf dem PC habe (Sicherung wichtiger Unterlagen auf externer Festplatte), hat jedoch mein Papierwust etwas nachgelassen.

Ich denke, es muss jeder für sich selbst ein System entwickeln, wie er seinen Schulkram aufbewahrt. Ein Genie beherrscht halt ganz einfach sein Chaos


Glückspilzine,.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2012 08:20:39

die ich bin, habe ich mich an genau ein Buch je Kursstufe zu halten mit je 7 Lektionen.
Fazit:
- 4 Farben (je eine je Kursstufe), die mit dem Bucheinband harmonieren

- je Kursstufe ein Ordner, in dem alle Arbeitsblätter und auch die Arbeitsmaterialien (nur ausgedruckt für den Notfall) zu finden sind
- dazu je Lektion ein Hefteordner, in dem die Arbeitsmaterialien (laminierte Blätter mit Aufgaben, Lesetexten, Aktivitäten, spruch alles, mit dem die Kursteilnehmer arbeiten) beheimatet sind

- am Rechner parallel dazu: Je Kursstufe und Lektion ein Ordner, in dem wieder unterschieden wird nach Arbeitsblättern, Arbeitsmaterialien (für die Hand der Lernenden), Lesetexten, Diverses

UND:
Mein Rollladenkasten hat 4 Fächer, für jede Kursstufe eines.

Das macht ein farbiges Bild, ist übersichtlich und ich finde auf Anhieb alles!

Wie gesagt, ich bin eine Glückspilzine, weil sich der Lehrstoff ja ständig wiederholt und ich die Arbeitsblätter und -materialien nur adaptieren/ergänzen/erweitern/kürzen/modifizieren/abändern/ .... muss.

Aja, meine Vorbereitungsmappen (je Tag eine Hülle in einem Ordner) sind in einem drehbaren Aktenrundschrank (nein, KEINEPapierrundablage) sieht so aus http://www.4teachers.de/url/5017 archiviert (ist verlangt für 5 - 7 Jahre) und ist einfach praktisch!

Dazu gibt es "Restmaterialien", die in großen wunderschönen Boxen auf eine Wiedererstehung/verwendung warten

dafyline


Etwaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2012 10:14:37 geändert: 31.07.2012 10:15:07

3 Jahre hatte ich einen 2m hohen drehbaren Ordnersammler
mitten im Zimmer stehen, bis es mich restlos genervt hat, dass
ich immer drum herum suchen musste und kein Tisch mehr
reinpasste ins Zimmer.

Inzwischen habe ich die halbhohen Regale reumütig aufgestockt
und dafür zwei große Arbeitstische - nun finde ich auch alles.
Seit ich mir angewöhnte, die tragbare Festplatte zwischen
Schule und AZ zu transportieren, habe ich auch da keine
Fehlbestände mehr.


Was abzuheftenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2012 13:02:59

sein könnte, werfe ich in den Sommerferien weg.
Inzwischen muss jedes lose Papier erst Eignungstest bestehen, ehe es in meine Wohnung darf


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs