transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 185 Mitglieder online 04.12.2016 09:28:52
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "jeden tag eine stunde sport"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
..."knigge" für experten?...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2005 13:48:21

"... Ich schreibe über die Kunst, mit den eigenen Träumen zu arbeiten, um dadurch in den Genuss von Vorteilen zu kommen, die das Unbewusste (UBW) nur denen gewährt, die sich ihm gegenüber loyal und kooperativ erweisen. ...." (Koana Tin Jabali)

folgende dreiteilung fand ich in den weiten des netzes:
träumen
denken
machen

vom maulen habe ich in diesem zusammenhang nichts gefunden!

assoziationen:

träumen, wünschen, spinnen, ideen (ohne wertung!)
denken, entscheiden, abwägen, zusammenhänge erkennen, was ist von den träumen umsetzbar (jetzt - sofort; längerfristig?)
machen, handeln, umsetzen (unter gegebenen bedingungen und ressourcen)

vereinfacht kann ich es als input-, output-prinzip ausfassen, wobei die black-box häufig gar nicht so black ist.

bei manchen kommentaren frage ich mich, warum der verfasser nicht bildungsminister geworden ist oder ob dieser miesen zustände auswandert, in das land seiner träume. sicherlich träume ich. ein minister müsste ja entscheidungen treffen und offensichtliche mißstände nicht anprangern, sonder sie beseitigen. indem ich mich über sachverhalte und tatsachen aufrege, leiste ich keinen beitrag zu deren veränderung. viele sehen und handeln bereits in schulen, sonst würde schule überhaupt nicht mehr funktionieren. viele sind nicht blind, sondern sehend. manch einer ist allerdings so blind, dass er nur innerhalb seiner scheuchlappen zu sehen glaubt und sieht nichts außer seiner selbst.
inwiefern verbitterung zum verlust der einfachsten manieren, des miteinander umgehens, beitragen kann, möchte ich hier gar nicht hinterfragen.

sachliche, faire und auch humorvolle auseinandersetzung oder diskussion sind meilensteine für zukünftige entwicklungen. wenn allerdings schon „vorbilder“ dieses nicht mehr beherrschen oder vorleben, keine alternativen worte mehr kennen, fast nur noch negativ besetzte wörter in ihre texte einfließen lassen, um anderen zu zeigen, wie doof und blind sie doch seien, frage ich mich, ob ich derartige äußerungen noch ernst nehmen darf.

binsenwahrheiten aufzuschreiben mag ja sehr interessant sein und ist oft auch wichtig, um sich wieder einmal klarheit zu verschaffen. so zu tun als sei man der einzige, der diese erkenntnis gewonnen habe, scheint mir ehr zweifelhaft.

jo, über einen experten habe ich vorstellungen und an einen experten habe ich erwartungen. wortwahl und höflichkeit habe ich immer als selbstverständlich vorausgesetzt. jo, jetzt bin ich um eine erfahrung reicher.

obwohl ich nun so viele worte geschrieben habe, bin ich mir nicht sicher, ob es überhaupt eines wortes bedurfte (eines wortes wert war).

gab es nicht schon mal eine diskussion – jeden tag mindestens eine stunde sport? wenn dann eine bewegung in dieser richtung stattfindet, sehe ich es zunächst erst mal positiv!


@vectra (Binsenweisheiten)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2005 14:52:38 geändert: 12.03.2005 14:53:51

Wenn Du meinen Beitrag auf dieser Seite ansprichst: habe ich irgendjemandem auf den Schlips getreten? Was ich angreife, sind die Verhältnisse, und die kann ich als sehender Mensch nicht gut finden. Sport zu treiben sollte m. E. in das Belieben jedes einzelnen gestellt sein, es sollte Spaß machen und nicht verordnet werden.

Ob selbst bei einer Bewegungsstunde pro Tag (wovon ja effektiv höchstens 25 Minuten übrigbleiben) eine Modifikation der Verhältnisse zu erwarten ist, wage ich zu bezweifeln. Wer 6 Stunden täglich auf dürftigem Mobiliar sitzend zubringt, hat's irgendwann an der Wirbelsäule. Es ist notorisch - oder so habe ich jedenfalls vorgefunden - daß die meisten Schüler auf der Oberstufe keine Rolle vorwärts mehr schaffen. Ihre Wirbelsäule (in diesem Fall primär die HWS) hat überwiegend bereits ihre natürliche Biegsamkeit eingebüßt.

jo


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs