transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 533 Mitglieder online 04.12.2016 13:46:00
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wie SL entlassen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
tja...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.08.2012 21:23:48

Ja, aber nur mit nem ganzen Sack voller Beweise...

der nachteil daran ist, dass es wahnsinnig schwer ist, jegliche form von mobbing nachweisen zu können...aber auch hier macht der versuch klug.


Mirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.08.2012 21:56:58

hat damals der PR gesagt, dass bei Mobbing Aussage gegen Aussage steht und meist nichts zu machen ist. Deshalb wird sich das Schulamt hüten, einzugreifen. Man muss dann schon sehr viel Kraft und Geduld mitbringen und trotzdem auch mit einem Misserfolg leben können.

Solange es keine Toten gibt, passiert da nichts.


@leonie5neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.08.2012 22:16:39

Du solltest deinem Kollegen raten, sich entsprechend begründet umsetzen zu lassen. Das geht schnell, da es m.E. entsprechende Gerichts-Urteile gibt. Außerdem fällt es auf, wenn Schulen eine hohe Flukturationsrate aufweisen.

Ich kann nicht empfehlen, wie Don Quichotte gegen Windmühlen zu kämpfen (macht krank ohne Veränderungen nach sich zu ziehen).


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.08.2012 22:33:35

Außerdem fällt es auf, wenn Schulen eine hohe Flukturationsrate aufweisen.


das mag ja sein, aber interessieren tut es eine schulaufsicht nicht wirklich - solange es keine massiven elternklagen gibt, ist doch alles plüschig.


Wie schon geschrieben...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mordent Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.08.2012 12:13:48

... SL zu entlassen ohne knallharte Beweise einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen bzw. mutwilligen Vorgehensweise ist unmöglich. Man sitzt schon recht sicher im Chefsessel.

Letztlich gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder man ist psychisch stabiler als die SL annimmt und geht unbeirrt seiner Wege, oder man muss die SL gewinnen lassen und räumt das Feld.

Es sei denn, man kriegt PR und einen Großteil der Kollegen auf seine Seite und lässt die SL auf den Konfis abblitzen, bis sie sich nichPensionierung stehen, da zepterführend sind, glaube ich, könnte mann sogar eine SL "rausmobben".

der Pralltriller

der Pralltriller


?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.08.2012 22:36:56

bis sie sich nichPensionierung stehen, da zepterführend
sind
??


rausmobben?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: strandhaus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2012 14:57:45

gleiches mit gleichem vergelten? vorsichtig würde ich mit solchen vorschlägen sein. denn man kann nur das beklagen, dessen man sich nicht selbst schuldig macht.


@ Leonie 5neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2012 21:59:46 geändert: 22.08.2012 22:02:16

Du schreibst: "SL lügt vorsätzlich, weiß aber, dass ihr nichts passieren kann."

Das klingt merkwürdig einfach, aber auch parteiisch. Welche Gründe sollte es geben, dass eine SL vorsätzlich lügt. Was soll sie davon haben? Und da ihr angeblich nichts passiert, gemeint ist da wohl, dass die vorgesetzte Behörde bewusst nicht eingreifen würde, arbeitet ihr in eurem Bundesland wahrscheinlich im Sündenpfuhl, im Rocker- oder Rotlichtmilieu. Zumindest legen die Einlassungen das nahe.

So wenig und so viel einer Schulleitung widerfährt, wenn sie etwas ausgefressen hat, also mit einer Haftstrafe von mehr als einem Jahr zu rechnen ist, so wenig und so viel widerfährt einem Lehrer. Denn beide befinden sich im selben Dienstverhältnis. Das Gesetz unterscheidet nicht zwischen Finanzbeamten, Schulleitern oder Lehrern.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs