transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 585 Mitglieder online 06.12.2016 21:08:44
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Holocaust Thematik im Klassenzimmer"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
@neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tempelina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2012 21:55:40

Klexel: danke für die hilfreichen Beiträge
Leonie5: Das ist mir auch klar... es geht hier nicht um das was sondern um das WIE


Wieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2012 21:58:35 geändert: 19.09.2012 22:03:04

leonie schon sagte: Mit Quellen!!
Originalbilder, Originalszenen etc.
Anders geht es nicht.

Den Film "Das Leben ist schön" kannst du ja zum Schluss als Bonbon anbieten, wenn die Schüler mit dem Thema vertraut sind..

Noch ein Link:
http://www.youtube.com/watch?v=QdIpBgJLdAk
Das ist eine Doku von fast 2 Stunden, wo Überlebende des Holocaust (1981) über ihre Horrorerfahrungen in Auschwitz berichten.

Wenn du daraus 2-4 Szenen rausnimmst, wäre das sicher auch sehr eindrucksvoll.


Eben!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2012 22:01:50

Das wie können keine Spielfilme sein - dann sind wir d'accord:))

Ich nehme an, Dir ist die Richtung nicht klar, wenn Du nach dem "wie" fragst?

Das Schulbuch und der Lehrplan geben Dir die Reihenfolge relativ sinnvoll vor - entsprechend hast Du die Freiheit, Schwerpunkte zu setzen.

Schau mal in die Aufgaben im Schulbuch oder - wenn Du hast - im Lehrerbegleitheft.
Da findest Du sicher eine Fülle sinnvoller Anregungen!

Ich glaube übrigens nicht, dass die Schüler "verroht" bzw. unsensibel sind, weil sie Computerspiele spielen.

Sie können schon zwischen Realität und Fiktionalität unterscheiden.



Ich neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tempelina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2012 22:07:12

danke euch ja für eure Ratschläge, ich stehe nur noch ganz am Anfang meiner Ausbildung und mir fällt es noch schwer einzuschätzen, was Kinder emotional vertragen können. Da fehlt einfach die Erfahrung.


Guckst duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2012 22:08:47

vielleicht mal in den Heften
"Praxis Geschichte" - da findest Du zu Einzelthemen immer recht sinnvolle Unterrichtsanregungen. Die muss man ja nicht 1:1 umsetzen.

Raabits: Geschichte

Bundeszentrale für politische Bildung etc.

Oder lass die Schüler themenorientiert den Holocaust "erforschen":

Naziideologie
Erziehung im Dritten Reich
Organisationen im Dritten Reich
KZ
Das Buch: "Das Mädchenorchester von Auschwitz"
Tagebuch der Anne-Frank etc.

Gib den jeweiligen Gruppen Materialien an die Hand.

dann:
Große Plakate zum jeweiligen Thema und Präsentationen erstellen lassen.

Eine Ausstellung konzipieren

Was betrifft es mich heute?
Was geht mich die Vergangenheit an?
etc.

etc.


OK,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2012 22:10:51

das wussten wir ja nicht.

Trotzdem ist leonies Vorschlag sinnvoll: Halte dich erstmal an die Vorgaben des Buches und des Kerncurriculums.

Aber nur Buch geht einfach gar nicht.
Und ich wäre da auch wirklich nicht zimperlich. 1-2 Videos sind absolut zu vertreten.

Noch einmal: Welcher Jahrgang - welcher Schultyp??


Wenn Du ganz am Anfangneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2012 22:11:18

Deiner Ausbildung stehst, hast Du sicher einen Mentor zur Seite, der Dir Hilfen geben kann.


Lass die Schüler Fragenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2012 22:17:02

stellen an das Thema:
was ist "Holocaust"
was weiß ich
was habe ich gelesen
was hat mir jemand erzählt
was will ich selbst wissen
wo finde ich Antworten auf meine Fragen
wie gehe ich mit der unterschiedlichen Verarbeitung eines historischen Stoffes um: Film, Dokumentation, Roman, Foto(fälschung) etc.

mind-map machen lassen
wissen sammeln lassen
fragen daraus entwickeln lassen

dann methodisch: wie Antworten auf meine Fragen

arbeiten lassen
welche Antworten erhalten
wie bin ich vorgegangen
was bleibt ungeklärt und warum
unendlich....


Hierneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2012 22:18:29

ist ein Link aus unserem oben schon verlinkten Linkportal (mein Gott, was für ein Satz.. )

http://www.planet-schule.de/sf/php/02_sen01.php?sendung=7927

Da gibts auch nen 1/2stündigen Film zum Download, im Wissenspool gibt es Material und Infos. Musst einfach mal alle dazugehörigen Buttons anklicken.


Filmeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2012 22:50:54 geändert: 19.09.2012 22:52:16

(oder auch Ausschnitte daraus) die sehr wohl „Spielfilme“ sind und dennoch auf wahren Begebenheiten beruhen (und auch Zeitzeugen einbauen)
http://www.youtube.com/watch?v=LFwbh4r1MvU (Schindlers Liste)
http://www.youtube.com/watch?v=K14bbxilLC0 (Mühlviertler Hasenjagd)

Noch eine kritische Bemerkung, die eine junge, wirklich sehr bemühte und durchaus objektive Kollegin einmal in einer Klasse (nach etlichen Einheiten über den Holocaust) zu hören bekommen hat: "Hört endlich einmal damit auf, allen ein schlechtes Gewissen einzureden! Das ist nicht wie Gulasch, das möglichst oft aufgewärmt besser schmeckt und besser verdaut wird. Bitte lasst die Vergangenheit endlich Vergangenheit sein und bringt nur mehr kurze Fakten und nicht wochenlanges Auswalzen aller Gräueltaten. Schaut doch in die Länder, wo es derzeit Tote gibt - da wird nicht drüber geredet, das wird einfach nicht behandelt! Und das sind oft Eltern, Freunde, Verwandte von Schulkollegen..."

Mir hat der Satz zu denken gegeben.
Leider lernen die Verantwortlichen nicht aus der Geschichte, sonst gäbe es keine Kriege, Bürgerkriege, Diktatoren usw mehr.



<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs