transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 196 Mitglieder online 09.12.2016 12:56:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ideale Sammlung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Ideale Sammlungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2002 21:40:17

Physiksammlungen sind meist umfangreich mit Sachen, die niemand braucht oder findet , bzw. so klein, dass Experimentieren an sich zum Improvisieren auffordert. Wie sieht sie denn nun aus, die ideale Sammlung? Was muss dabei sein und was ist völlig überflüssig?


A:ideale Sammlungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.09.2002 16:21:44 geändert: 05.09.2002 16:24:40

Also, bei uns ist es eher der umgekehrte Fall, wir haben viel zu wenig in der Sammlung. So wenig, dass Schülerexperimente in Gruppen fast unmöglich sind. Oft ist es der Fall, dass der/die Lehrer/in bloß vor der Klasse vorführt, weil wir entweder zu wenig, oder nur kaputte Geräte haben. Ich finde, wo der Staat momentan doch plötzlich so viel Geld hat, ruhig mal was für die Schulen gespendet werden kann. Ich finde, man sollte die Sammlung nach Lehrplan gestlaten und genügend Geräte kaufen. Dann müssen die Lehrer sich mehr drum kümmern. Bei uns ist es nämlich meistens so, das Geräte nicht eines Schülers wegen kaputt gehen, sondern weil die Lehrkraft nicht ausführlich genug erklären oder "versehentlich" kleine Einzelheiten vergessen. Man sollte isch vorher vielleicht ne ganze Stunde drüber unterhalten, bevor man das Experiment durchführt. Man muss mehr Druck machen, dann werden die Schüler auch vorsichtiger sein. Man sollte auch nicht sagen, für solche "Besprechungs-stunden" fehlt die Zeit, schließlih kann man ja nicht sagen, dass in der Physik grade viele Experimente gemacht werden (mehr wären wünschenswert), also kann man sich ruhig mal 45 min. Zeit nehmen und das Experiment in aller Ruhe und Ausführlichkeit durchgehen. In Apell an alle,
physikass


Reden statt Experimentieren?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.09.2002 20:45:49

Es ist doch "stinklangweilig" die ganze Stunde über ein Experiment zu reden, dass in der nächsten Stunde zu machen ist. Es muss doch wohl nicht alles vorgemacht werden? Ein wenig kreatives Handeln und anwendbares Wissen sollte ein eperimentierender Schüler wohl schon mitbringen.
Das war auch nicht das Anliegen des Forums, sondern eben die ideale Sammlung zu erarbeiten.


Handlungsorientierung, Entdeckendes Lernen.....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ruedi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2002 09:45:43

und all diese Schlagworte stehen und fallen in naturwissenschaftlichen Fächern mit der jeweiligen Sammlung. Bin jetzt kein Experte (unterrichte Physik fachfremd in einer 6ten) aber hatte letzte Woche das Problem, dass unsere Sammlung noch nicht einmal einen Klassensatz Magnete hergibt. Ja wie soll man denn da vernünftig Versuche durchführen lassen. Dann läufts ja doch wieder auf einen Demonstrationsversuch heraus, der zwar von Schülern, aber vorne am Pult durchgeführt wurde. Das ist bei unserer Schule nicht nur mit Magneten so, auch beim Thema Elektrizität musste ich schon bzgl. Schülerverusche improvisieren, weil unsere Sammlung nicht genügend Kabel, Birnchen usw. hergab.

Lange Rede, kurzer Sinn. Eine Sammlung muss zumindest die grundlegenden Bestandteile in einem kompletten Klassensatz (30+5) z.V. stellen um einen handlungsorientierten Unterricht zu gewährleisten.

Und wenn ich mir dann das Alter der Sammlung unsere Schule anschaue . . . nene, jetzt hör ich auf.

Auf anderen Schulen ist´s bestimmt besser, oder?!?


Finanzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2002 22:14:33

Ich denke, ein Klassensatz muss nicht unbedingt vorhanden sein, denn experimentieren kann man gut in kleinen Gruppen oder in Partnerarbeit. Es müssen ja auch nicht immer alle parallel arbeiten (unterschiedliche Aufgabenstellungen).

Das Alter der Geräte ist zum Teil mehr als würdig in Museen zu landen. Aber wer will das finanzieren, von können ganz zu schweigen. Also gilt ein Aufruf an die Industrie: Stattet die Schulen vernünftig aus, wenn Fachkräfte gesucht werden! ( Leider liest niemand aus der angesprochenen Gruppe diesen Aufruf!)


Verbundene themen....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.09.2002 16:55:34

Also @ Kerne:
Ich weiß ich weiß, aber ich habe das Thema ein wenig ausgeführt. immerhin hängt es auch mit der Achtung der


wat is denn jetzt los????neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.09.2002 16:56:34

Da hab ich doch voll den langen Beitrag geschrieben, da wird der nicht mal zur Hälfte angezeigt?!?!


------------------also noch mal von vorne..........:-(((((neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.09.2002 16:59:08

ok, jedenfalls meinte ich, dass man nur über Experimente so ausführlich reden muss, bei denen was kaputt gehen kann. Jedenfalls habe ich auch die gleiche Meinung wie ihr, es sollten klassensätze Vorhanden sein, aber manchmal auch nur die Hälfte, wegen Partnerarbeit und blablabla..., na dann, (hoffe der Beitrag wird jetzt ganz hingeschreiben)
bye, physikass


Virtuelle Versucheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stefan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2003 18:20:27

Eine ganz andere Aspekt ist natürlich der Computer. Das Internet biete viel Möglichkeiten, physikalische Versuche zu simulieren. Als Beispiel möchte ich hier das Virtuelle Laboratorium nennen, welches unter http://physicsweb.org/resources/Education/Interactive_experiments/ zu finden ist. Es kommt zwar nicht an einen richten Versuch ran, da es nichts zum anfassen ist, aber soweit ich weiss, werden Computer mehr gefördert als eine klassische Physiksammlung. Gerade für größere Klassen (Oberstufe) ist der oben geannte Link recht gut, da es unter anderem Experimente zu Themen wie Einstein's Theorien enthält.


"Anfassbar"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2003 22:04:06

Bei meinen Schülern (7. - 10. Klasse) ist es wichtig was in den Händen zu haben bzw. etwas anfassen (verstellen ) zu können. Chemie ist das ..., Physik ist das, was nie gelingt!
Aus diesem Grund setze ich für Experimente nicht gern den Rechner ein.
Allerdings habe ich hier auch noch nicht die rechte Resonanz für meine Materialsammlung bekommen.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs