transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 160 Mitglieder online 06.12.2016 07:14:06
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Facebook-Freundschaften zwischen Lehrern und Schülern?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vatalanta Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2012 19:51:49

ich suche schon verschiedene Meinungen zu dem Thema, sonst bringt ja die ganze Arbeit nichts. Aber wie schon erwähnt, muss ich generell erstmal Ausschau halten, ob die Wahl des Themas sich lohnt!

An alle, die sich hier bereits für ein Interview zur Verfügung stellen, werde ich mich dann entsprechend wenden.


Mit der Zeit gehen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: enila89 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2012 20:59:59

Hallo vatalanta,

ich bin auch in Facebook und habe die Freundschaftsanfragen meiner SchülerInnen bestätigt. Ich glaube, dass man als Lehrperson ruhig auch mal zeigen kann, dass man mit der Zeit geht (ich bin Mittelschul-Lehrerin). Außerdem bemerke ich, dass die SchülerInnen sich über eine Bestätigung sehr freuen.

Bis jetzt hatte ich noch keine Probleme damit - ich muss aber auch dazu sagen, dass ich die SchülerInnen wieder löschen werde, sobald Probleme jeglicher Art auftauchen sollten. Außerdem habe ich mich sofern abgesichert, dass ich alle möglichen Einstellungen bei Facebook getroffen habe.

Zum Beispiel können mich die SchülerInnen persönlich nicht anschreiben, weil ich für sie den Chat ausgeschaltet habe. Ich habe sie auch in eine von mir erstellte Gruppe ("SchülerInnen") gestellt. Man kann nämlich auf Facebook einstellen, welche Gruppe meine Pin-Einträge lesen kann und welche nicht. Und zusätzlich habe ich auch noch eingestellt, dass man mich auf Bildern nicht einfach markieren kann, sondern dass ich gefragt werden muss. Außerdem tauchen diese Markierungen auf meinem Facebook-Status nicht mehr auf. Nützlich finde ich auch, dass man sich vor "Hackern" schützen kann. Facebook bietet einem die Möglichkeit, dass man eine SMS bekommt, sobald man sich bei einem neuen Computer auf Facebook anmeldet. Jeder Computer wird somit gespeichert.

Ich finde also - wenn man sich auf Facebook gut auskennt (ist alles wirklich toll beschrieben!), dann kann man auf jeden Fall Freundschaftsanfragen bestätigen.

Grüße, Aline


Klarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2012 21:14:27

kann man die Schüler in eine Gruppe stecken und die Einsicht in die Pinwand, Bilder etc. verhindern. Ist auch gut, dass du das tust. Das mit der Gruppe hatte ich ja früher auch schon geschrieben.

Nur frag ich mich dann, wofür dann noch Facebook mit den Schülern?? Email-Kontakt reicht doch dann vollkommen.

Alle Untersuchungen und Publikationen machen ziemlich deutlich, dass Kontakte zwischen Lehrern und Schülern in Social Networks nicht sinnvoll sind und möglichst unterbleiben sollten.

Um das zu erkennen, brauchte ich diese Untersuchungen nicht, da bin ich selber drauf gekommen.

LG
klexel


mit der zeit gehen....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2012 21:27:35

würde im moment auch eher heißen: kein facebook...
skole


Ich werde regelmäßig gefragtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.10.2012 00:01:30 geändert: 12.10.2012 07:30:46

von Schülern, ob sie mich im Fratzenbuch "adden" dürfen.
Ich antworte dann "Darfst Du gerne, aber du solltest wissen, dass ich mich einmische, wenn sich jemand nicht benehmen kann."

Dabei bleibt es dann (zum Glück) meistens.

Nachtrag: Ich akzeptiere nur die Freundschaft von Schülern, die ich im Moment unterrichte, und lösche diese, wenn ich sie nicht mehr habe. Das sage ich auch vorher.
Ehemalige akzeptiere ich auch.
Im vorigen Jahr bekam ich mit, wie eine Schülerin auf ihrer Pinnwand ihren Klassenlehrer beschimpfte. Da ich es lesen konnte, konnte ich auch eingreifen:
Hardcopy des Pinnwandeintrags gemacht, an den stellvertrenden KL geschickt, Schülerin zur sofortigen Löschung des Eintrags aufgefordert.
Einen anderen Schüler löschte ich, als er trotz mehrmaliger Ermahnung nicht aufhörte, Meldungen in Fäkalsprache zu posten.


@ enila89 Für michneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2012 15:43:48 geändert: 14.10.2012 15:46:18

gibt es andere Möglichkeiten Schülern zu zeigen, daß ich mit der Zeit gehe. Und dazu (und um einen guten Draht zu ihnen zu besitzen) brauche ich kein Facebook (es gibt auch KollegInnen , bei denen hängt die Hose sonstwo oder der String schaut hinten raus. Sind sie deshalb auf der Höhe der Zeit, nur weil es bei den Schülerinnen im Moment Mode ist? )!

Vielmehr zeige ich Ihnen, daß man nicht jeden Murks mitmachen muß und dazu stehen kann - zumal Facebook bei weitem nicht so harmlos ist, wie es scheint.
Ich gebe zu, in dieser Hinsicht bin seeehr voreingenommen.

Aber Du beschreibst ja selbst Deinen Katalog an Vorkehrungen, um Dich abzusichern. Wenn ich jedoch alles Mögliche an Voreinstellungen aktiviere, um (einigermaßen) die Kontrolle zu behalten, dann schließe ich mich klexel an und frage: Wozu der ganze Aufwand? Und mit dem Vertrauen ist es dann doch nicht ganz so weit her, oder?

Wichtig ist doch grundsätzlich den Schülern das Gefühl zu vermitteln, sie können mit einem reden, wenn es irgendwo drückt.

Zu guter letzt: Auch Facebool kann nicht darüber hinwegtäuschen: Ich bin nicht ihr Freund, sondern ihr Lehrer!!! und bleibe dies, solange sie an unserer Schule sind!

Und damit können alle Beteiligten wahrscheinlich am besten leben!


LG

Hesse


Ich habe eine eigeneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2012 16:52:57

E-Mail Anschrift extra für meine Schüler eingerichtet.
Da können sie Fragen zu Hausaufgaben, sonstige Probleme usw. an mich rantragen.
Besteht seit 2 Jahren, Anfragen bekam ich 4.
Warum dann Facebook?
Da verweigere ich mich dem Mainstream.
Die Einträge schauen dann doch nur so aus: "Hallo, Herr/ Frau x"
rfalio


Facebook ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stefan26131 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.11.2012 21:09:04

... ansich finde ich mistig.
ABER. In "meiner" Förderschule ES macht es Sinn, Schüler als Freunde zu adden. Ich habe mir nur für die Schüler fb zugelegt, privat nutze ich es nicht. Soll heißen, auf meiner fb Seite tummeln sich nur Schüler. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wieviel man dort über "seine" Schüler erfährt bzw. wieviel einem die Schüler über sich (auch über Mitschüler) erzählen, was sie im normalen Schulattag nicht in diesem Maße machen. Dieses hilft mir in meiner alltäglichen Arbeit doch sehr weiter.


Ich danke....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vatalanta Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2012 12:01:34

...erst einmal allen für Ihre Beiträge! Ich sehe, dass das Thema nach wie vor gern diskutiert wird.

Momentan bin ich auf der Suche nach INterviewpartnern, die sich für ein ca. einstündiges Interview mit mir bereiterklären würden. Dazu suche ich zunächst bevorzugt Lehrkräfte, die über Facebook oder andere Social Communities mit ihren Schülern in Kontakt stehen.

Falls unter Ihnen jemand sein sollte, der mit gern helfen würde, bitte ich um eine private Nachricht, alles weitere würde ich dann gern privat besprechen.


Viele Grüße, vatalanta
P.S.: Raum Niedersachen wäre optimal!


Niedersachsen erlaubt Lehrern private Facebook-Kontakte zu Schülernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.11.2012 01:28:36 geändert: 12.11.2012 01:34:04

http://www.news4teachers.de/2012/11/niedersachsen-erlaubt-private-facebook-kontakte-zwischen-lehrern-und-schulern/

VBE:
Lehrer müssen wissen, wie Facebook und andere soziale Netzwerke funktionieren, aber es darf daraus nicht die Pflicht abgeleitet werden, dass sie auch selbst zwingend bei Facebook angemeldet sein müssen”, meint er.

Na, wie soll das denn gehen ???


...bekam ein Lehrer an einer kirchlichen Schule in Bayern unlängst zu spüren: Er wurde wegen privater Facebook-Kontakte zu Schülern zeitweilig vom Dienst suspendiert, obwohl an der Art der Kommunikation nichts auszusetzen war.

Na bravo!


Bei Besuchen etwa von Schülern bei einer Lehrkraft zu Hause sei es wichtig, dass solche Treffen nicht im Geheimen stattfinden und private Zusammenkünfte außerhalb der Schule der Schulleitung mitgeteilt würden.

Oh, wusstet ihr das??


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs