transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 53 Mitglieder online 10.12.2016 08:19:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hat jemand von euch schon die in NRW geforderte individuelle Kompetenz-orientierte Rueckmeldung nach Klassenarbeiten automatisiert' "

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Hat jemand von euch schon die in NRW geforderte individuelle Kompetenz-orientierte Rueckmeldung nach Klassenarbeiten automatisiert' neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.10.2012 20:09:58 geändert: 17.10.2012 20:11:45

Wir in NRW muessen - nicht nur in Mathe - den Schuelern nach jeder klassenarbeit eine kompetenzorientierte Rueckmeldung geben. Mit der note ist es also nicht mehr getan.
Ich habe bisher fleissig Kompetenzraster gesammelt, bereite sie momentan so auf, dass ich sie fuer Klassenarbeiten verwenden kann und will meine Spreadsheet, dass auch hier eingestellt ist, so aufbereiten, dass ich die Rueckmeldung mit Hilfe der Kompetenzraster und der prozentualen Zielerreichung je Aufgabe individuell mit Serienbrief automatisieren kann.
Das Ganze ist eine "Sch...-arbeit" und es waere gut, wenn hier schon jemand etwas weiter ist als ich.
einer meiner Kollegen hat fuer eine Parallelarbeit in der 7 (Gesamtschuile NRW) etwas gemacht. Das will ich auch nutzen.
Irgendwelche andere Ideen von euch?
Das Problem muss mindestens den Kollegen in NRW bekannt sein.
Ich habe offen gestanden ueberhaupt keine Lust darauf, diese Rueckmeldungen "zu Fuss" zu machen.
So bloed kann ich einfach nicht mehr werden.


genauer?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.10.2012 20:13:30 geändert: 17.10.2012 20:13:50

Was genau ist denn gefordert?

Es gibt Materialien bzw. Klassenarbeiten, da habe ich schon drunter gesehen:

Entspricht den geforderten Kompetenzen/
entspricht nicht...

oder in 5 Kategorien abgestuft.

Oft sind doch die Vorgaben so schwammig, dass alles möglich ist.

Palim


Hastneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.10.2012 20:21:45



Ob den Nicht-NRW-Lehrern klar ist, was gemeint ist, weiß ich nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.10.2012 23:32:01

Es geht kurz gesagt um die ausfūhrlichere Rūckmeldung
Von Kompetenzraster nach dem Motto "Ich kann..."
Ūber die KlLassenarbeit exakt mit Aufgaben entsprechend diesem Raster
Bis zur Rūckmeldung nach der Klassenarbeit


Räusper,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.10.2012 23:45:18

bin NRW, habe mir bisher eingebildet auf dem Laufenden zu sein, was habe ich verpasst?
Bei Deutscharbeiten klebe ich unter jede Arbeit ein Raster, das ich hier bei 4tea gefunden habe und jeweils ummodele , wo die einzelnen Kompetenzen angekreuzt werden in fünf Bewertungen. Genügt das? In Englisch schreibe ich nur Punkte auf. Genügt wahrscheinlich nicht...


*trapps trapps*neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2012 00:08:08

AHHHH

Ich weiß, was du meinst.

Das haben wir gerade am WE auf unserer SchiLF gemacht.

Und natürlich dient das in Nds. erst mal nicht der Bewertung, sondern nur der Planung.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

Besonders schön:
Erst erzählen sie uns seit 2006, dass wir in Kompetenzen und nicht in Zielen denken sollen
... und nun kommen über die Kompetenzraster die alten "Operatoren" bzw. operationalisierten Ziele wieder ins Spiel (jetzt gekoppelt mit einer "Ich kann"-Formulierung. Und das ist dann NEU *hehe*

Du Armer!

Palim


Na ja, in der Rūckmeldung des Lehrers wird ausneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2012 03:48:38 geändert: 18.10.2012 03:58:08

Dem "ich kann" des Schūlers das in mindestens 3 Abstufungen je
Aufgabe definierte "du kannst" des Lehrers, individuell nach abgefragten
Kompetenzen.
Korrekterweise irgendwie/irgendwann nicht nur die inhaltlichen.
Bei 5 - 6 KA/ Jahr und 4 Lerngruppen kommen schnell mal 1.800
Individuelle Rūckmeldungen pro Jahr zusammen.
Verständlich, dass ich automatisieren muss, um nicht abzusaufen?
Aus den Ergebnissen kann man dann gaaanz tolle Auswertungen
erzeugen.
Boah, eyh!
Glaupse!
Sittlicher Nähr-/Mehr-wert?
Die Elternhaben wieder einen Zettel mehr, den sie nicht verstehen, aber
unterschreiben mūssen.
Wenn sue ihn dem Nachhilfelehrer zeigen, weiß der - hoffentlich - wo er
ansetzen muss.
Wenn sowas verlangt wird, sollte man als Lehrer auch die Werkzeuge
dafūr an die Hand bekommen. Sonst werden wieder Millionen von
Stunden verplempert weil sich jeder von uns individuell auf den Weg
macht.
Das ist es, was mich eigentlich nervt: Unsereinem wieder mal Zusatzarbeit
durch Forderungen aufzuhalsen, weil die Hilfsmittel nicht bereitgestellt
werden.
Vielleicht erbarmt sich ja mal jemand bei Den Schulbuchverlagen...


@ lupineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2012 08:51:32

ich habe mir für den Grundwissentest dieses Jahr eine Excel-Tabelle gebastelt, die aufschlüsselt, in welchen Bereichen der einzelne Schüler 50% oder weniger erzielt hat. Diese Bereiche werden dann farbig markiert.
Könnte man sicher auf die einzelnen Kompetenzen ummodeln
Ein Problem sehe ich aber: Die Teilaufgaben einer Arbeit sind ja nicht immer den gleichen Kompetenzen zugeordnet. Da muss man das Raster jedesmal neu anpassen (oder eine tief verschachtelte wenn-dann - Abfrage einbauen und bei jeder Aufgabe die Kompetenznummer in einer eigenen Spalte neben der Punktezahl eingeben). Dann könnte man je nach Prozentsatz eine vorgegebene Bemerkung zu der jeweiligen Kompetenz erstellen lassen.
Lass uns wissen, wenn du dein Ziel erreicht hast.
rfalio


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2012 09:17:02

Genau so ist mein Kollege bei der Parallelarbeit vorgegangen.
Ich will sehen, was ich davon mit kompletten Kompetenzrastern je
abgefragten Teilkompetenzen je Arbeit, die dann je nach Fortschritt in der
Lerngruppe reduziert werden, lösen kann.
Was bleibt, ist die Arbeit, diese Kompetenzraster für jeden Stoff zu
erstellen bzw. Gefundene einheitlich anzupassen.
So oder so ein Heidenjob.
Ich will keine Datenbank erstellen.
Damit kämen die meisten Kollegen nicht klar.


-- im endeffekt ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2012 15:07:40 geändert: 20.10.2012 15:19:56

wenn man das logisch weiterdenkt - wird es dann noch komplexe, d.h. mehrere Kompetenzen verlangende Aufgaben in KA geben?

Aber wenn ich mal versuche, den kleinen positiven Teil 'rauszufischen:
Eigentlich ist es ja wünschenswert, von allen Schülern einen Überblick zu haben, WAS sie denn nun gut und was nicht können, ob die Fehler beim Rechnen, bei Ansätzen, bei Termumformung, beim langsamen Arbeiten usw. liegen.
Nur wird das mit den "Ich kann..."-Rastern, die ich bisher sah, überhaupt nicht erfasst. Ich habe mal versucht, ein doppelseitiges Blatt für jeden Schüler zu erstellen, bin aber im Probelauf auf halber Strecke steckengeblieben - das Ding ist noch zu kompliziert.

Andererseits fragen meine Klassen immer "was kommt denn dran?", und ich antworte mit vielleicht 4-5 Stichworten zum Themengebiet. z.B. bei quadratischen Gleichungen:
- pq-Formel anwenden
- wann ist eine qGl lösbar ?
- was haben qGl mit q Fkt zu tun?
- Satz von Vieta
usw.

Würde es deiner Obrigkeit genügen, wenn es jeweils dazu Ankreuzkästchen gäbe?
Denn das kann man nach einer Arbeit ja in 20 Sek. erfassen und ankreuzen; und es lassen sich leicht Listen erstellen, die man nach Bedarf in ein Zettelchen zusammenkopiert.
(Vermutlich hast du, Lupenrein, nach genau so einer Liste gefragt ...)


Und der Träumer denkt: fair wär', wenn das Ministerium die Liste erstellte ...


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs