transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 99 Mitglieder online 09.12.2016 06:57:48
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Umfrage: Lernstrategien im Mathematikunterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Umfrage: Lernstrategien im Mathematikunterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.10.2012 12:33:59 geändert: 26.10.2012 12:34:26

Bei TeachersNews habe ich den Aufruf zur Mithilfe für folgendes Forschungsprojekt gefunden:
Prof. Dr. Reinhold S. Jäger vom Zentrum für Empirische Pädagogische Forschung (zepf) der Universität Koblenz-Landau forscht über Lernstrategien und ihre Effizienz im Mathematikunterricht.
Es gab offenbar eine erste Befragung hinsichtlich der eingesetzten Strategien, nun soll über die Effizienz geforscht werden.

Vielleicht mögen unsere Mathematiker die Studie ja "puschen", deshalb hier der Link zur Umfrage:
http://fibl-befragung-mathe.zepf.eu/

Palim


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.10.2012 14:22:50 geändert: 26.10.2012 14:23:07

interessante umfrage, auch hinsichtlich des forums über die methoden
ich bin auf die ergebnisse gespannt.
allerdings hab ich so meine bedenken, ob die umfrage wirklich die "effizienz" herausfiltern kann (= wie "wirksam" die methode zum erlernen/üben ist).
ich hab die befürchtung, dass das ergebnis eher in richtung "was und wie üben/lernen die kinder gerne" abdriften wird.
wie kann man effizienz überprüfen,wenn man viele dieser methoden immer wieder einsetzt? das geht doch gar nicht?


@ feulneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unag Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2012 10:26:38

"Wie kann man die Effizienz überprüfen, wenn man immer wieder die gleichen Methoden einsetzt".
Genau das ist der springende Punkt! Man sollte die 3 am besten bewerteten Methoden eines Faches (sind ja die praktisch am meisten angewandten bzw. erprobten) herausfiltern und mit allen Fachpädagogen verfeinern (z.B. mit Elementen anderer M.)!
Diese sollten dann allen Pädagogen zur Anwendung als effizienteste angeboten werden.
Die 3. Fragerunde mit den SuS finde ich nicht sinnvoll, denn dann driftet es dahin ab, was du befürchtest!


@unaqneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2012 11:07:24

bitte genau lesen:
ich hab das nicht geschrieben:
"Wie kann man die Effizienz überprüfen, wenn man immer wieder die gleichen Methoden einsetzt".

ich hab geschrieben:
wie kann man die effizienz überprüfen, wenn man viele dieser methoden gleichzeitig einsetzt.

da seh ich einen unterschied drinnen.wenn ich die gleiche(n) methode(n) einsetze, kann ich sehr wohl deren effizienz überprüfen.


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2012 11:21:56

Man sollte die 3 am besten bewerteten Methoden eines Faches (sind ja die praktisch am meisten angewandten bzw. erprobten) herausfiltern und mit allen Fachpädagogen verfeinern (z.B. mit Elementen anderer M.)!
Diese sollten dann allen Pädagogen zur Anwendung als effizienteste angeboten werden.


Ich glaube, auch dahinter verbirgt sich ein Trugschluss:
Nur weil alle oder viele eine Methode anwenden, heißt das nicht, dass sie auch besonders effektiv ist.
Das fällt auch schnell in die Kategorie "Das haben wir schon immer so gemacht".

Für die Vielfalt der Methoden spricht auch, dass SuS unterschiedliche Lernzugänge und -kanäle haben.
Demnach sollten unterschiedliche Methoden eingesetzt werden.
Wenn man verschiedene eingeübt hat, kann man anschließend den SuS freistellen, mit welcher Methode sie üben möchten.

Palim


auf die Lehrer kommt es an!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2012 22:38:12

zwar werde ich an der Umfrage nicht teilnehmen - ich nahm früher an einigen teil, aber die Fragen waren mir so tendenziell und kanalisierend, dass ich irgendwann nicht mehr wollte.

Aber offenbar geht es um Methoden - kann man denn Methoden von der Lehrperson trennen? Nein, kann man nicht! (Wenn Frau März guten Frontalunterricht macht, kann doch der Frontalunterricht von Herrn Juli ineffizient sein). Von der speziellen Klasse übrigens auch nicht. Also was soll die Fragestellung?


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs