transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 3 Mitglieder online 10.12.2016 04:11:50
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Die gemobbten Lehrer"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Die gemobbten Lehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2012 18:36:26 geändert: 16.11.2012 18:39:18

Jeder sechste Lehrer fühlt sich gemobbt. Das ergab eine Studie der Uni Landau (Rheinland-Pfalz):

http://www.news4teachers.de/2012/11/jeder-sechste-lehrer-fuhlt-sich-gemobbt-am-meisten-vom-schulleiter/

"Im Empfinden der Lehrkräfte sind die direkten Mobbingattacken aus der Sicht der Betroffenen am stärksten seitens der Schulleiter (54 Prozent), gefolgt von den Kollegen (48 Prozent), den Eltern (21 Prozent) und den Schülern der eigenen Klasse (16 Prozent)."

Also: Lehrer mobben Lehrer, und am meisten mobbten die Schulleiter. Am schlimmsten, so die Studie, ginge es an den Grundschulen zu. Dieses Ergebnis bezweifle ich, oder ich war immer an falschen Schulen. Bisher hatte ich einmal einen mobbenden Schulleiter. Aber da waren die Zeiten noch ein wenig autoritärer. Meine subjektiven Erfahrungen sind natürlich keine Widerlegungen der Untersuchungen. Gern wüsste ich, welche Kriterien für das Mobbing angelegt worden sind. Da kann sich die eine oder andere Lehrerin schon gemobbt fühlen, wenn sie nicht exakt den Stundenplan bekommt, den sie gerne hätte. Ebenso kann sich das auf die Klassen oder Fächer beziehen.

Es gibt viele Gründe sich gemobbt zu fühlen, ohne die strukturellen Rahmenbedingungen in den Blick genommen zu haben. Ich nehme die Studie zur Kenntnis und bestreite nicht, dass es Mobbing gibt - aber ich versehe sie mit Fragezeichen. Da ist es: ?


Dannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2012 19:04:23

besuch doch mal unser Kollegium...


Oder mein neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2012 20:41:58 geändert: 16.11.2012 20:42:16

ehemaliges Kollegium und dessen Chef aller Chefs.


oder neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2012 20:56:51

meine alte Schule.

Ich habe deshalb die Schule gewechselt.

Kriterien:

Üble Nachrede, verbreiten von Lügen und Gerüchten, Aufhetzen von SuS gegen den Lehrer, sich nehmen von wichtigen AM ohne zu fragen, usw.

alles geschehen von Lehrerinnen und Lehrer.

reicht das? Ist das anerkannt für Mobbing?

Oft sind es Andersdenkende, engagierte LuL, die Opfer sind, weil sie die Ruhe und Lethargie einiger Leute stören. So habe ich es bisher in mehreren Fällen erlebt.

Freu Dich wenn Du das bisher nicht erleben musstest.


oder mein Buch lesenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2012 21:12:19

... und ich weiß, dass die Übergeordneten es wissen und trotz der Opfer ändert sich nichts.
Du warst bisher eindeutig an der falschen Schule - ich gönne es Dir aber von Herzen!


oderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2012 22:42:41

eine schulleitung, die während einer konferenz das kollegium dazu aufruft, einen kommenden kollegen in keiner weise zu unterstützen, da dieser angeblich keine eigenen ideen habe.

das ist dann allerdings bossing, vermute ich.


An meiner Schule ist sowas nicht üblichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2012 22:53:35

-Gesamtschule im Ruhrgebiet/NRW -

Ein paar Ausreißer gibt es bei über 100 Kollegen aber immer.

Vielleicht ist an anderen Schulformen die Dynamik in kleineren Kollegien auch eine andere und die bissigen, verbiesterten Kollegen bekommen Oberwasser...


Zepf-Fragebogenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2012 06:13:34

Der Zepf-Fragebogen ist leider nicht mehr einsehbar. Die Rohdaten wurden über das Internet eingesammelt. Kontrolliert, wer teilnimmt, wurde wohl nicht. Denn im Zepf-Portal steht u.a. folgendes:

"Allerdings ... sind nur dann verlässliche Daten zu gewinnen, wenn möglichst viele Lehrkräfte an der Befragung teilnehmen, auch solche die nicht von Mobbing betroffen sind. Die Online-Befragung startet ab sofort und ist bis zum 30. August 2012 für alle Lehrkräfte im gesamten deutschen Sprachraum offen."

http://www.uni-koblenz-landau.de/aktuell/archiv-2012/umfrage-lehrermobbing

Bei dieser Art der Datenerhebung darf doch schon mal gefragt werden, welche Personen sich animiert fühlen, einen solchen Fragebogen im Netz auszufüllen. Ist eine Repräsentativität mit dieser Vorgehensweise gewährleistet?


Wie heißt es doch so schön:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2012 12:16:53

"Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast!"

Ich bezweifle weder, dass es Mobbing und Bossing in der Schule (oder anderswo) gibt, aber eine Befragung von wenigen nicht zufällig ausgewählten Kandidaten seh ich sehr kritisch.
Vor allem muss man auch immer beide Seiten kennen.



Leiderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2012 15:40:46

sind die Schulen nicht exterritorial, was die menschlichen Unzulänglichkeiten und die oft zu alltäglichen Bosheiten angeht.

Ich war selbst einmal so sehr betroffen, dass ich in die Knie ging, als ich es endlich selbst gemerkt habe, warum ich plötzlich so eine schlechte Lehrkraft geworden war.



 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs