transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 48 Mitglieder online 03.12.2016 08:01:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Quakifikation zum Unterrichtscoach, brauche euren Rat!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Quakifikation zum Unterrichtscoach, brauche euren Rat!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janami82 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.11.2012 14:12:14

Hallo,

erst einmal danke fürs Reinschauen, Lesen und auch fürs Antworten.

Nun zu mir:

bin seit Sommer 2010 Beamte auf Wiederruf, arbeite an einer Gesamtschule in Hagen (schwieriges Pflaster), habe mich an das Klientel gewöhnt, komme mit meinen SuS ganz gut zurecht, bin FK-Vorsitzende in Mathe, betreue einen Obass bis Ende 2013 und bin jetzt auch noch in den Lehrerrat gewählt worden... ihr seht schon nein sagen ist nicht so meine Stärke :)

Jetzt kommt der SL auf mich zu und fragt mich, ob ich nicht eine Qualifizierung zum Unterrichtscoach machen möchte... Kosten 2450 übernimmt NRW

http://www.zhb.tu-dortmund.de/wb/dapf/de/home/bb_studien/FuCo/index.html

Ich mache doch schon so viel und habe jetzt schon ganz oft das Gefühl, dass ich zu viel mache... auf der anderen Seite finde ich das total interessant. Allerdings kann ich auch nicht abschätzen, was an arbeit danach auf mich zu kommt und wie die Aussehen soll... Ich weiß nicht was ich machen soll

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen Vor- und Nachteile abzuwägen und besser einzuschätzen. Ich wäre für eure Meinungen sehr dankbar

(Ach und noch was, ich plane eigentlich nicht SL zu werden oder so...)


Das Ziel ist im Wegneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pabaloo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.11.2012 17:33:56

Bei deinem Beitrag drängen sich mir eine ganze Reihe von
Fragen auf, die du selbst wohl am besten beantworten kannst
(und vielleicht für dich auch solltest).
Du sagst selbst, dass du keine Funktionsstelle bzw.
Schulleitung anstrebst, ... "eigentlich" ... und
uneigentlich? Kitzelt es dich nicht vielleicht doch?
Ist es dieses "Pilotprojekt", das für dich unausweichlich
erscheint oder ist es dein "Sprachfehler", nicht Nein sagen
zu können oder dein Schulleiter, der dir mit diesem Angebot
schmeichelt?
Reicht deine Zeit schon jetzt kaum für die vorhandenen
Aufgaben? Warum solltest du noch eine weitere dazu nehmen,
wenn du nicht an anderer Stelle erheblich entlastet wirst?
Man wird dich quasi verpflichten, in Fortbildungen tätig zu
werden. So steht's in dem Exposé des Studienangebotes. Die
damit verbundene Freistellung wird den Aufwand nur zum Teil
ausgleichen können. Kannst du damit leben?
Andererseits: Wenn dein Weg wirklich dahin geht, dass du
eine leitende bzw. anleitende Arbeit im Bereich Schule
machen möchtest, dann werden andere Aufgaben, die du jetzt
machst, auf kurz oder lang entfallen (müssen). Vielleicht
läuft es dann auch auf eine Tätigkeit als Studienleiterin
hinaus. Dafür könnte dir die angebotene Qualifikation
nützlich sein.
Was also m.E. nötig ist, ist dein langfristiges Ziel. Wo
möchtest du in ca 8 Jahren stehen? Welche Art von Arbeit
schwebt dir vor?
Ich würde nicht befürchten, dass eine Ablehnung dieses z.B.
Angebots mit den Worten "Das ist mir im Augenblick nicht
möglich, da ich mit meinen Aufgaben voll ausgelastet bin"
(nicht "überlastet"), dir zum Nachteil sein könnte.
Manchmal ist ein solches Nein sehr befreiend.
Wenn du also auf deine langfristige Perspektive schaust,
bekommst du sicher eine Antwort. Die gibt es ja schon.
"Eigentlich" ...


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.11.2012 18:01:19 geändert: 28.11.2012 19:52:07

zitiere nur mal dein Motto im Profil:

Und plötzlich weisst du: Es ist Zeit etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.

Übrigens:Mir gefällt deine Quakifikation im Titel

LG
klexel


interessante Aufgabeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2012 22:59:43

ich lese, dass Du 30 bist. Dann werden noch 37 lange Berufsjahre auf Dich zukommen, wenn das Renteneinstiegsalter nicht weiter steigt. Weißt Du was in den 37 Jahren noch alles passiert? Hast Du vielleicht mit 60 doch den Wunsch irgendwie in die Verwaltung zu wechseln oder bist Du Dir sicher, dass Du mit 50 dich beruflich nicht weiterentwickeln willst?

Unterrichtscoach hört sich sehr interessant an und macht Dich wahrscheinlich in jedem Bereich, auch als einfache Lehrerin fitter.

Im Gegensatz dazu steht aber auch eine Familienplanung- vermute ich mal. Die Frage ist, ob Du damit noch wartest oder ob eine solche Ausbildung die Familienplanung behindert.

Eine solche Ausbildung macht Dich in jedem Fall flexibler für Deine Zukunft. Ich habe nach meinem Studium noch 2 große Ausbildungen mit Zertifikat bzw. Prüfung abgeschlossen und beide Ausbildungen haben sich auf meine berufliche Laufbahn positiv ausgewirkt.

Ich würde das nicht mit Lehrerrat oder FK vergleichen.


Danke!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janami82 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.11.2012 19:31:01

Danke für eure schnellen Antworten!
Ich habe heute erfahren, dass ich danach als Berater für Unterricht zur Verfügung stehen muss (ca 4mal pro Halbjahr) und dafür dann aber auch 2 Std Entlastung bekomme (Wahrscheinlich 2 x 45min)
Familie plane ich auch (allerdings noch nicht nächstes Jahr), aber da kann mir ja keiner verbieten schwanger zu werden...

37 Jahre sind echt lang, daher nehme ich mir noch mal zwei Tage zum Überlegen. Also falls einem von euch noch was wichtgies einfällt, immer schön posten :)




Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs