transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 253 Mitglieder online 03.12.2016 16:57:41
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Elterntaxis - seufz!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Elterntaxis - seufz!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2012 15:21:01 geändert: 30.11.2012 15:50:27

Hallo,

heute mal wieder zwischen 7.45 Uhr und 8 Uhr -Frühaufsicht tante erna:

Aus allen Richtungen strömen die Knirpse aufs Schultor zu. Leider auch aus allen Richtungen Elterntaxis.

Knirpse vor dem Schultor find ich wunderbar. Elterntaxis vor dem Schultor im absoluten Halteverbot find ich zum K... Manchmal stehen drei oder vier Autos hintereinander, so dass der komplette Gehweg vor dem Tor einfach zugestellt ist. Mir wird immer ganz anders, wenn unsere kleinen Erstklässler sich zwischen den ganzen Autos durchschlängeln müssen.

Und dann nerven mich die pampigen Kommentare, die man sich anhören muss, wenn man die lieben Taxifahrer anspricht: "Das geht Sie gar nichts an" ist noch harmlos.

Wir haben die Polizei gebeten, mal wieder einzuschreiten, aber die haben keine Zeit. Stattdessen haben sie uns eine Mappe geschickt, wie wir mit den Eltern pädagogisch wertvoll über dieses Problem ins Gespräch kommen können. In diesem Fall hab ich leider gar keine Lust auf freundliche Elternerziehung. Ich sag euch, am liebsten würde ich jedem dieser Taxis eins hinten rein treten.

Entschuldigung, aber das musste jetzt raus. Ich hab sooo einen Hals!

tanteerna





Dieseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2012 16:20:37

Elterntaxis gibts auch bis Klasse 10 , und anschließend kommen die lieben Kleinen mit dem eigenen Auto zum Gym nebenan und verstopfen die wenigen Lehrerparkplätze...

Da bist du machtlos, besonders in der dunklen Jahreszeit. Ab 10° ist es keinem Schüler mehr zuzumuten, durch die "Kälte" zu wandern, schon gar nicht im dunklen Stadtgebiet, wo viele unterwegs sind...


Das Problemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2012 16:30:24

kennt wahrscheinlich jeder, der morgens vor einer GS vorbeikommt.

Und es gibt da außer dem Ärgernis vor der Schule noch einen andern Punkt, über den diese Eltern mal nachdenken sollten.

Ich bringe meine beiden morgens immer zur Bushaltestelle und warte dort gemeinsam mit ihnen auf den Bus. Ich muss allerdings dazu sagen: Meine Kleine ist erst Vier und dementsprechend noch im Kindergarten. Der aber ist direkt neben der Grundschule meines Großen (1.Klässler). Sonst würde ich nicht mit auf den Bus warten.

Beide sind so stolz, dass sie mit dem Bus fahren dürfen, das nehme ich ihnen bestimmt nicht.

Aber regelmäßig sehe ich einige der anderen Mamas aus unserer Siedlung, die husch husch ihre Kinder eben in die Schule fahren... dabei könnten die genauso mit dem Bus fahren...und das auch noch kostenlos, weil die SuS in unserer Siedlung von der Stadt das Ticket gestellt bekommen.

Die Kids würden doch viel schneller selbständig werden und ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln, aber das wollen diese Eltern nicht verstehen. In diesen Fällen ist es so, dass die Mütter nämlich das Problem mit dem Loslassen haben.

Zwei dieser Kids (beide 2.Klasse) kenne ich etwas genauer... beiden täte es gut, sich von Mama abzunabeln.



Du sagst es: Die Sacheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2012 17:07:19 geändert: 30.11.2012 17:09:23

ist ja wirklich die, dass die Kinder oft mit der Abnabelung gar kein Problem hätten. Die ELTERN schaffen das nicht!
Wir haben seit einigen Wochen eine neue Eingangsregelung und gleichzeitig die Eltern gebeten, ihre Kinder am Eingang zum Pausenhof zu verabschieden statt sie bis zur Tür zu bringen. In der 1. Woche stellte ich mich als zusätzliche Aufsicht morgens vor die Tür, um den "vergesslichen" Eltern die neue Regel wieder in Erinnerung zu bringen.
Eine Mutter kam, in einer Hand den Ranzen (!), an der anderen das Kind. Als ich sie bat, ihr Kind nun allein weitergehen zu lassen, schlang sie mit großer Geste und brechender Stimme die Arme um den Kleinen und herzte und küsste ihn so lange, bis er endlich zu weinen anfing. Danach musste sie ihn ja erst recht trösten, und die Litanei hätte vermutlich kein Ende genommen, wenn ich ihr nicht irgendwann den Ranzen und auch das Kind aus den Händen entwunden, beides zu einem Schulkind zusammengefügt, sie davon- und ihn ins Haus geschickt hätte.


Ich finde das auch abartigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2012 17:15:54

Auch an meiner GS bringen viele Eltern Ihre Kidis. Aber sie schaffen es Fahrgemeinschaften zu bilden.

Ich habe dafür auch wenig Verständnis, weil die Kinder zum Einen sehr nah wohnen und der Bus fast vor der Schule hält.

Wenn ich mich an meine Schulzeit erinnere, so war das auch immer eine schöne Zeit zum Quatschen mit der Freundin. Man traf sich schon früh. Meine Schwester ging in eine Spezialklasse. Sie führ ab Klasse 3 jeden Morgen 5 km mit dem Fahrrad bei Wind und Wetter zur Schule. Meine Eltern hätten das zeitlich nie im Leben hinbekommen, sie zu bringen.

Übrigens als ich noch in meiner "lieben" Schule im sozialen Brennpunkt gearbeitet habe, haben einige Eltern ihre lieben Kleinen zu Fuß zur Schule gebracht. Aber ab Klasse 3 hörte das auf.

Tanteerna, wenn man so eine nette Antwort von der Polizei bekommt, ist man sprachlos. Aber ich fühle mich als Lehrerin weder für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung noch für die Sicherheit im Straßenverkehr verantwortlich. Ich würde mich mit dem gleichen Anliegen noch mal an die Polizei wenden. Wenn ich die gleiche Antwort bekäme, würde ich mich an höherer Stelle beschweren oder irgendwie versuchen die Presse einzuschalten. Aber bei Presse wäre ich mir mit der Rechtssicherheit unsicher.


Grad erst passiert:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2012 18:13:42

Sek I! Die Mutter stellt sich mit dem Auto vor die Schule, um nach zu schauen, ob ihr Kind beim Anstellen zum Schulbus nicht zur Seite gedrängt wird. Natürlich auf der Busspur!

rfalio


@rfalio et al: Macht Fotos und Zeigt sie an!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2012 18:23:57

Wenn Eltern andere gefährden, muß man ihnen ihre Grenzen aufzeigen.

Damit hätte ich kein Problem, auch nicht mit dem zu erwartenden Ärger von ihnen aufgestachelter Elternvertreter.

Die würde ich dann fragen, wie sie reagieren würden, wenn ihre eigenen Kleinen oder der sie transportierende Buskutscher
dadurch gefährdet würden.
Zu unseren Aufgaben gehört auch, abzusehende konkrete Gefahren für unsere Kids abzuwenden.
Wer haftet bei Unfällen, wenn der Verursacher wegfährt?


Lösungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.12.2012 13:51:40

für das Problem gibt es vermutlich nicht, aber Versuche dazu schon. Ich liebäugele ja schon lange mit einem Schulweg-Projekt, weiß nur noch nicht, welches praktikabel wäre. Ansätze gibt es durchaus, z.B.:
http://bildungsserver.hamburg.de/aktionen/2098562/zu-fuss-zur-schule.html
Das hier ist mein Favorit:
http://www.cleverunterwegs.de/dload/broschuere_laufender_schulbus_04_2009.pdf
auch zu finden unter dem Begriff "walking bus" (kommt angeblich aus England)


Ich findeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.12.2012 14:03:49

den Walking Bus super und wünsche dir, dass es deiner Schule gelingt, das mal umzusetzen.
Das Problem sind doch die Eltern, die nicht loslassen können, ihr Kind bis in den Klassenraum bringen müssen, ihnen die Taschen tragen und sie bei Regen, Schnee und Kälte am liebsten zu Hause behuddeln wollen.
Ich behaupte, dass solch ein Walking Bus nur im Sommer bei Sonnenschein funktioniert. Bei den ersten 5 Regentropfen springen die Eltern dann wieder in ihr Elterntaxi.

Leider ist ein solches System in der SEK I nicht mehr durchsetzbar, wohl auch, weil 9.Klässler unmöglich mehr als 200m laufen können...


Und so bleibt unser Parkplatz verstopft.


Der Parkplatz unserer Schule ist eigentlich groß genugneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.12.2012 17:30:32 geändert: 01.12.2012 17:32:27

, aber dank der vielen Eltern die selbst noch in Klasse 10 ihre Kinder nicht loslassen können und sie sowohl zur Schule bringen als auch sie von dort abholen, ist er zu den üblichen Stoßzeiten verstopft (Das geht bis 17 Uhr, da wir Ganztagsschule sind und Montag bis Donnerstag bis zur 10. Stunde Unterricht haben.).
Hinzu kommt ihr Verhalten auf dem Parkplatz: Die meisten stellen sich nicht auf freie Parkplätze, sondern parken mitunter zweireihig im Bereich, wo gefahren werden muss, und blockieren vor allem ganz vornean wertvolle freie Parkplätze.
Auch kann es passieren, dass man, wenn man rechts in eine freie Parklücke einscheren möchte und brav vorher blinkt, plötzlich und in einem Affenzahn von einem solchen Elterntaxi rechts überholt wird. Da war schon oft Reaktionsschnelligkeit gefragt

Wer den Mund aufmacht, kriegt hier nur dumme und freche Antworten.


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs