transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 233 Mitglieder online 10.12.2016 12:15:52
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "DaZ-Buch oder "normales Deutschbuch"?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

DaZ-Buch oder "normales Deutschbuch"?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wahlschwedin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.12.2012 11:34:49

Hallo, ich unterrichte in Schweden, was wir "Muttersprache" nennen, also Kinder mit mindestens einem deutschen Elternteil, mit dem sie deutsch sprechen.

Ich suche für diese Schüler jetzt ein Lehrwerk, bin aber unsicher, ob sie auf dem Niveau von DaZ/Schülern oder eher von deutschen Schülern sind, da ich nichts über DaZ weiß.

Ich sah jetzt, dass es z.B. das Lehrbuch Doppel-Klick gibt, ist das empfehlenswert oder empfehlt ihr etwas anderes?

Meine Schüler können fließend reden und haben einen relativ guten Wortschatz (nicht ganz auf dem Stand von rein deutschen Kindern, aber ok). Sie können fließend Deutsch lesen, machen es aber nicht gerne, weil es für sie anstrengender ist als Schwedisch. Mit der Grammatik haben sie leichte Probleme, Rechtschreibung müssen sie üben.
Laut Lehrplan sollen sie verschiedene Texte lesen und schreiben, z.B. Erzählungen und Sachtexte.

Vielen Dank im Voraus für eure Inputs, Martina


DaZ und DaFneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnarchratte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.12.2012 12:50:02

Liebe Martina,
es gibt einen Unterschied (so haben wir es gelernt) zw. DaZ und DaF. DaZ heißt, dass der Spracherwerb im deutschsprachigen Alltagsumfeld stattfindet, z.B. bei Migranten in Deutschland auch ungesteuerter Spracherwerb, der als Begleitmusik den Deutsch-als Zweitsprache-Unterricht hat. Im Ausland ist es eher DaF (Deutsch als Fremdsprache), also eben wie du es beschreibst, die Grammatik usw. sollte strukturiert (was auch selbstentdeckend sein kann)vermittelt werden.

Es gibt Material und Themen-Koffer zu bestellweise & kostenlos leihen vom Goetheinstitut (war zumindest so) und einen nützlichen dicken Methodenordner für alle Fächer (Varus Verlag?)
Wie alt sind deine Schüler?

Die Lük-Hefte sind m.E.auch super gut, kannst du einfach bestellen.

LG Schnarchratte
P.S. unterricht selber z.Z.als Lern- und Sprachbegleiterin in der beruflichen Bildung


Naja, DaF ist es ja auch nicht...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wahlschwedin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.12.2012 15:40:39 geändert: 06.12.2012 15:42:29

Vielen Dank für deine Antwort, liebe Schnarchratte!

DaF unterrichte ich auch, das sind Schüler, die NICHT deutsch sind und die Sprache bei mir – mehr oder weniger von Null an – lernen. Meine „Muttersprachenschüler“ jedoch sind mit der deutschen Sprache aufgewachsen, entweder in Deutschland und sind dann später nach Schweden gezogen oder in Schweden parallel zur schwedischen Sprache oder sogar als Erstsprache.
Sie lernen Deutsch also nicht als Fremdsprache, sondern sind zweisprachig. Bei den meisten (aber nicht allen) ist Deutsch die schwächere Sprache, v.a. wenn es um das Schriftliche geht, denn da fehlt ihnen die Schulbildung.

Die Schüler, für die ich ein Lehrwerk suche sind 11 Jahre alt (5.-6. Klasse).

Es ist gut, dass wir hier eine Diskussion über die Terminologie/Einordnung haben, denn ich habe damit wirklich Schwierigkeiten, und bin ich mir da erst einmal im Klaren, ist es sicherlich auch leichter, sich im Lehrwerk-Dschungel zurechtzufinden.

Gruß aus dem verschneiten Schweden, Martina


DaZ für die Berufsfachschule (Altenpflege), Dringend!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sourari Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2016 12:00:02

Hallo,

ich wollte mal fragen welche Lehrwerke ihr benutzt! Es ist dringend! Ich brauche ein Buch mit CD!

Ich würde mich auch auf Austausch freuen!

Danke!



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs