transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 161 Mitglieder online 09.12.2016 18:52:45
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Weiterbildung ohne Lehramtstudium"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Weiterbildung ohne Lehramtstudiumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tobias37 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.12.2012 17:13:29

Hallo zusammen,

ich bin der Tobias aus Madrid und ich denke mal, das ich
im absolut richtigem Forum bin, um Erfahrungen
auszutauschen und um mich weiterzubilden.

Ich habe eine Frage und hoffe, das mir irgendjemand aus
dem Forum weiterhelfen kann.
Ich gebe privaten Nachhilfeunterricht in Deutsch(ich
lebe in Spanien) und möchte mich gerne durch Kurse
weiterbilden , um besser den Deutschunterricht zu
gestalten und vorzubereiten.
Die angebotenen Kurse vom Goetheinstitut oder Daf, sind
für staatlich geprüfte Lehrkräfte.
Ich habe zwar Fachhochschulreife aber mein damaliges
Studium nicht beendet. Bis jetzt habe ich keinen
passenden Kurs gefunden und ich möchte jetzt auch nicht
mehr in meinem Alter noch 5 Jahre zur Uni gehen, um
nebenberuflich Nachhilfeunterricht zu geben.

Danke für eure Antworten.



Hallo,Tobias,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2012 20:06:08

ich bin etwas verblüfft über dein Ansinnen. Viele sehr erfahrene LuL geben Nachhilfe und es ist meist gleich, ob haupt- oder nebenberuflich. Irgendwie scheinst du DU nicht so ganz ernst zu nehmen - oder verstehe ich dich falsch?


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2012 20:11:51

hab ihn so verstanden,
dass die Kurse, die angeboten werden nur für staatlich geprüfte Lehrkräfte sind.
Und weil er das nicht ist, sucht er Kurse für Leute ohne Studium.

Aber er meldet sich sicher noch.


@tobiasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2012 20:18:58

Ich verstehe es auch nicht ganz, wenngleich dein Ansinnen dich natürlich ehrt. Was für ein Studium hast du denn abgebrochen? Lehramt? Ich finde es in Anbetracht der Millionen von Oberstufenschülern und Studenten, die ohne Fortbildung Nachhilfe geben, unerheblich, welche Ausbildung du hast. Wichtig ist doch nur, dass du fachlich was drauf hast, naja und gut erklären solltest du können (und geduldig sein). Aber da du ja bereits Nachhilfe gibst, sehe ich diese Voraussetzungen als gegeben an. Übungen zu allen möglichen Themen findest du hier zuhauf, und bei methodischen Fragen bekommst du hier in der Regel auch schnelle Hilfe.
Insofern bist du bei 4teachers schon richtig gelandet


nur neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2012 20:21:22

das mit dem dass und das, das üben wir noch, gelle??

duck und wech...


@indidineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2012 20:29:20

Deine Ansicht könnte richtig sein. Ich bin etwas über das "Alter" und die "5 Jahre Uni" gestolpert.

Hoffentlich meldet er sich bald, ja, du Tobias, dich meine ich.


Schwingridneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tobias37 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.12.2012 01:53:12 geändert: 30.12.2012 01:53:48

Hallo zusammen,

Erst mal vielen Dank für eure Antworten.
Ich versuche mal chronologisch die Fragen zu beantworten:

Indidi: Genau das ist mein Problem. Ich finde bis heute nur
Kurse für staatlich geprüfte Lehrkräfte.
Janne60: Ich habe damals Wirtschaftswissenschaften studiert
bis zum 3 Semester.

Zur Zeit gebe ich nur nebenberuflich Nachhilfeunterricht,
aber ich überlege ernsthaft, aufgrund der immer grösser
werdenden Nachfrage in naher Zukunft meinen Nebenjob zum
Hauptberuf zu machen.
Ich denke mal , das ich einige gute Voraussetzungen erfülle
um Unterricht zu geben .
Geduld, mit Spass bei der Sache sein und ich kann relativ
gut erklären.
Bei einigen Sachen happert es bei mir noch(Grammatik
erklären und auch teilweise meine Rechtschreibung,
Kommaregeln) und ich würde mir auch noch nicht zutrauen C1
oder C2 zu unterrichten.
Ich will da auch nichts den Schülern vorschwindeln(gibt es
ja leider hier in Spanien genügend solcher „Spezies“. Viele
deutsche Landsleute stellen sich hier als die absoluten
„Wunderprofesoren“ dar und versprechen z.B die einzigartige
Wundermethode, oder Anzeigen wie „Deutschland braucht euch“,
„Deutsch in 3 Monaten lernen“. Ein Bekannter von mir hat
letztens mal einen von diesen„Wunderprofesoren“ angetestet
und eine Kopie seines Diploms verlangt. Es kam nie eine
Rückantwort.........komisch.

Leider sind viele Spanier so verzweifelt , das sie auf
solche „Zauberer“ reinfallen.
Sorry, musste ich mal einfach loswerden. Finde sowas nur das
allerletzte und da kommt mir echt die Galle hoch.
Habe mittlerweile schon einige Schüler von diesen
sogenannten Wunderprofesoren abgeworben.
Die Schüler merken früher oder später , welcher Lehrer
wirklich Interesse an einem konstruktiven Lernfortschritt
hat.
Habe zwar kein Diplom, aber ich bin mit Leib und Seele bei
der Sache und ich habe bis jetzt noch keinen einzigen
Schüler an die Konkurrenz verloren.
Ich werde jetzt auch immer öfter von Sprachakademien
kontaktiert, aber wie ich schon einige Male erwähnt habe,
bin ich bis jetzt noch nicht fündig geworden in meiner Suche
nach einem Kurs, welcher mir neue Perspektiven und
Möglichkeiten eröffnet.


Möglicherweiseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.12.2012 09:56:49

werden doch auch Unterlagen wie ein Diplom oder sonstige "Scheine" von dir verlangt. Vielleicht kannst du den vermuteten Zeitraum von 5 Jahren abkürzen, indem du mit "Kollegen" sprichst, welche Felder sich für dich in Spanien eröffnen. (Ich vermute, dass du da bleiben möchtest.) Die Idee mit dem Goethe-Institut ist evtl. nicht so unmöglich, wie du befürchtest, persönliche Kontakte lassen oft mehr zu als irgendwelche Broschüren oder Weiterbildungsangebote im Netz.

In Deutschland könntest du über die VHS eine Aus- bzw. Weiterbildung für die unterschiedlichen Grade der Sprachbefähigung machen und dich in diesem Bereich dann auch tummeln.

Vielleicht würde dir Kontakt dahin neue Ideen geben.

Persönlich freue ich mich über dein Engagement und wünsche dir ein erfolgreiches Neues Jahr!



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs