transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 556 Mitglieder online 05.12.2016 15:43:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Diagnostik und Fördermaterial"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Diagnostik und Fördermaterialneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: carlchen08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.01.2013 12:06:46

Hallo an alle,

ich habe die Chance Diagnostik- und Fördermaterial für eine Grundschule bestellen zu dürfen.
Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Welche Anschaffungen lohnen sich?
Die Mildenberger Materialien?
Nikitin-Material?
Was habt ihr gezielt für LRS und Dyskalkulie?
Es gibt so viel Material...
Bin für eure Erfahrungsberichte dankbar!

Ich wünsche allen ein gesundes und frohes neues Jahr!


Nikitin Materialneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.01.2013 13:55:38

wird bei uns sehr gerne von den Schülern in der Freien Arbeit genommen, also als Zusatz, wenn man z.B. mit Pflichtaufgaben schon fertig ist. Es hat einen äußerst motivierenden Charakter. Allerdings reichen 1-2 Sorten pro Klasse, wenn man noch andere Dinge im Angebot hat.


Cornelsenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: traenika Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.01.2013 14:31:39

hat die Handreichungen zur Durchführung der Diagnose. "Kalkulie. Diagnose- und Trainingsprogramm für rechenschwache Kinder" von Annemrie Fritz, Gabi Ricken und Maria Gerlach sowie die Diagnosehefte wurde uns damals im Seminar empfohlen und finde ich auch recht übersichtlich. Für den Schulanfang gut geeignet.



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.01.2013 18:39:38

In meinem Seminar wurde Kalkulie auch empfohlen,
es wurde aber auch gesagt, dass man das nur in einer winzigen Gruppe oder in Einzelförderung einsetzen könne.

Ob es dann wirklich hilft?

Empfohlen wurde auch, ein Präventions-Programm (Lubo aus dem All ... sowas wie Faustlos in der Schule zu nutzen. Habt ihr etwas gleichwertiges bereits angeschafft und umgesetzt?

Für welche Fachbereiche soll es denn sein?
Hat schon jemand Erfahrung mit dem Münsteraner Lernserver gesammelt?

Wir haben logico und Lük aufgestockt.
Außerdem haben wir uns (endlich) als Schule bei Zaubereinmaleins angemeldet. Da hat man dann schon einen guten Fundus (von 4teachers abgesehen.)
Auch Montessori-Material o.a. Material zur Anschauung ist sinnvoll.

Die Frage bleibt:
Was habt ihr schon? Was hättet ihr gerne?
Was braucht ihr wirklich?
Was könnt ihr euch leisten?
(und bei und kommt noch dazu: Wie viel Platz ist zur Lagerung notwendig und vorhanden?)

Palim


Ergänzend zu palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2013 14:05:04 geändert: 03.01.2013 15:34:38

Wir gehen bei einer Materialbeschaffung in der Grundschule folgendermaßen vor:
Wir setzen uns pro Jahrgangsstufen (an sinnvollsten wäre 1/2 und 3/4) zusammen und wälzen Kataloge. Dann kommen die Ideen und man kann sich ergänzend besprechen, was man brauchen könnte. Da die Schulen ja jede Menge an Katalogen zugeschickt bekommen, ist das kein Problem.
Bewährt haben sich die Kataloge von Betzold, da da fast alles an konkretem Material drin ist.
http://www.betzold.de/
Wenn die Schule schlecht ausgestattet ist, würde ich erst einmal mit Grundlagen anfangen, die allen nutzen und keine speziellen Fördermaterialien bestellen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man zu spezieller Austestung und anschließender individueller Förderung als normaler Klassenlehrer viel zu wenig Zeit hat.
Wichtig ist Material in Mathematik zur Zahlen- und Raumvorstellung!
In Deutsch kann man viel selbst herstellen.


HSPneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blue-kathy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2013 14:33:15

Ich habe die Frage so verstanden, dass für alle Fächer gesucht wird: als Diagnosematerial für Deutsch nutze ich immer die HSP (Hamburger Schreibprobe) aus dem vpm Verlag. Da gibt es Lehrerhefte, die man haben muss, um die Auswertung zu machen und kleine Heften, in denen die Schüler schreiben. Wird mehrfach im Jahr durchgeführt. Ich finde die Ergebnisse besonders in Elterngesprächen hilfreich, weil es ein standartisiertes Verfahren ist, das gute Vergleiche "wo steht meine Kind in der RS" ermöglicht. Wie weit man die HSP auswertet (ich schaue inzwischen nur noch drauf, werte nicht nach deren Vorgaben aus) bleibt einem selbst überlassen.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs