transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 4 Mitglieder online 11.12.2016 05:21:44
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Mädels 3er-Clique"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Mädels 3er-Cliqueneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joke4teachers Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.01.2013 16:39:06

Hallo zusammen,

ich bin Klassenlehrerin einer 6.Klasse und habe drei Mädels, die zusammen dafür bekannt sind, dass sie dauernd Mist machen.

Hatte ein ziemliches Theater, als ich sie bei der Gruppenarbeit voneinander getrennt habe. Konnte sie nicht vor die Tür setzen, da dort andere Schüler saßen und arbeiteten und ich wusste, da würde noch mehr Mist herauskommen.
Im Nachhinein weiß ich, ich hab sie sehr spät zu einem Kollegen in den Unterricht gesetzt, nachdem sie weiter Blödsinn machten und zu meckern anfingen, ich hätte ja immer was gegen sie.

Ich weiß nicht, wie ich mit ihnen umgehen soll.

Bin dankbar für einen Austausch!



Wenn nichts anderes hilft:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2013 00:04:52

Gespräch mit den Eltern suchen - wenn die Mädels dauernd
Quatsch machen, ist das vermutlich auch den Eltern bekannt und
wenn die einigermaßen vernünftig und kooperativ sind, wird es
ihnen nur recht sein, wenn du die Mädchen trennst. Danach ein
ernstes Gespräch mit den Mädchen suchen und ihnen klar machen,
dass sie sich mit ihrem Verhalten selbst schaden und du das
nicht mehr dulden wirst. Schließlich sie konsequent im
Unterricht weit auseinander setzen und ihnen keine
Zusammenarbeit mehr erlauben. Gruppenauslosungen so vornehmen,
dass sie nicht aufeinandertreffen. Und außerdem die Kollegen
bitten, entsprechend zu verfahren.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2013 00:14:16 geändert: 06.01.2013 00:14:34

Hatte ein ziemliches Theater, als ich sie bei der Gruppenarbeit voneinander getrennt habe.

Das macht nichts. Auf keinen Fall diskutieren! Keine weitere Beachtung!

Ansonsten verteile sie einzeln auf drei Nachbarklassen mit nem Arbeitsauftrag und mit dem Angebot, selber zu entscheiden, wann sie wieder zurückkommen und mitarbeiten wollen.

Sie müssen lernen, dass JEDES Kind das Recht auf ungestörtes Lernen hat. Solange sie stören... s. o.


lflkdbgneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joke4teachers Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2013 11:29:29

Danke für Eure Rückmeldungen!

Mit den Eltern sehe ich das Problem, dass diese auf Seiten ihrer Kinder sind. Nach dem Motto: Die Lehrerin ist zu streng oder so schlimm ist das doch nicht, stellen Sie sich nicht so an.

Als ich die Eltern wegen einer ähnlichen Sache schonmal angerufen hatte, kam kein Verständnis raus, dass die 3 im Unterricht lieber getrennt sein sollen. Sie sind eher froh, dass die 3 sich als Freunde haben.

Im normalen Unterricht sitzen die Mädels bei mir auseinander. Im Kochunterricht kam es dazu, dass sie sich nicht trennen wollten, als ich sie dazu aufgefordert habe und daraus ist das von mir geschilderte Theater entstanden.

Es lief an dem Tag nicht glücklich, da sie unter sinnvoller Beschäftigung verstanden, die ganze Zeit in den Kojen herumzulaufen und mich eher ncoh mehr auf die Palme damit brachten. Ich kam erst später drauf, sie bei meinem Kollegen "abzuliefern", nachdem vor der Tür schon andere Schüler aus einer höheren Klasse saßen. Die Mädels haben bei mir die Einstellung: Sie haben was gegen uns, egal was wir machen.
Ich hab nicht das Gefühl, dass ich mit Reden an sie rankomme.

Bis zum Halbjahr lasse ich die Mädels so nicht mehr zusammen kochen (weiß nicht, wie die Eltern drauf reagieren) und ich überlege: Was kann ich tun? Einerseits sollen sie ihren Raum haben, aber wenn es stört, dann gehts eben nicht!

Habt ihr noch eine Idee?



Meistensneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2013 18:44:36

ist die Praxis beim Kochen ja interessanter als die Theorie.
Klipp und klar sagen, dass sie nicht mehr zusammen kochen
dürfen. Wenn sie meckern oder sich irgendwie anders
widersetzen, sitzt in den nächsten Wochen abwechselnd immer
eine von ihnen irgendwo einzeln und schreibt theoretischen
Kram ab. Vorher ankündigen, dass du so verfährst!


Genau!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sahara14 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2013 20:13:12

Und das ziehe dann auch durch!
Konsequent!
Das mit dem Schreiben von Theorie während die anderen Kochen habe ich auch schon machen lassen. Hat prima geklappt!
Ein Kind hat wahrhaftig 2 mal geschrieben, bevor er kapierte, dass ich mache, was ich ankündige und so konnte auch er dann mitkochen ohne weiters aufzufallen.


hallo zusammenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joke4teachers Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2013 22:55:36 geändert: 12.01.2013 12:29:47

Hallo,
Wollte euch sagen dass ich diese Woche ein viel besseres Feeling bei
den Mädels hatte. Habe sie sehr schnell einzeln mit einer Aufgabe
auf den Flur raus geschickt, sodass ich die Clique getrennt habe. Sie haben allerdings versucht, sich ins Zimmer zurückzuschleichen.

In meinem normalen Deutsch- und Englischunterricht stellen sich nicht so
an. Sie haben die Einstellung: Der andere Unterricht ist mir egal. Ich
beteilige mich nicht beim Aufräumen in der Küche.

Ich habe bald Halbjahresgespräche. Eltern am besten über die
Einstellung der Mädels informieren? Oder habt ihr andere Ideen?

Lg


Bei solchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2013 11:25:25

Fällen unbedingt alles dokumentieren. Das macht Arbeit, aber das kannst du vorlegen auch beim SL, der z.B. für eine Trennung auf Dauer zuständig wäre, falls sich die Situation verschärfen sollte.

Immer mit Datum, Zeit, Thema, Anweisung und Fehlverhalten protokollieren - du glaubst vielleicht noch nicht, wie wirksam das bei den Eltern ist, wenn sie etwas schwarz auf weiß vor sich sehen. Und für den Maßnahmenkatalog hast du dann auch genügend Material.

Halte durch!


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joke4teachers Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2013 18:12:45

Hallo zusammen,

danke für den Tipp.
Rückfrage: "für den Maßnahmenkatalog hat man auch was"= den Eltern vor Augen führen, was alles vorliegt und wie die Schüler sich entsprechend verhalten/ bzw. klar machen, dass sie sich daneben verhalten?

Am Donnerstag sind es 5 Mädels, die getrennt arbeiten, da sich die Großclique zur kleinen Clique bekannt hat (Großclique besteht aus insgesamt 6 Mädels, 1 ist in einem anderen Fach).

LG


Maßnahmenkatalogneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2013 19:41:52

heißen bei uns die aufeinander folgenden Maßnahmen, die bei Störungen zu treffen sind ,bis zum Ausschluss aus der Schule als letztem Mittel.

Du hast jetzt also eine Vergößerung des Bereiches der Störer - wie interessant. Es wird also ein Kesseltreiben gegen dich inszeniert. Sichere dir die unterstützung von Kollegen und den KL zu und sprich unbedingt mit dem Vertrauens- bzw. Verbindungslehrer sowie mit SL. Evtl kann ein runder Tisch mit den Beteiligten samt Erziehungsberechtigten - und Protokoll! - dem Spuk ein baldiges Ende bereiten.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs