transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 50 Mitglieder online 03.12.2016 08:05:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Als ich mal einen Kuchen buk..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Als ich mal einen Kuchen buk...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2013 19:03:23

Rettet die starken Verben

http://www.zeit.de/kultur/2013-01/leserartikel-sprache-verben

Auch ich habe schon so manches Fragezeichen auf Schülerstirnen erlebt, als ich von "gewönne" bzw. "gewänne" sprach (beides ist erlaubt).
Ich mag die alten Formen, versuche sie richtig anzuwenden. Aber total veraltete Formen grabe ich dann doch nicht mehr aus.

Habt ihr ne Meinung dazu?


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2013 19:17:09

Ich halte es für vergebene Liebesmüh, diese "alten" Wörter zu lehren, so dass sie aktiv verwandt werden.

Natürlich, den passiven Wortschatz können sie gerne bereichern,
mir ist allerdings wichtiger, den Wortschatz generell zu stärken und auszubauen.

Wir haben doch schon lange ein Forum mit Begriffen, die SchülerInnen nicht mehr kennen.
Da gehören noch viele andere hinein.

Von Anfang an muss in allen Fächern an Sprache gearbeitet werden, Ausdrücke müssen gesammelt, gelistet, eingesetzt, ersetzt, ergänzt werden,
damit SchülerInnen Sachen und Sachverhalte erklären können,
aber auch,
damit sie sich, ihre Ansichten, Gefühle, Meinungen mitteilen können
und damit sie ihre MitschülerInnen verstehen.

Das ist mir wichtiger.

Die Alternative wäre vermutlich, dass man wie in Fremdsprachen die unregelmäßigen Verben büffelt, Einsetzübungen vorbereitet etc.

Palim


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2013 19:31:19

frag mich gerade, wo dieses "buk" beim Verb "backen" eigentlich herkommt, es steht ja wohl ziemlich einsam auf weiter Flur.

Ich habe mal ein bisschen rumgesponnen mit den Verben ..acken:

Als ich mal mein Blumenbeet huk...

Als die Erde unter meinen Füßen wegsuk...

Als ich mal hinter den Busch kuk ..

Als ich mal die Holztür neu luk...

Als ich mal ein Weihnachtspäckchen puk...

Macht Spaß, aber bringt mich auch nicht weiter


naja,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2013 19:45:16

zunächst mal, Klexel, frage ich zurück: Wie unterscheiden sich bei dir "alte" Formen und "veraltete"? ich finde nämlich "gewönne" ebenso alt wie veraltet. Ich persönlich benutze diese Form nicht mehr.

Ansonsten kann ich für meine GS-Klientel nur sagen, dass sie ohnehin riesige Schwierigkeiten mit den Verbformen hat (und längst nicht mehr nur die Kinder mit Migrationshintergrund).
Momentan stehen bei uns die Wortarten im Vordergrund und bei den Verben erstmal nur das Präsens in der ich-, du-, er- und wir-Form.
Da wimmelt es allerorten von Aussagen (schriftlich wie mündlich) wie z.B.
er lest
du laufst
er grabt
er esst
usw.
Wenn später das Präteritum dazukommt, gibt es haufenweise so Zeug zu lesen wie
sie gangte
wir lieften
er weißte.....

Drum wirst du mich niemals sagen hören: "Mir gefiele, du gewännest beim Sportfest eine Urkunde"



sone und solcheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2013 19:46:26

Bestimmt vom Bukel, den der Gukelhupf bekommt, wenn er im Ofen aufgeht.

Oder hatten die Bäcker und Bukgesellen einen Bukel vom Kneten im großen Buktrog?



schau mal, Veränderungen mit Sinn und Verstand:
http://de.wikipedia.org/wiki/Analogie_%28Sprachwissenschaft%29

auf -uk gibt es anscheinend keine weiteren Verben,
aber auf -ug noch
tragen - trug (tragte sagt man ja nicht),
schlagen - schlug,
fragen - frug (sagt man nicht bei uns... eher fragte)

und auch mit langem u:
grub,
aber schob und hob

Palim


Mirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2013 19:52:49 geändert: 26.01.2013 19:54:45

ist es mehrmals passiert bei der Einführung der If-clauses im Englischunterricht.

Eigentlich läuft das ja auf Englisch. Aber wenn die SuS den Sinn partout nicht verstehen, helfe ich auch schon mal auf deutsch aus.

Einer meiner Beispielsätze war oft:

If I win the 3rd prize, I will get a bike

If I won the 5th prize, I would get a skateboard

Ja, und dann stand ich da:

Wenn ich .... gewinne, werde ich .... bekommen

Wenn ich ... gewänne, würde ich ...bekommen.

Ich hätte ja auch ein anderes Verb nehmen können, aber nun hatte ich mich da reinmanövriert und musste erklären...

Übrigens:
Wenn ich ... gewinnen würde, würde ich .....bekommen, ist sowohl im Deutschen als auch im Englischen verboten, weil falsch.


auch hierneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2013 19:56:55

gibt es Rettung und Hilfe in Form des "Konjugators"
http://konjugator.lingofox.de/de/index.php


jappneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2013 19:57:23

Dann lernt man eben "richtiges" Deutsch, wenn man eine Fremdsprache lernt...

... und findet es schwierig, weil sich einem die Feinheiten der deutschen Sprache vorab noch nicht erschlossen hatten.

Über Grammatik denkt man ja auch nicht per se nach, sondern dann, wenn die Anwendung nötig oder nützlich wird.

Palim


@palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2013 19:59:29 geändert: 26.01.2013 20:03:45

Danke, sehr interessanter Link

Und auch Dank an janne für den Konjugator, der mir gerade gezeigt hat, dass der Konjunktiv II von "gewinnen" eben "gewönne / gewänne" ist .
Bleibt man bei dem Verb, gibts keinen Ausweg.


Viel Spaß beim Stöbern ;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2013 20:20:59



 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs