transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 579 Mitglieder online 04.12.2016 19:56:00
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "zu und nach - Ich bin schockiert!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
zu und nach - Ich bin schockiert!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sitara77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2013 13:56:57 geändert: 28.01.2013 13:57:59

Weiß mal wieder nicht, ob dies der richtige Forenbereich ist, aber ich hab nichts anderes gefunden... Und auch bei den Arbeitsmaterialien habe ich nichts gefunden...

Nachdem ich grade schon zwei Arbeitsblätter zu den leidigen Worten als und wie erstellt habe, suche ich nun nach etwas Ähnlichem für das ebenso verhasste Problem zu und nach.
Kennt jemand eventuell einen besseren Merksatz o.ä. als meinen? (zu Person, nach Ort)
Den würden mir die Schüler dann doch nur wieder durcheinander werfen...


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2013 14:14:56 geändert: 28.01.2013 14:16:02

Ich fahr nach Aldi.
Ne, zu Aldi!
Was, jetzt schon?

Leider zeigt das Beispiel, dass es mit der Definition schwieriger ist, als man meinen könnte. Denn Aldi ist ja eigentlich keine Person, aber andererseits doch.
Hier gibt es gute Erklärungen zu jeden Fall.
http://www.spiegel.de/schulspiegel/zwiebelfibel-ich-geh-nach-aldi-a-398751.html


Man muss nicht alles so eng sehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2013 15:16:56

bei uns verwechselt sogar eine Deutschlehrerin als und wie ,
da mus einen doch nichts mehr wundern.

Der Artikel große Klasse ,

einen Tipp für Dich habe ich allerdings nicht. Ich überlege gerade, ob ich zu Aldi oder zum Aldi sage. Tendiere eher zu 2.


Danke!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sitara77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2013 15:18:14

Danke! Jetzt muss ich nur noch schauen, wie ich daraus ein Arbeitsblatt baue!

Ein Manta-Fahrer fragt eine
an der Straße stehenden Blondine:
„Ey, sach mal, wo geht‘s hier nach Aldi?“
Die Blondine, verbessernd: „Zu Aldi!“
Manta-Fahrer: „Was? Is' schon halb sieben?“


Undneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2013 15:20:57 geändert: 28.01.2013 15:25:15

genau das ist das Problem:

Es gibt zu viele regionale Unterschiede.

Ich gehe immer nur zu Aldi, Karstadt und Lidl. Aber bei uns spricht man auch keinen Dialekt.

Gegen den regionalen Gebrauch zu schwimmen kann ganz schön mühsam sein. Und es ist ja auch nur ein kleines Mosaiksteinchen der vielen falsch gebrauchten Wendungen und Wörter.

Solange selbst hier im Forum Lehrer und Lehrerinnen noch immer "das" und "dass" verwechseln, kann mich nicht mehr viel erschüttern.

Und ja, "zu" und "nach" sind Wörter und keine Worte!
http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-abc-worte-woerter-a-307445.html

Schöner Satz:
Wörter bestehen aus Buchstaben, Worte bestehen aus Gedanken..


Klugscheißmodus aus, bitte!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sitara77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2013 15:34:45

@Klexel: Nicht bös gemeint, aber muss das sein?
Ich habe kein Germanistik studiert und versuche dennoch mich adäquat auszudrücken. Muss man dann Haare spalten und Korinthen kacken?
Und irgendwo muss ich doch anfangen und diese WÖRTER sind eben der Bereich, den ich grade ausgewählt habe. Und wenn du meine Teilnehmer mal hören könntest, würdest Du auch irgendwo anfangen WOLLEN!

Also immer noch: Wenn jemand eine Idee für Arbeitsblätter hat, die diesen Schwerpunkt etwas kreativer bearbeiten als
"Ich gehe ______ Aldi. Sabine geht _______ Susanne." wäre ich echt dankbar!
(Ja, und ich bin mir durchaus bewusst, dass es .",so nicht gibt!)



@sitara77neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2013 17:23:09 geändert: 28.01.2013 17:33:22

schockiert???
Naja, überrascht! Und das negativ!

Eine Frage stellen, dann eine Antwort bekommen und weil jemand etwas "nachlegt" an Wissen, sich über einen "Modus" beschweren?

Übrigens: "zu" und "nach" stufe ich als lokale Präpositionen ein und würde daher als Deutschlehrer (so die Angabe im deinem Profil) das auch als Suchworte verwenden....
Also ganz genau: " lokale Präposition zu nach "

Sorry, diese Bemerkung musste jetzt auch sein!



Vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2013 17:43:12



gar nicht so leichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2013 19:21:46

das ist doch gar nicht so einfach und eindeutig.
Deshalb ist es auch so fehlerträchtig:

Zu meiner Oma/ Mutter/ Tante/ meinem Onkel/ Opa/ Vater etc.
zu ihr/ ihm und zu euch/ ihnen

ok
Wenn man jemanden besucht, dann schreibt man zu
ich bin also zu Besuch, aber ich gehe auf Besuch.

Zum Arzt, zum Bäcker, zum Friseur
auch Personen - auch "zu"

zum Bus, zum Auto, zum Haus... aber man sagt ja auch "Ich gehe nach Haus(e)."

aber bei Ländern:
in die Türkei,
nach Albanien
in die Dominikanische Republik
nach Großbritannien
nach Australien
nach Holland, aber in die Niederlande

in die Berge
aber zum Großglockner

an die See und an das Meer, aber übern See?

Das ist gar nicht so leicht!

Palim


Alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2013 20:00:22

ich gehe nicht auf Besuch sondern mache einen Besuch.

So ein wunderschönes regionales Grammatiksahnebusserl ist hier "die wo" bzw. "der wo".
Wenn man einen Satz schon gewohntermaßen so anfängt, dass es eben heißt "Die Kuh, die wo in unserem Stall steht...", dann bekommt man den Bogen kaum noch zu einem graden hochdeutschen Satz.


 Seite: 1 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs