transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 385 Mitglieder online 08.12.2016 15:11:39
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ständige Vertretung in der 1 Klasse"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Ständige Vertretung in der 1 Klasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sozass2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2013 16:15:15

Lieber Mietglieder,

meine Tochter ist jetzt in der 1 Klasse. Die Lehrerin ist oft krank. Wochenweise gibt es bei ihr Vertretungen. In diesen Stunden malen die Kinder oder machen Freiarbeit. Langsam mache ich mich sorgen um mein Kind. Die anderen Eltern sind ruhig und meinen,dass die Kinder später werden alles nachholen. Mache ich wirklich zu viel Sorgen?
Die haben bis jetzt 13 Buchstaben hinter sich. Fleißig rechnen bis zu 10 können die Kinder nicht. Haben aber trotzden jetzt angefangen mit den Zahlen von 11 bis 20 zu arbeiten.
P.S. Ich bitte um Verzeihung,das ich die Fehler mache. Mein Deutscher Sprachkurs ist noch nicht zu Ende


Hallo,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2013 16:21:18

bei deinem Problem kann ich dir nicht helfen, denn Grundschule ist nicht meine Baustelle.

Aber ich begrüße dich hier herzlich in der Community und wünsche dir viel Spaß.
Laut Profil bist du Lehrerin. Was unterrichtest du denn und aus welchem Land kommst du??
LG
klexel.


@sozassneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2013 16:21:19 geändert: 08.03.2013 16:21:46

Das ist von hier aus schwierig zu beurteilen. Ich an deiner Stelle würde den Kontakt zur Schule suchen: Irgendwann wird die Lehrerin ja mal da sein, oder du wendest dich an die Schulleitung. In einem Gespräch kannst du deine Sorgen und Bedenken vorbringen, und man kann dir dort erklären, wie die Schule vorhat, ihren Lehrplan zu erfüllen.


Nachfragenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2013 17:14:11

Wenn die Lehrerin wochenweise krank ist, aber zwischendurch auch gesund,
muss die Schule den Vertretungsunterricht regeln, ohne zusätzliche Lehrerstunden zu bekommen.
Die Schule hat also kaum eine andere Wahl, so ist die Regelung in Niedersachsen. (ein generelles Problem, das leider in den Medien zu wenig Beachtung findet und den Eltern immer vorspielt, es sei immer alles in Ordnung, da ja kein Unterricht ausfällt.)

In Niedersachsen ist es so geregelt, dass jede Schule Vertretungskräfte (pädagogische MitarbeiterInnen) einstellt, die dann einspringen. Diese müssen aber keine Lehrerausbildung haben, sondern können auch andere pädagogische Vorkenntnisse besitzen.

An der Schule selbst muss geregelt sein, wer dann dafür zuständig ist, dass der Unterricht geplant wird, die Vertretungskräfte setzen dann um, was vorbereitet ist.

Wenn die Vertretung plötzlich eintritt, kann das auch mal ein Not-Programm sein, auf lange Sicht ist es sicherlich nicht gut.

Wenn du über das, was dein Kind erzählt, den Eindruck bekommst, es sei viel malen und Freie Arbeit dabei, kann man das so nicht einschätzen.
Es kann sein, dass dein Kind es so empfindet oder erzählt, aber in Wirklichkeit auch etwas anderes gemacht wird.
Es kann auch sein, dass "Freie Arbeit" in Wirklichkeit das Unterrichtskonzept der Schule ist, dass die Kinder im Wochenplan, in offenen Unterrichtsformen etc. recht selbstständig mit den Materialien arbeiten.

Deshalb ist der Ratschlag, dass du in der Schule nachfragst, sicher gut.

Dass Kinder nicht perfekt bis 10 rechnen und dann der Zahlenraum bis 20 begonnen wird, ist häufig so.
Andere Mathematikbücher beginnen sofort mit den Zahlen bis 20.
Auch da muss man sicherlich mehrere Kinder im Blick haben und nachfragen, wie vorgegangen wird.

Palim


Freiarbeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2013 20:38:04

muss ja nicht unbedingt etwas Schlechtes bedeuten. Auch bzw. gerade in der Freiarbeit lernen Kinder sehr viel, wenn man es richtig macht.

Auch von mir noch ein herzlicher Willkommensgruß. Frag ruhig nach, wenn du dir Sorgen machst. So engagierte Eltern sind uns Lehrern allemal lieber.


@ palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2013 23:40:30

dass man den ZR bis 20 einführt, wenn man nicht mal bis 10 rechnen kann halte ich für schwierig. Ich glaube Dir allerdings, dass das oft so gemacht wird. Aber Du wirst bestätigen, dass wir viel zu viele Kinder haben die nicht rechnen können.

Zur eigentlichen Frage:

An der Situation wirst Du nichts ändern können. Was soll die Schule machen. Sie können sich ja keine Lehrer backen.

Dass das für Dich ärgerlich ist, kann ich nachvollziehen und eigentlich auch ein Verbrechen an den Kindern, wenn es denn so ist, wie Du schreibst. Ich finde es richtig und gut, dass Du Dir Sorgen machst.

Wie hier schon geschrieben, würde ich mir einen Termin bei der Schulleiterin holen und mir ihr über das Problem sprechen. Außerdem würde ich zu Hause versuchen, möglichst viele Lernanreize zu schaffen. Es gibt so viele interessante und für diese Kinder zugeschnittene Bücher. Es gibt viele Lernspiele in Mathematik. Gehe doch einfach mal über einen Trödelmarkt. Dort kannst Du sie für wenig Geld erwerben. Du kannst aber auch bei Lehrmittelverlagen z.B. Schubi oder Backwinkel schauen. Dort gibt es viele Lernspiele, allerding irre teuer.

Grundlagen sind wichtig, sonst kränkelt man am fehlenden Grundwissen seine gesamte Schulzeit.

Viel Glück!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs