transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 7 Mitglieder online 03.12.2016 01:52:27
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Meine Klasse ist komplett zerstritten :("

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Meine Klasse ist komplett zerstritten :(neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: herrgross Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.04.2013 15:00:17

Erstmal hallo alle zusammen. Hiermit erstelle ich nach fast fünf Jahren Mitgliedschaft mein erstes Forenthema
Meine siebte Klasse ist so zerstritten, dass ein gemeinsames Leben und Arbeiten fast nicht mehr möglich ist. Schon am ersten Schultag ist mir aufgefallen, dass die Schüler streng nach Jungs und Mädchen getrennt sitzen. Okay, inzwischen reden Jungs und Mädchen auch miteinander, auch wenn sie noch immer gerne unter sich sind. Das ist aber jetzt nicht mehr das Problem.
Mehr als die Hälfte sind in irgend einer Form verhaltensauffällig. Das würde sich so einigermaßen regeln lassen. Jetzt ist es aber so, dass ich einen Schüler habe, der extrem lügt und versucht, die anderen gegeneinander auszuspielen. Inzwischen ist die Klasse ihm drauf gekommen und hat es ihm auch heute im Klassenrat offen ins Gesicht gesagt. Ich hatte den betreffenden Schüler schon vor ein paar Jahren an einer anderen Schule und da war es das gleiche Problem.
Inzwischen sind die Kids teilweise strafmündig und jetzt wird sich fröhlich hin und her angezeigt und ich hab ständig die aufgebrachten Schüler bei mir stehen, weil angeblich der das gesagt hat und der wieder wegen dem bei der Polizei war und überhaupt ...
Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich mache (für die meisten recht erfolgreich) Tutorengruppen in Mathe und Deutsch. Aber einige wollen sich nicht in die Gruppen integrieren, motzen aber, wenn sie alleine oder mit mir arbeiten sollen.
Dann habe ich Klassenpunkte eingeführt. Unser Erfolg nach zwei Monaten: 9 Punkte. Und die auch nur, weil der Hausmeister das mit bekommen hat und für Hilfsarbeiten meine Klasse anspricht.
Die Schüler haben jetzt angeregt, in den Hochseilgarten zu gehen, weil das ja ach so gemeinschaftsbildend sei. Aber ganz ehrlich: Mit dem Haufen geh ich nicht einmal über die Straße, weil ich einfach befürchten muss, dass da wieder der eine oder andere ausflippt.

Habt Ihr einen Tipp für mich?


apropos klassenratneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.04.2013 22:05:18

wenn es schon so ein prima forum für die zahlreichen angelegenheiten der klasse gibt, dann hast du das hauptproblem sicher schon mit der klasse thematisiert oder?
lass sie also im boot und dort ihre eigenen "gesetze" finden (z.b. ehrlich sein, wertschätzender umgang in form von...- hier kann jetzt eine liste der gründe für die polizeilichen anzeigen kommen, aber nach möglichkeit positiv formulieren lassen,also was wünschen wir uns, anstatt was wollen wir nicht haben) mit den entsprechenden konsequenzen bei verstößen, die sehr genau überlegt werden sollten.

was ist ihnen denn wichtig im fairen umgang miteinander und wie stellen sie sich die nächsten jahre hinsichtlich eines erfolgreichen arbeitens vor? was bedeutet erfolg für den einzelnen? lass sie ihre eigenen ziele formulieren und schnittmengen finden.

daraus lassen sich immer regeln entwickeln, so dass du sie an der gemeinsamen verantwortung füreinander direkt teilhaben lässt inkl. protokolle über die beschlüsse schreiben lassen und unbedingt wechselnde leitung des klassenrats, so dass alle wirklich "dran" sind in der zu übenden praktizierten "rechtsprechung".

(ach so tolle)-hängeseilgarten finde ich übrigens auch eine großartige idee und verstehe deine ironische abwertung nur ansatzweise-sag deinen leuten, dass ihr vorerst wohl eher üben müsst, ganz kleine schritte zu machen, um auf dieses -noch sehr gewagte-vorhaben hinsteuern zu können.

viel erfolg und insbesondere vertrauensvolle zuversicht in die zweite hälfte der unauffälligen hälfte deiner klasse - auf deren volle unterstützung kannst du wahrscheinlich sofort zählen oder?

unverzagte grüßt.



Gibt es bei Euchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2013 15:26:31

nicht auch Institutionen, die diesbezüglich Projekttage machen?

Die haben speziell geschulte Leute, die mit den SuS zu diesem Thema arbeiten könnten.


Erst mal danke Euch beidenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: herrgross Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2013 15:52:19

Heute habe ich auch mit der Schulsozialarbeit gesprochen und die meinte auch etwas vom Niederseilgarten. Meine leicht ironische Meinung dazu lässt sich wie volgt erklären: Ich selbst habe das noch nie gemacht und kenne deshalb den Erfolg dieser Einrichtung nicht aus persönlicher Erfahrung. Deshalb hat das für mich (noch) ein bisschen den Anschein der Belohnung für schlechtes Verhalten. Trotzdem versuchen wir, einen Termin dort zu bekommen. Ein bisschen ist das auch eine Kostenfrage, da ich finanziell eher schwach gestellte Schüler unterrichte.
Ich denke, ich werde den Klassenrat jetzt Institutionalisieren und die Idee mit dem erneuten Aufnehmen / Erarbeiten der Klassenregeln finde ich gut. Jetzt überlege ich mir, wie ich das anleite, damit nicht jedes Mal nur das übliche Wir-lassen-einander-aussprechen kommt.
Wir hatten vor einigen Wochen schon Externe Partner für gruppenbildende Maßnahmen / Anti-Mobbing-Training in der Klasse. Leider fiel das in meine (unglücklicherweise sehr lange) Krankheitsphase und wurde möglicherweise von Schülern und Kollegen als willkommene Vertretungseinheit angesehen.


Vielleicht neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2013 21:05:43

kannst du zuerst kurz nochmals das Hauptproblem benennen:
Ist es der Schüler, der versucht, alle gegeneinander auszuspielen oder sind es diejenigen, die die Methode des gegenseitigen Anzeigens favorisieren.



Das ist eine Personalunionneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: herrgross Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2013 21:13:06

... und überhaupt ist er an nichts schuld und alle anderen hassen ihn.


Gute Noten bekommenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aaydaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2013 12:27:34

Also wir schreiben zum beispiel eine Mathematikarbeit. Ich lerne zu Hause. Mache alles richtig ,aber in der Arbeit kann ich mich nicht konsentrieren . I[st es auch bei euch so ?


Gute Noten bekommenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aaydaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2013 12:27:38

Also wir schreiben zum beispiel eine Mathematikarbeit. Ich lerne zu Hause. Mache alles richtig ,aber in der Arbeit kann ich mich nicht konsentrieren . I[st es auch bei euch so ?


Das kommt mir doch sehr bekannt vor.....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: have_a_nice_day Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2013 15:43:47 geändert: 20.04.2013 15:45:37

Hallo. :)
Also als ich deinen Beitrag gelesen habe, musste ich an
meine eigene Klasse denken. Vor zwei Jahren waren die auch
in der 7 und eine absolute Rüpelbande.

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich dir sagen, dass unsere
Schulsozialarbeiterin sich wirklich redlich bemühte, mit den
Schülern zu arbeiten. Wir hatten dafür 2 Stunden pro Woche
fest im Stundenplan verankert, allerdings war das für meine
Banausen eher eine "hey-cool-wir-können-2-stunden-chillen"
Veranstaltung, als dass sie wirklich mitgearbeitet hätten.

Die Sache mit dem "Dafür kriegst du ne Anzeige!" hat sich
erst gelegt, nachdem wir nach einem Vorfall, der leider in
einer schweren Körperverletzung gipfelte, eine nette Dame
von der Polizei in der Schule hatten, die sich im Bereich
Jugendarbeit gut auskannte und sich mit der
Klassenproblematik freundlich aber bestimmt
auseinandergesetzt hat.

Ansonsten war ich mit denen viel draußen um Bewegung
reinzubringen, damit es im Unterricht etwas ruhiger wurde
(sofern das eben möglich war). Den Hochseilgarten würde ich
auch als langfristiges Ziel einsetzen.

Ich hatte mit meinen (gut, es war eine verhältnismäßig
kleine Klasse) auch ein Belohnungsystem eingeführt.
Ursprünglich war das nur für die zwei schärfsten Kandidaten
gedacht. Die haben für jede (! in Absprache natürlich mit
den Kollegen) Unterrichtsstunde einen Smiley bekommen. Dafür
hatten sie so kleine Vokabelhefte, aber man kann das auch
gut im Hausaufgabenheft unterbringen. War dann gleichzeitig
ein Pendelheft, die Eltern/Erzieher haben das auch jeden Tag
unterschrieben. Das fanden die beiden Schüler natürlich
blöd, weil sie sich wie kleine Kinder fühlten. Daraufhin hat
ein Mitschüler den Vorschlag gemacht, dass alle so ein Heft
bekommen sollten. Das hat erstaunlicherweise auch wunderbar
funktionert, da ich in der Klasse ein Plakat aufgehängt
hatte, wo regelmäßig (sortiert nach Scülern) alle Smileys
eingetragen wurden. Wir hatten auch im Vorfeld Regeln
vereinbart, wann Smileys wieder aberkannt, also aus dem
Plakat gestrichen werden (zu spät kommen etc. war auch
dabei). Die erste Belohnung, auf die sie hinarbeiteten war
ein Klassenfußball, den ich gesponsert habe. Bei dir müsste
das dann natürlich etwas sein, was auch die Mädchen
anspricht, oder du machst zwei verschiedene Dinge, eins für
die Jungs, eins für die Mädchen, und die Smileys werden dann
auch getrennt nach Jungs und Mädels eingetragen.

Ja, ich weiß, das klingt jetzt erstmal nach: aber dann
arbeitet die Klasse ja wieder getrennt bzw. gegeneinander.
Aber zum einen ist das ein guter Ansporn, und zum anderen
führst du sie damit doch ziemlich spielerisch an ein
Regelverständnis heran.

Bei einer größeren Klasse kann man auch schauen, ob es
vielleicht Tagessmileys gibt, damit du nicht jeden Tag zig
Smileys ein- oder austragen musst. Da du ja schon einen
Klassenrat etabliert hast, kann man zum Ende der Woche das
Ganze gemeinsam auswerten. Später kannst du dann vielleicht
auch zu Wochensmileys übergehen, aber zu Beginn ist dieser
Zeitraum noch zu lang. Sich so lange am Zippel zu reißen
kriegen die meist noch nicht hin. ;)

Ich weiß, dass das erstmal mehr Arbeit ist, und eine
wöchentliche Auswertungsstunde knappst auch erstmal am
Lehrplan, aber bei mir hat es sich absolut gelohnt, da ich
immer weniger Zeit für Diskussionen während des Unterrichts
brauchte.

Und Belohnungen lassen sich immer finden. Für den Fußball
waren es sage und schreibe 500 Smileys die sie brauchten,
aber das ging doch relativ fix, weil sie den ja unbedingt
haben wollten. :)

Du kannst Eis mitbringen, ihr könnt einen Film
schauen....und nach wenigen Durchläufen kannst du mit
Sicherheit auch einen Ausflug in die große weite Welt
planen. :)

Ich fand es in dieser Zeit einfach wunderbar, dass die
Schüler sich gegenseitig "erzogen" haben.

"Wie du hast keine Unterschrift unter deinen Smileys? Du
weißt doch, dass die dann nicht zählen! Dabei hast du
gestern 4 Stück bekommen!" usw. ;)

Für welchen Weg du dich auch entscheidest, schreib mal, wie
es gelaufen ist. :)

Und lass dich nicht fertig machen. Das Schlimmste was
passieren kann, ist, dass du dich an der Situation
aufreibst.


Das mit den Smileys ist eine gute Idee ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: herrgross Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2013 11:01:00

... vor allem, weil das ja schon in mein vorheriges Punktesystem passt.
Ich habe die Smileys ja, wenn sie als Klasse was gut machen. Ich kann denen also sagen, wenn sie sich bei allen Kollegen gut aufführen, dann kriegen sie täglich einen (dann haben sie auch die Chance, nach mehreren Monaten des Darbens ein Klassenfrühstück zu bekommen). Evtl. kann ich ansprechen, dass die größten Chaoten dann halt nicht mit dürfen, wenn es sonst alle hin gekriegt haben.
Ich denke auch, dass ein Hauptproblem ist, dass ich nur 14 Stunden in meiner Klasse bin an einem Tag sogar nur eine einzige Stunde :( Das andere Hauptproblem ist sicher, dass ich extrem lange krank war und über Monate die Lehrer wechselten und sich an sich keiner zuständig fühlte.
Ich werd das am Montag nochmal besprechen, dass sie täglich diesen einen Punkt verdienen können und einen Mitteilungträger bestimmen, der sich für die Klasse die Unterschrift vom Fachlehrer holt, die bescheinigt, dass alles okay war.
Das nächste Ziel wäre ja das Klassenfrühstück - mal sehen, wie lang wir dafür brauchen.
In einer Klasse, in der ich Fachlehrerin bin, habe ich ein individuelles Belohnungssystem, bei dem die Schüler am Ende der Woche eine bestimmte Anzahl an Punkten gegen ein Goodie (Süßigkeit, Hausaufgabengutschein ...) eintauschen können. Aber das halte in in meiner Klasse für kontragproduktiv, da das Verhalten Einzelner ja nicht das Problem ist.


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs