transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 27 Mitglieder online 09.12.2016 01:12:38
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Die Wege des LAA sind unergründlich"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Die Wege des LAA sind unergründlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: arwo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.04.2013 17:49:05

Hallo,
auch ich habe Fragen zum leidigen Thema Referendariatsabbruch.
Gibt es die Möglichkeit, wenn man in NRW das Referendariat vorzeitig und vor Beginn der Prüfungsphase aus eigenem Antrieb abbricht, es später in einem anderen Bundesland wieder aufzunehmen?
Sollte das gehen und nehemn wir man an, ich würde in einem anderen Bundesland mein Referendariat beenden: Hätte ich die Möglichkeit auch in NRW wieder Beamter zu werden?

Ich finde es übrigens schrecklich, dass der Wiedereinstieg in NRW nur dann geschehen kann, wenn man bei dem vorzeitigen Abbruch amtlich anerkannte "gute Gründe" vorliegen...das macht die Leute doch nur kaputt, sie sollen sich durchzwingen und haben garnicht die Möglichkeit, viellicht noch einmal in einer anderen Lebenssituation viel produktiver wieder einzutsteigen...

Wäre cool, wenn ihr Antworten und/oder Erfahrungsberichte hättet :)

Gruß,
Arwo


Stimmt: Referendariatsabbruch ist ein leidiges Thema!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.04.2013 18:03:30

Ein Referendariat ordentlich beenden, gefällt mir schon besser.

Es mag Gründe geben, einen einmal eingeschlagenen Weg zu beenden und etwas neues zu versuchen, aber: das Ref in einem anderen Bundesland zu Ende zu führen und dann nach der "Mutterbrust" sicheres Beamtentum wieder in NRW zu schielen, sieht mir schon etwas nach "Flucht eines Angsthäschens vor der Leistung" aus.

Wie willst du später gegenüber deinen Schülern bei deren Problemen ein Lehrerleben lang das Credo: "Beiß dich durch" propagieren, wemnn du selbst Schiss hast?

Ist der Lehrerberuf nur wegen des Beamtentums für dich interessant?

Dann solltest du etwas anderes machen, denn mit dieser Motivation wirst weder du noch werden die dir dann Anvertrauten auf Dauer wirklich zufrieden sein.


Wo ist das Problem?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: traenika Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.04.2013 18:56:35

Wenn du dein Referendariat abbrechen möchtest, dann tue es. Wenn du es wieder aufnehmen möchtest, musst du eben klar darlegen, wieso du gerade dann so belastbar bist, dass du es dieses Mal wirklich beenden wirst.

Es ist auch kein Problem zu einem späteren Zeitpunkt wieder einzusteigen und dann solltest du es auch durchziehen. Schaffst du das? Sind deine Gründe jetzt wirklich so gut, dass sie anerkannt und belegt werden können? Der Abbruch wird auf alle Fälle in deiner Personalakte vermerkt werden und du musst bei einer Neubewerbung – auch in einem anderen Bundesland – immer wieder angeben, dass du bereits einmal abgebrochen hast. Dann wird deine alte Personalakte angefordert werden und dann ist die Frage, ob du erneut zugelassen wirst. Der Weg ist sehr steinig und schwer und es gibt nicht oft die Möglichkeit neu zu beginnen. Dann musst du auch wieder komplett von vorne beginnen.

Ich habe auch abgebrochen – kurz vor der Prüfung – habe dann nach einigen Jahren einen erneuten Anlauf genommen und auch gut abgeschnitten. Meine Gründe wünsche ich allerdings keinem: Von meinen 4 Kindern wurden kurz hintereinander zwei schwerstkrank und lagen teilweise sogar gleichzeitig über einen Zeitraum von 8 Monaten im Krankenhaus, die beiden Kleinen waren gerade mal 2 und 3 Jahre alt. Ich war gezwungen abzubrechen, da ich psychisch überhaupt keine Kraft mehr hatte, obwohl mein Mann mich, wo er nur konnte, unterstützt hat. Aufgrund der vielen Atteste ist es mir dann gelungen einige Zeit, später erneut mein Ref. zu beginnen und auch zu beenden.

Das Ref ist eine sehr harte Zeit, aber vielleicht gibt es ja jemanden, der dir helfen kann und dich unterstützen kann. Hier bei 4 teachers finden sich immer wieder helfende Hände und gute Idee. Klar, du musst schon auch noch selbst überlegen und arbeiten.

Vielleicht ist es auch eine Möglichkeit mit deiner Seminarleitung zu sprechen, falls du dich nicht ausreichend vorbereitet fühlst und dein Ref zu verlängern, ohne erst einmal durchzufallen???

Überlege dir auch, ob der Beruf wirklich für dich geeignet ist – manchmal ist es auch mutig, irgendwo in einem anderen Beruf einen Neuanfang zu wagen.
Auch in anderen Berufen kannst du nicht mal zwischendurch einfach aufhören und später wieder neu einsteigen. Da würde dein neuer Chef auch nach guten Gründen fragen, warum er dich denn einstellen sollte, wenn es vorher bei einem anderen Chef nicht funktioniert hatte.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs