transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 635 Mitglieder online 05.12.2016 19:45:54
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ein bisschen viel Weiblichkeit beim WDR"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Ein bisschen viel Weiblichkeit beim WDRneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2013 09:26:54 geändert: 18.05.2013 09:39:29

Ich höre immer WDR 5; im Auto, beim Kochen und putzen, wann immer es sich eben so anbietet Radio zu hören. In den letzten zwei Wochen bin ich zunehmend irritiert, hörte ich doch letztens, dass sich im Studio eine Gästin befindet. Nun gut, das Wort befindet sich im Duden, ich finde es jedoch sehr befremdlich.
Fast in den Graben gefahren währe ich jedoch am Dienstag auf dem Weg zur Arbeit als ich von Jesus und seinen Jüngerinnen hörte. Ich also wieder ein bisschen nachgeforscht, selbst in der Bibel ist eindeutig von den Jüngerinnen die Rede.

Gut, bei diesen beiden Beispielen ist ganz grundsätzlich also nichts auszusetzen, jedoch finde ich das alles übertrieben und mein Gefühl sagt mir, dass die Verweiblichung irgendwie mit der Brechstange herbeigeführt wird.

Ich meine wenn ich morgens ins Lehrerzimmer gehe, dann muss ich doch keinen innerlichen Kampf ausfechten, ob ich da nun rein gehe oder nicht und wenn ein Aushang am schwarzen Brett hängt mit den Worten Liebe Kollegen... lese ich ihn trotzdem und fühle mich sogar angesprochen .

Bin ich zu wenig emanzipiert?
Bin ich zu wenig interessiert?
Bin ich ignorant oder gar zu dumm ?

Und weswegen stört es mich nicht, wenn mein Mann mir die Tür aufhält um mich zu erst durchgehen zu lassen, er den Einkauf trägt und die Rechnung im Restaurant bezahlt?
Wie steht Ihr zu dem Thema, dass alles was geht irgendwie in die weibliche Form drücken zu müssen und immer emanzipiert sein zu sollen?



Mich nervt....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2013 09:45:44

...dieses ganze Weiblich/Männlich-Gedöns enorm. Haben wir Frauen es nötig, dass wir immer extra genannt werden müssen? Haben wir das Gefühl, wir werden sonst vergessen? Ich persönlich weiß doch, wer ich bin und was ich kann und die Menschen (Menschinnen?) in meinem Umfeld wissen das auch.

Lieber werde ich "Lehrer" genannt als "Lehrkörper". Selbiges habe ich vor einiger Zeit in einem Buch durchgehend so gelesen, da wollte wohl der Verfasser besonders korrekt sein. Daraus ergab sich dann folgender Satz: "Günstig ist es, wenn externe Experten für die Dauer ihres Einsatzes am Schulstandort in den Lehrkörper aufgenommen werden."

Mein Körper gehört mir!

Tantin erna


was bin ich frohneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2013 09:52:43

tantchen, da fällt mir ein Stein vom Herzen, oder doch eine Steinin ,
ich bin also nicht die einzige, die darauf keinen gesteigerten Wert legt und trotzdem gut durchs Leben kommt


schafft doch das wort weib bitte ganz ab....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2013 10:59:45

dieses ganze schreckliche getue um ausdrücke, die niemand niemals benöigt:

wann wird also endlich der begriff mädchen oder gar frau abgeschafft - schließlich bin ich doch ein mensch, der inzwischen kapiert hat, dass er als nichtmann immer mitgemeint ist.





@tanteernaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2013 11:09:03 geändert: 18.05.2013 11:10:27

Günstig ist es, wenn externe Experten

Und wo sind die Expertinnen??

Auf jeden Fall werde ich weiter auf dem Bürgersteig gehen, und nicht auf dem Bürgerinnensteig. Und meine Hände wasche ich auch nicht unter der Wasserhenne.


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2013 11:34:32

Mit Expertinnen funktioniert das nicht...



historischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2013 12:05:55

Es liegt wohl eher daran, dass wir recht gleichberechtigt sind - in den meisten Bereichen der Gesellschaft und in unserem Umfeld ohnehin - dass wir es uns leisten können, auf die gesonderte Benennung verzichten zu können.

Dass Jüngerinnen dabei waren und dass es Apostelinnen gab, wird auf jeden Fall nicht so eindeutig gesehen und in der katholischen Kirche wird es aus u.a. diesem Grund abgelehnt, höhere Ämter an Frauen zu vergeben.

Frauen verdienen nach wie vor im Durchschnitt weniger.
Der Beruf der ErzieherIn soll für Männer attraktiver werden, indem die Besoldung erhöht wird. Dass Frauen, die diesen Beruf ausüben, auch hoch qualifiziert sind und höheres Gehalt verdienen sollten, steht nicht zur Debatte.
Ähnliches gilt für andere frauen-dominierte Berufe.

Somit ist es durchaus sinnvoll, Frauen mit zu erwähnen.
Sonst berufen sich in hunderten von Jahren die Männer wieder einmal darauf, dass Frauen am Herd stehen und sich nicht an Berufen beteiligen, schließlich wird das ja nirgendwo schriftlich erwähnt.

Palim


Wasserhenneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2013 14:07:33

Also Klexel, das ist aber ein ausgesprochen schönes Wort, welches ist so noch gar nicht gehört habe, ich muss gleich mal in den Baumarkt.....


Völligneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poodledoodle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2013 14:20:34

egal. Wenn du ins Lehrerinnenzimmer gehst, meinst du wohl

Es geht nicht nur um das -innen, das wird nur benutzt; es geht darum, dass Frauen eingeredet wurde, sie würden aktiv benachteiligt.
Dem ist in Deutschland/Nordeuropa nie so in dem Ausmaß gewesen, wie es propagiert wurde.
Die Emanzipationsbewegung wurde missbraucht, um Frauen gegen Männer aufzuhetzen. Um Unfrieden zu stiften.
Um Mann und Frau zu entzweien.

Vilar und Schwarzer:

http://www.youtube.com/watch?v=TvnxvAwSu-0

Schwarzer wird geholfen:

http://www.youtube.com/watch?v=qsDmGWpyLxM


Wennneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2013 12:36:10

es so wäre, dass Frauen im Beruf gleich behandelt und gleich bezahlt würden, wäre ich sofort ein Fan (oder Fanin?) der Genderisierung. Da aber keine Frau auch nur einen Cent mehr dafür bekommt, wenn ich Lehrerinnenzimmer sage, finde ich diese Pseudo-Gleichbehandlung sinnlos und enorm lästig. Viele Texte und vor allem Wortbeiträge sind derart sperrig geworden durch die Nennung von männlicher und weiblicher Form, dass ich schon keine Lust zum Lesen/Zuhören habe.
Ich persönlich sehe es wie frauschnabel und tanteerna und werde weiterhin als "Kollege" im "Lehrerzimmer" sitzen, dort meinen weiblichen Charme versprühen und ansonsten mit meinen fachlichen Kompetenzen glänzen.


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs