transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 569 Mitglieder online 07.12.2016 19:30:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Amtsärztliche Untersuchung zum Ref"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Amtsärztliche Untersuchung zum Refneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: eileen2311 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2013 14:01:15

Liebe 4teacher-Mitglieder,

ich schreibe gerade meine Abschlussarbeit und dann geht es hoffentlich bald ins Referendariat (NRW).

Natürlich habe ich mich im Internet über die Amtsärztliche Untersuchung informiert und sagen wir mal so, nur erschreckende Dinge gehört.

Nach meiner Geburt wurde bei mir eine Gaumenspalte festgestellt. Nach etlichen OPs und Arztbesuchen war das Thema dann auch erledigt und wirkt sich gar nicht auf heute auf. Man sieht es auch von außen überhaupt nicht.
Desweiteren war ich als Jugendliche (c 14 Jahre) mal in psychologischer Behandlung, da ich mich in meiner Klasse nicht wohl gefühlt habe. Das hat aber auch nur ein paar Monate angedauert.
Ebenfalls soll dieses Jahr eine Korrektur der Nasenscheidewand stattfinden, damit ich besser Luft bekomme. Wobei der Ohrenarzt sagte, dass die OP auch noch 5 Jahre warten kann.

Sind das Gründe, die gegen eine Verbeamtung sprechen?

Ich würde mich über ein paar Anregungen und Informationen von euch freuen! :)


wenn duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2013 14:05:46

deine stichwörter oben in die suchmaschine eintippst, dann liest du:

Die aktuelle Suche nach "amtsärztliche untersuchung" ergab 192 Treffer in den Diskussionen

viel erfolg!


Suche eingrenzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2013 14:09:37 geändert: 19.05.2013 14:24:59

Gib ein

amtsärztliche (11 Treffer)
oder
Amtsarzt (65 Treffer)
oder
"amtsärztliche Untersuchung" in Gänsefüßchen.(8 Treffer)

Im Prinzip geht es bei der Untersuchung darum zu sehen, ob es irgendeine Einschränkung für eine Verbeamtung gibt, also z.B. Übergewicht (BMI), Diabetes, Rheuma etc, also Krankheiten, die dich in Zukunft stark einschränken und das Land viel kosten könnten.Auch das Rauchen, Alkoholkonsum sind interessant.
Die Korrektur der Nasenscheidewand gehört sicher nicht dazu.

@ unverzagte: Bei mehr als einem Suchwort brauchst du Gänsefüßchen, sonst wird das Wort "Untersuchung" auch alleine gesucht, und untersuchen kann man ja vieles.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs