transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 234 Mitglieder online 03.12.2016 11:05:24
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Beschäftigung für schwierige Ganztagsklasse gesucht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beschäftigung für schwierige Ganztagsklasse gesuchtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cujamaraaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2013 18:42:18

Hallo zusammen!

Ich (1. Dienstjahr Grundschule, Klassenleitung 3. Klasse) "darf" dieses Schuljahr eine 6. Ganztagesklasse alle zwei Wochen nachmittags eine Doppelstunde "beschäftigen". Im Stundenplan steht "ACH", was das bedeute, konnte mir niemand wirklich sagen, die Konrektorin meinte, ich solle mit denen eben eine halbwegs sinnvolle Nachmittagsbeschäftigung machen. Was künstlerisch-kreatives, Musik, Kunst, Lesezeit.
Soweit, so gut. Hab ich also versucht Musik zu machen - viel zu anstrengend, Klasse kaum motiviert, außerdem ist der Musiksaal mitsamt Instrumenten belegt.
Nächster Versuch Kunst. Da erst mal was für Sechstklässler finden als "Grundschultante" - hab ich also die coolsten Sachen rausgekramt, erste Reaktion "Boah geil, das dürfen wir machen?", nach fünf bis zehn Minuten angeblich fertig, kein Bock mehr, Gemecker und Gemoser.
Kunst bzw. Basteln hab ich in verschiedenen Variationen trotzdem immer wieder versucht, irgendwas muss man ja machen...
Einmaliger Versuch: Lesezeit in der Schulbücherei. Erstens natürlich kein Bock zu Lesen, zweitens haben die sich aufgeführt, dass gleich vier Kollegen inkl. Rektor nacheinander vorbeigeschaut haben, was da eigentlich los ist... Na prima.
Weiterer einmaliger Versuch nach Vorschlag der Klassenlehrerin: Spaziergang in einer Grünanlage in der Nähe. Fazit: Braucht nicht die ganzen eineinhalb Stunden und ist alleine mit 18 Schülern die reinste Tortur, insbesondere wenn diverse Kandidaten sich entweder dauerhaft ärgern und aufeinander losgehen und sich nicht an die Anweisung "runter von der Straße" halten...
Sport geht nicht, weil alle Hallen belegt sind und nach den bisherigen Erfahrungen möchte ich das auch nciht wirklich.
Ich muss zugeben, ich komme mit dieser Klasse nicht wirklich zurecht. Es gibt Disziplinprobleme, die sich aber auch nur schwer lösen lassen - es soll ja schließlich Freizeit sein, es gibt keinen Unterrichtsinhalt und keine Noten... Das soziale Gefüge ist geprägt von Unkollegialität, Unverschämtheit und Respektlosigkeit untereinander und kunterbuntes Mobbing(also nicht alle gegen einen sondern jeder gegen jeden...).
Ein paar Jungs haben praktisch auf nichts Bock, andere müssen jedes Wort ausdiskutieren. Und nachdem ich nur alle zwei Wochen in der Klasse bin, kann ich nicht mal alle Namen sicher zuordnen...
Irgendwelche Vorschläge, wie ich die letzten Wochen noch rumbringe???


am gesündesten für alle Beteiligten: neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2013 19:41:27

krank werden! Oder Herrn Precht einladen.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2013 19:58:07

lass sie doch gesellschaftsspiele mitbringen...
skole


Es gibt neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2013 20:13:19

jede Menge Spiele, mit denen man die Klassengemeinschaft stärken kann. Bei denen müssen die Kids dann zusammenarbeiten, die Spiele machen Spaß und die SuS merken erst einmal gar nicht, dass sie auch noch was sinnvolles in Sachen Sozialverhalten tun.
Aus dem Ärmel schütteln kann ich diese Spiele jetzt nicht, aber hier in den Materialien wirst du sicher fündig.


Sozialtrainingneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: supermom4 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2013 20:18:10

Ich kann mir zwar lebhaft vorstellen, wie das in der Klasse abgeht und wie schwierig es ist, wenn man (mit diesen Pappenheimern) noch nicht so viel Erfahrung hat.
Aber schau doch mal, ob du nicht Materialien findest für ein systematisches Sozialtraining.
Empfehlen kann ich "Cool bleiben statt zuschlagen" Tilo Benner, oder auch das "fairplayer" manual (habe dazu mal eine Fortbildung gemacht).
Ich glaube, wenn man auf so einen Haufen zu sehr eingeht (auch wenn es keine Noten etc gibt), werden sie es pushen, bis sie auf Widerstand stoßen. Das ist dann aber kein für irgendeine Seite angenehmer Widerstand.
Klare Regeln, klares Konzept und am Anfang wenig Diskussionen werden einiges an Ruhe reinbringen.


Ein paar Beispiele:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2013 20:32:20 geändert: 03.06.2013 20:40:16



Erst malneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2013 21:20:23

herzlichen Glückwunsch zum Traumjob.
So traurig es klingt, aber meine bisher glücklicherweise einmalige Erfahrung als Musiklehrerin in einer Ganztagsklasse nachmittags hat mich nahe an den Rand der Verzweiflung gebracht. Schade um jede Stunde, die man vorbereitet. Mein Rat an dich: Mach dich nicht fertig, versuch keine Experimente mit pädagogisch wertvollen Aktionen, die sowieso abgeblockt werden, oder mit Dingen, von denen du meinst, die könnten den Schülern gefallen. Sprich dich mit der Klassleitung ab und mach entweder Unterrichtsstoff, den sie dir gibt (Vertiefung, Übung) oder schreib grundsätzlich jede Stunde ein Diktat und besprich/verbessere es im Anschluss sofort gemeinsam. Das tut den SuS nur gut und deine Nerven werden geschont. Mit "tollen" Sachen braucht man nicht anfangen, weil alles was man versucht eh uncool ist. Kommt ja vom Lehrer.


...undneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2013 21:22:57

wenn das gut funktioniert, dann können sie sich ja damit eine Spielstunde verdienen.
Wenn die nicht klappt, dann gleich wieder.. s.o.


mercineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cujamaraaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2013 22:44:53

zweiter versuch - nachdem vorher anscheinend was schiefgegangen ist beim absenden...

vielen dank schon mal für eure tipps.

abschreibtexte/diktate hab ich immer in der tasche, falls es mir zu blöd wird. werden jetzt aber mal wieder verstärkt zum einsatz kommen.

gruppenspiele/ e-päd-spiele hatte ich schon mal angedacht, war aber etwas skeptisch, ob da nicht auch wieder zu viel gemeckert wird. weil sobald einer meckert, hat ja plötzlich keiner mehr lust, weils uncool ist... die meisten in der klasse haben leider nicht so viel rückgrat, was toll zu finden, auch wenns der nachbar doof findet.
werd ich aber mal testen. vor allem wenn jetzt das wetter besser wird und man das draußen machen kann ohne groß klassenzimmer umräumen und so :)


Das klingt jetzt erst mal abgedroschenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2013 17:13:43

aber bevor Du Dir überhaupt eine Beschäftigungstherapie ausdenkst und Dir zur Umsetzung methodische Ideen überlegst, brauchst Du erst mal Ruhe und Akzeptanz. Bevor das nicht da ist, werden alle hier gut gemeinten Ideen in Richtung Training sozialer Kompetenzen den Bach runtergehen.

Des Weiteren lässt dieses ACH- System tief in die Qualität von Schulentwicklung der Schule blicken. Da fällt mir nur "Ach je" ein.

Wie kann man am Nachmittag eine Horde von SuS beglücken, die sich freizeitmäßig austoben soll? Und das von einer fremden Lehrerin . Da fällt mir wieder nur "ach je" ein. Du bist doch keine Sozialpädagogin, die spezialisiert auf irgendwelche Sozialprojekte ist. Dafür bist Du doch gar nicht ausgebildet. Klar sammeln wir auch im Laufe unserer Jahre Erfahrungen und führen in UNSEREN Klassen solche Projekte durch. Aber doch bitte nicht mal schnell mit irgendwelchen SuS, von denen ich nicht mal den Namen kenne.

Ich würde die schriftlich arbeiten lassen, alle viertel Stunde einen Punkt für gutes Arbeiten geben, wer beispielsweise 6 Punkte hat darf etwas Spielen (Karten, Mensch ärger Dich nicht usw.- würde da wahrscheinlich selbst Material zur Verfügung stellen) und wer seine Aufgaben nicht erfüllt, bleibt da, bis sie fertig sind, aber ohne Punkte. Ich schätze mal, dann ist das Schuljahr bald vorbei. Sollte das anders sein, und alles läuft gut, kannst Du Dir auch Gedanken machen, welches soziale Projekt Du mit ihnen machst. Aber bevor nicht klar ist, wer hier das Sagen hat, machst Du Dich tot bzw. krank.

Viel Kraft und Erfolg


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs