transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 9 Mitglieder online 06.12.2016 01:52:55
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "UB in einer 1. Klasse zum Thema Rechtschreibung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

UB in einer 1. Klasse zum Thema Rechtschreibungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: annmary7 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2013 18:52:07

Hallo ihr Lieben,
ich wäre für Tipps und Anregungen sehr dankbar. Ich möchte mit meinen Erstklässlern etwas zum Thema Rechtschreibung machen; mir fehlt es jedoch an Ideen. Vor allem wie kann ich das Thema in ein sinnvolles Gesamtvorhaben einbauen?
Lieben Gruß


Bitte die Situation schildern!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2013 20:46:59

Wie fit ist denn die Klasse und welches Thema hast du dir vorgestellt?

Sind alle Buchstaben erarbeitet?
Bieten sich noch besondere Laute oder Lautkombinationen an?
Möchtest du Wörter verschriften, Wörter im Wörterbuch suchen oder ein anderes Thema einsetzen?

Mit der allgemeinen Angabe, Rechtschreibung in Klasse 1 im UB thematisieren zu wollen, kann ich nicht viel anfangen.

Palim


In der Klasse gibt es mehrere SuS, die...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: annmary7 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2013 18:20:42 geändert: 06.06.2013 18:30:04

...sehr leistungsstark in den Bereichen Lesen und Schreiben sind. Die anderen sind im Mittelfeld und zwei Schüler benötigen noch sehr viel Unterstützung. Meine Fachleiterin hatte in der Nachbesprechung kurz durchblicken lassen, dass wir LAA ,im Rahmen unserer UBs, auch einen Besuch zum Thema Rechtschreiben zeigen sollten. Das möchte ich jetzt auch machen.Mir fehlen jedoch Ideen, weil ich mir noch nicht wirklich vorstellen kann, wie ich das Thema "Rechtschreibung" in ein sinnolles Gesamtvorhaben einbetten kann und vor allem, wie könnte der Titel einer Lernaufgabe lauten könnte. Ich bin für jede Idee/Anregung äußerst dankbar!!

Zu deinen Fragen: Bis auf Y/y, Qu/qu, Eu/eu, ng, nk wurden alle Buchstaben bzw. Lautkombinationen erarbeitet.

Wörterbuch klingt interessant. Wenn ich die Kleinen mit den Wörterbüchern in der Stunde arbeiten lassen würde, müsste ich mit ihnen in den Stunden zuvor den Umgang damit erklären, denn sie haben noch nie damit gearbeitet.

Ich hatte auch schon mal über Groß/-Kleinshreibung nachgedacht...aber wie gesagt...wie könnte ich so etwas in ein Gesamtvorhaben einbauen?

mary


Aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2013 18:28:08

du machst doch nicht so plötzlich einfach mal ne Stunde Rechtschreibung.

Was machst du denn bis zu dem Unterrichtsbesuch? Wie ist deine Planung? Woran arbeitest du gerade?


Die SuS haben diese Woche....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: annmary7 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2013 18:46:08 geändert: 06.06.2013 18:51:00

...keinen regulären Unterricht, da für das Kollegium eine Fortbildung zu Unterrichtsentwicklung stattfindet. In zwei Wochen finden die Hospitationstage der QA statt und ab dem 27.6 ungefähr beginnt das neue Gesamtvorhaben. Ich tue mich sonst auch nicht schwer damit ein Thema zu finden. Vorher haben die SuS ein Ich-Buch gestaltet (Schwerpunkt: Texte situations- und adressatengerecht verfassen)und Fragen zu einem Nick Nase-Fall beantwortet (Schwerpunkt: Über Lesefähigkeiten verfügen). Da hatte ich schöne Ideen, wie ich die Stunden vorher aufbauen kann. Die Besuche waren auch gut. Wenn ich jetzt beispielsweise gemäß der Kompetenzerwartung "Die Schülerinnen und Schüler schreiben bekannte Texte mit überwiegend lautgetreuen Wörtern fehlerfrei ab" eine Stunde planen möchte, fehlen mir allerdings Ideen für das ganze "Drumherum".

Die SuS haben jetzt das Sp/sp gelernt. Als nächstes wird meine Mentorin mit den Schülern einen Teil der noch ausstehenden Buchstaben thematisieren. Hier wird dann viel mit der Fibel und dem zugehörigen Arbeitsheft gearbeitet.


etwas konkreterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2013 19:39:41

Ich weiß ja nicht, was in deinem Bundesland für Klasse 1 als "Rechtschreibungskompetenz" angesetzt ist, aber bei uns ist das verschwindend gering. Selbst in Klasse 2 gibt es nur wenige Regeln, die beherrscht werden müssen... wenn man denn die Vorgaben zu Rate zieht und nicht den alten Stiefel von früher nutzt.

Zum Wörterbuch:
Sollten die SuS ein Wörterbuch zur Verfügung haben, würde ich es nicht "klassisch" nutzen, sondern schlichtweg erst einmal als Wörtersammlung.
Man könnte ja dort Wörter mit Qu finden und herausschreiben lassen.
Oder Wörter mit V - am Anfang und in der Mitte des Wortes, wobei es natürlich weitaus schwieriger ist, den Laut in der Mitte zu entdecken.
Wenn es unter der Schülerschaft bekannt ist, Wörter zu einem Laut zu finden, dann kommen sie vermutlich selbst auf Wörter. Aber das Nachschlagen im Wörterbuch ist doch recht schwierig - je nach Wörterbuch, Bereichen etc. Außerdem würde ich das Alphabet noch nicht einführen.

Zum V wird häufig schon in Klasse 1 thematisiert, dass es manchmal wie /f/ klingt und manchmal wie /w/. Auch dazu kann man eine Stunde umsetzen.

Eine weitere Möglichkeit wäre Methodentraining - also Abschreibtraining nach Regel-Vorgaben oder verschiedene Möglichkeiten des Selbst-Diktates, die du anbietest und nutzt. Da kann man auch verschieden schwierige Texte anbieten hinsichtlich der Differenzierung.

Palim


Silbentrennung?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: supermom4 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2013 20:27:25

Ich weiß ja nicht, ob das zu Rechtschreibung zählt. Meine Kinder lernen mit der Silbenmethode (heißt das so?)und an der Schule ist das Fresch-System eingeführt, wo es ja auch stark um Silben geht.
Ich stelle in Klasse 5 und höher fest, dass Kinder nichtdeutscher Muttersprache und LRS-Kinder da gerne mal ihre Schwierigkeiten haben. Besonders halt bei Doppel-Konsonanten, wo die Silbentrennung ja wirklich 'ne große Hilfe ist.
Da kann man bestimmt einiges handlungs- und bewegungsorientiert machen: schneiden, klatschen, hüpfen?


schnipp schnapp - Silbe abneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2013 21:40:50

Doppelkonsonanten sind für diese Kinder überhaupt nicht zu hören.
Da lernen sie höchstens die Regel,dass zwischen den doppelten Konsonanten getrennt wird, für das eigentliche Rechtschreiben hilft das nicht.

Gut ist beim Silbentrennen das Schneiden, weil man sich eindeutig entscheiden muss,
Silbenbögen kann man ja auch so in etwa drunter zeichnen

Palim


Ich habe ehrlich gesagtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.06.2013 19:21:47 geändert: 07.06.2013 19:24:22

das Gefühl, du überforderst Dich damit. Du willst etwas zum UB machen, wo Du so gar keine Vorstellungen hast.

Hier ist beispielsweise die Freschmethode erwähnt. Ich finde sie auch ganz gut. Die beginnt mit der Silbenzergliederung. Dazu könnte mann lange Wörter nach Silben mit dem Ball werfen, Wörter Klatschen, trommeln, Abzählreime, diese Lieder wo sich zwei Kinder abklatschen und als schriftliche Übung Silbenbögen malen. Diese Rhythmisierung, die sie beim Schreiben brauchen, übst Du damit.

Irgendein Wort im Wörterbuch suchen, halte ich für eine völlige Überforderung. Sie kennen ja noch nicht mal das ABC. Und aus den Bücher etwas abschreiben zu lassen, macht sich sicher nicht so gut bei einem UB.

Aber ich würde Dir empfehlen, mach was Du gut kannst.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs