transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 443 Mitglieder online 04.12.2016 21:28:37
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Beschäftigungsverbot in schwangerschaft"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Michneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.06.2013 20:16:00

stört viel mehr, dass sie heute online war und sich nicht mal dazu geäußert hat.


@ caldeiraoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.06.2013 16:00:36 geändert: 11.06.2013 16:04:15

Jetzt muß ich doch noch etwas dazu schreiben: Niemand (auch ich nicht) macht hier jemandem ein schlechtes Gewissen, nur weil man schreibt, was richtig und was falsch ist!

Ich bin weit davon entfernt die Nöte einer werdenden Mutter zu bagatellisieren, aber ich glaube hier wird eine ausweglose Lage unterstellt, die aber so nicht vorhanden ist.

Ich würde Dir ja recht geben, wenn sie wirklich keine andere Möglichkeit hätte als krank zu machen, aber die hat sie - und das würde ihr auch jeder Richter oder Jurist sagen!

Ein Anruf beim Gesundheitsamt, Hausarzt, o. ä. und die Sache wird in ihrem Sinne geklärt.
Wenn Schulleitung und Fraurnarzt dazu nicht in der Lage sind, dann muß sie das selbst tun! Und dies ist ihr m. E. zuzumuten. Sie ist ja eine erwachsene Frau! Und Hilfe kann sie ja in Anspruch nehmen (Pesonalrat z. B.)!
So handelt sie in ihrem Interesse, dem ihres Kindes und dann auch dem der Gesellschaft!

Das ist zugegebenermaßen etwas mühseliger als einfach krank zu machen, aber machbar, oder?


LG

Hesse


@ hesseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2013 19:37:46

da sind wir 100%-ig einer Meinung. Manchmal muss etwas ausgesprochen werden, damit keine Missstimmung entsteht. Du kennst ja die Sache mit dem Sender und Empfänger. Bei mir kamen deine Worte halt anders an.

Also dann


Fein!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.06.2013 15:38:22




LG

Hesse


<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs