transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 163 Mitglieder online 09.12.2016 18:51:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Sachsen: Taschenrechner = Lernmittel?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Sachsen: Taschenrechner = Lernmittel?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerstin67 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.06.2013 19:52:50

Hallo Ihr Lieben,

heute kam meine Tochter (7.Kl. Gym Sachsen) mit einem "Einkaufszettel" für einen Taschenrechner nach Hause - Rückgabe mit Bestellung möglichst sofort.
Gibt es seit letztem Jahr hier nicht Lehr- und Lernmittelfreiheit? Oder hängen wir da immer noch in der Schwebe?

Für Antworten möglichst mit § bedankt sich
kerstin

PS. In "meiner" Schule hab ich schon nachgefragt- "Eigentlich muss den die Schule kaufen". Beim googlen stoß ich auf 1001 Aussagen.


woneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.06.2013 19:55:03 geändert: 25.06.2013 19:56:32

is das problem?
jeder sollte seinen eigenen taschenrechner haben, oder?
skole


Ich weiß ja nicht, neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.06.2013 21:39:22

was der TR kosten soll, von der 7-9. Klasse sollte es einer unter 5 € machen, den es wahrscheinlich demnächst bei Aldi und Co gibt.

Aber für mich gehört der TR wie der Füller, der Tuschkasten und das Lineal zu den Schulmaterialien, die ein Kind selbst kaufen muss. Wenn ihr sehr wenig Geld habt, greift sicher der Sozialfond, der den TR bezahlt.


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.06.2013 21:44:11 geändert: 25.06.2013 21:57:32

was der TR kosten soll, von der 7-9. Klasse sollte es einer unter 5 € machen, den es wahrscheinlich demnächst bei Aldi und Co gibt.

Einen Paragraphen hab ich für dich nicht, aber bei uns werden die als Sammelbestellung besorgt - und von den Eltern bezahlt- damit alle dasselbe Modell haben. Nix Aldi & Co.
Aber die Welt kosten die auch nicht.

In Niedersachsen sind solche Dinge nicht Teil der Lernmittelfreiheit, das sind nur Bücher.

Ein paar Links gefunden:
vom Dezember 2012:
http://bildungsklick.de/pm/86331/kabinett-gibt-lernmittelverordnung-zur-anhoerung-frei/
Ist da schon eine Entscheidung gefallen? Ich hab sie nicht gefunden.

Und hier: (Juli 2012)
http://www.neues-deutschland.de/artikel/232476.lernmittelfreiheit-in-sachsen-abgelehnt.html

Und:
http://www.l-iz.de/Bildung/Leipzig%20bildet/2012/07/Nach-Lernmittel-Urteil-in-Sachsen-Widerspr%C3%BCchliche-Buecherzettel-42959.html

Aber das rechtskräftige Urteil und den entsprechenden Erlass habe ich nicht gefunden.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: traenika Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.06.2013 21:50:26

bei uns in RLP muss man sie auch selbst bezahlen. Im Gymnsaium wird immer abgefragt, man kann zwischen zwei Modellen wählen.
Meist werden die Taschenrechner bis zu 13. Klasse genutzt und als Sammelbestellung sind sie auch etwas billiger.

Man hat aber auch die Freiheit ein anderes Modell zu wählen, was häufig für die Schüler aber schwierig ist, wenn bestimmte Arbeitsweisen damit erklärt werden.


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.06.2013 22:51:02

manche LuL haben Kostenbewusstsein und lassen TR um die 10 € kaufen. Es gibt aber auch Leute, die finden TR für 39 € schick. Da das eine Empfehlung ist, genau diesen Rechner zu kaufen, würde ich den 10 €-Rechner kaufen, aber beim Vorschlag des 39 €-Rechners wäre ich bei Aldi und co.

Einen TR bis zur 12. oder 13. Klasse zu kaufen, halte ich nicht für schlau, da die Entwicklung rasend schnell auf diesem Sektor ist und außerdem kann man die Kids sicher an einer Hand abzählen, die den TR in der Zwischenzeit nicht verbummelt haben.


@caldeiraoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.06.2013 23:07:03

Nur weil ich von einer Sammelbestellung durch die Lehrer gesprochen habe, heißt das ja nicht automatisch, dass es teure TR sind.
In der SEKI braucht man noch nicht so viel Firlefanz.
Die Rechner sind angemessen in Umfang und Preis, keine Sorge.

Es soll damit nur verhindert werden, dass jeder ein anderes Modell hat, weil sie eben in Nds. von den Eltern angeschafft werden..


weitere Informationenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerstin67 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.06.2013 10:55:15

Der Preis des so notwendigen TR liegt bei 157€ - wg eines Aldirechners hätte ich nicht angefragt...

Lt. Auskunft der Schule soll er bis Klasse 10 genutzt werden; danach kommt ggf. noch ein weiterer.
Ich weiß noch nicht, ob diese Anschaffung dann nur für Leistungskursler oder für alle Schüler notwendig wird.

Im Anschreiben wird darauf hingewiesen, dass
a) der TR lt Lehrplan notwendig ist und
b) das andere Modelle gekauft werden können, diese in der Schule aber nicht behandelt/ erklärt werden.


kein einfacher TRneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.06.2013 11:40:01

sondern Computeralgebrasystem (CAS-Rechner) - die kosten um die 120 Euro und das Modell (z.B. Casio oder HP) legt die Fachschaft in der Schule fest. So sieht es jedenfalls in Thüringen aus - und in Sachsen sicherlich auch.

Klagen von Elternseite, die sich auf Lehrmittelfreiheit beriefen, sind in Thü gescheitert.

http://www.thovg.thueringen.de/webthfj/webthfj.nsf/1646247E3371D0BEC12579C600365558/$File/11-2K-00620-U-A.pdf?OpenElement



157 €neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.06.2013 11:45:50 geändert: 26.06.2013 11:49:54

lag ich doch zumindest in der Annahme nicht falsch, dass manche LuL überdimensionale Vorstellungen haben, was so ein Rechner kosten sollte- obwohl ich natürlich maßlos untertrieben habe .

Wenn ich so etwas schreibe, habe ich auch solche Erfahrungen gemacht. Ich weiß, dass es viele vernünftige LuL, die für einen angemessenen Preis einen Rechner kaufen lassen. Es gibt aber auch die Anderen.

Geht Dein Kind auf irgendein Spezialgymnasium mit erweiterten Matheunterricht, dass also wirklich absolute Koryphäen heranzieht?

Wenn nicht, auch ein Gymnasium mit dem Schwerpunkt Mathematik sollte es nicht übertreiben, würde ich mir an Deiner Stelle einen Termin beim Schulleiter geben lassen und mit dem Rahmenlehrplan unterm Arm mal nachfragen, was der Aldirechner oder irgendein anderer für ca. 15 € nicht kann, um den Rahmenlehrplan zu erfüllen.

http://www.4teachers.de/url/5707

Wenn das Argument des Programmieren kommt, so würde ich nachfragen, ob es dazu keine Computerprogramme gibt. Des Weiteren wäre ich mir unsicher, ob ein programmierbarer TR zur Prüfung in Klasse 10 zugelassen ist. Außerdem sollten die SuS erst einmal das Handwerk lernen, ehe sie mit vorgegebenen Programmen, irgendwelche Werte ausrechnen.

Vielleicht hast Du auch jemand Schlaues an Deiner Seite, der Dich fachlich beraten kann.

Selbst wenn das Argument kommt, dass sie dann in der 9. oder 10. Klasse diesen teureren Rechner brauchen, was ich bezweifle, ist es für einen 7.-klässer unangemessen. Wer weiß, ob der Rechner so lange lebt. Er könnte verloren gehen, ein Getränk zerstört den Rechner ..., mir fallen da vielfältige Gründe ein.

Stellt Euch vor, ihr habt 3 Kinder, dann sind das fast 500 €.

@ wulpius: Wozu brauche ich in der Schule bis zur 10. Klasse einen Computeralgebrasystem (CAS-Rechner)?

Ich kann es mir nicht vorstellen. Argumente diesbezüglich würden Der Foreneröffnerin sicher helfen.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs