transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 118 Mitglieder online 10.12.2016 21:46:09
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Suche "idealen" Drucker"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Epson Druckerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mathemaus999 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2004 15:12:49

Ich kann auch nur Epson empfehlen. Habe vor Jahren den Stylus color 600 gekauft und im Internet - wie oben schon erwähnt - nach preiswerter Tinte geforscht. Wenn man jedesmal sich vorher informiert kann man sagenhaft günstig an Noname-Produkte kommen. Nachfüllen habe ich auch mal probiert. Ist aber nicht so mein Ding.
Viel Erfolg bei deiner Entscheidung.

Gruß


boah coooooolneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2004 18:06:29

meike,

du bist n schatzi!!! War grade mal auf "die-patrone.de" und da gibt's für meinen Drucker tatsächlich Farbpatronen für 3,60!!! meike I love u ! *schmatz*

lg physikass


undneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2004 18:23:10

.. da sieht man den Reinfall von Lexmark ganz deutlich: selbst die super-billig Patronen kosten bei die-patrone.de immer noch über 25 ... also: kauf dir einfach keinen Lexmark!



@meikeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2004 19:09:25

Und wozu bitte muss man einen chip zurücksetzen?
Tut mir leid, aber manchmal kann ich am PC noch verzweifeln..
Ansonsten super diese Antwortfülle.
silberfleck


Farbfolienneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandra20 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2004 19:21:40

Ich habe mich nach einigem Überlegen für eine Testphase mit dem alten Farbdrucker meines Freundes entschieden. Mit Refillset bzw. Billigstpatronen muss ich da nicht viel investieren.
Jetzt bräuchte ich nur noch eine Quelle für extrem billige Druckfolien (Farbdrucke). Vielleicht hat ja da auch jemand eine nette Internet-Adresse?!?
Meine Testergebnisse teile ich euch gerne mit.

SANDRA


www.ciao.deneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2004 20:28:19 geändert: 04.10.2004 23:15:13

@physikass:
Ich dich auch - die liefern auch auf Rechnung.

Druckfolien:
Ansonsten schaue ich immer bei www.ciao.de nach - die finden meiner Meinung nach die besten Angebote! www.geizkragen.de ist auch gut.
Einige Sachen gibts auch in Großmärkten wie staples billig. Ach ja, eine Unterscheidung zwischen s/w und Farbe gibts da meines Wissens nicht.

Rücksetzen des Chips:
Manche Drucker erkennen neue no-name-Patronen nicht. Der Drucker funktioniert zwar einwandfrei, aber die Tintenstandsanzeige nicht... Deswegen: Rücksetzen und alles ist ok.



geniales forumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rooster Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2004 20:39:52

danke ihr lieben - das spart doch eine menge such-zeit im netz

silberfleck: hier wird uns geholfen

rooster


Druckerfolien...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: thomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2004 21:38:14 geändert: 04.10.2004 21:39:24

...gibt's bei ebay mitunter noch preiswerter (Laminierfolie übrigens auch)

Drucker: für Farbe Canon i550 - nicht so preiswert, dafür aber sehr gut und randlos und schnell druckend)


chip zurücksetzen - warum/wie? und Noname Druckerpatronenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rdaneel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2004 12:33:50

@sandra20

bei Epson Druckern befindet sich im Drucker ein Zähler, der den (geschätzten) Füllstand der Druckerpatronen entsprechend der getätigten Ausdrucke enthält.

Dieser Füllstand wird beim Ausdruck vom Druckertreiber angezeigt (ist egal)

Darüber hinaus geht bei einem gewissen Mindeststand am Drucker eine Warnlampe an (ist auch egal). Sinkt der errechnete Füllstand weiter, druckt der Drucker nicht mehr, bevor nicht die Patrone gewechselt wurde (ist ziemlich blöd).

Begründung seitens Epson für diese Maßnahme (mit meinen Worten wiedergegeben):
Bei der eingesetzten Technik mit festen Druckdüsen (nicht so wie bei HP, wo die Druckdüsen an den Patronen sitzen) verkleben/verstopfen/vertrocknen die Düsen, wenn die Patrone komplett leer gedruckt werden und dieser Schaden ist nahezu irreperabel.

Dadurch verschenkt man natürlich einiges der teuren Druckerfarbe, da Epson den Wechsel recht früh ansetzt.

Bei meinem Modell (EPSON Stylus Color 880) lässt sich der Auswurf der Druckpatronen mit einem mehrsekündigen Druck auf die mittlere (Blattvorschub-)Taste erzwingen. Man kann wieder die gleiche Patrone einsetzten und der Zähler wird ohne weitere Software wieder zurückgesetzt. Ich bin nicht 100% sicher ob das Verfahren bei allen Epson Druckern funktioniert.

Durch das Zurücksetzten geht natürlich die Info über den Ladestand verloren. Ich drucke immer so lange, bis ich an Hand der Ausdrucke erkenne, das die Patrone leer ist. Wenn ich dann eine neue Patrone einsetzte, kommt es vor, dass ich 2-3 mal den Reinigungsvorgang durchführen muß. Dann funktionieren aber alle Düsen wieder tadelos.

Ich bestelle meine Noname Patronen immer über ebay. Die etwas teurer Sorte hat für 6 Patronen (3xsw + 3xcolor) knapp 20,- Euro inkl. Versand gekostet. Der Hersteller ist iColor. Die billigeren tragen keinen Herstelleraufdruck. Die Verpackung ist blau/weiß und sie tragen den Schriftzug Ink Cartridge in Regenbogenfarbe. Bei den ganz billigen muß man deutliche Abstriche bei der Lichtechtheit von Fotoausdrucken gegenüber orginal Epson Tinte machen. Bei denen von iColor habe ich noch keine Langzeiterfahrung.

Pelikan Tinte kann man nach meiner Erfahrung von der Farbqualität/Farbtreue her ziemlich vergessen.

Gruß
R.Daneel



mein neuer Druckerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.05.2005 17:31:07

ist wieder ein Laser-Drucker, Marke Brother HL 2070N. Ich bin reumütig zu Laserdruckern zurückgekehrt, weil 1. der Druckkopf von meinem 9 Monate alten Canon i9950 schon kaputt war (habe wohl zu viel sw drauf gedruckt) und 2. weil mich diese ewige tintennachfüllerei total abnervte. Dieser Brother druckt in einem wahren Affenzahn. Das einzige, was er nicht hat gegenüber meinem früheren Kyocera: keinen ausgabeschacht hinten, falls man dickeren Karton bedrucken möchte (der biegt sich dann nämlich bei der Hitze nicht so)


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs