transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 327 Mitglieder online 05.12.2016 13:46:42
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Interaktive Whiteboards fürn Appel und'n Ei"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Interaktive Whiteboards fürn Appel und'n Eineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.09.2013 16:07:50 geändert: 22.09.2013 16:36:20

Der chinesische Anbieter #NANHAO verkauft Interaktive Whiteboards für wenige Hundert Euro, z.B.
- Infrarot-Technologie, 78 Zoll, 350 Euro
- Touch-Technologie, 78 Zoll, 240 Euro

Das sind Ersparnisse bis zu 90 Prozent im Verhältnis zum hiesigen Markt.

http://www.lehrerfreund.de/schule/1s/interaktive-whiteboards-china/4436


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.09.2013 19:22:02

Bei dem Betrag stellt sich mir automatisch die Frage, wo der Haken an der Sache ist... gibts schon Testberichte zu den Dingern?


man fragt sichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.09.2013 19:26:02

auch... wie man so etwas so billig produzieren kann....
skole


hab mal auf der angegebenen Website nachgelesenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.09.2013 19:26:23

und das hier gefunden:

"Irgendwie wirkt alles ziemlich dubios. Eine Firma, die weltweit Bildungsmaterialien verkauft und mehrere Hundert Mitarbeiter hat, ist im englischsprachigen Internet weit gehend unbekannt? Ein mit Word unprofessionell erstellter Katalog, dazu eine ebenso unprofessionell gestaltete Excel-Preisliste? Mitglieder des nigerianischen Bildungsministeriums reisen nach China, weil sie sich in großem Stil für Interaktive Whiteboards interessieren?

Was die Sache nicht vertrauenserweckender macht: Die Zahlung bestellter Produkte erfolgt per Geldanweisung über Western Union - Vorkasse."

Gerade der letzte Satz löst bei mir nur eines aus: FINGER WEG! Was zu gut klingt, um wahr zu sein, ist eben genau das - nicht wahr.


@hbeilmannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.09.2013 19:42:23 geändert: 22.09.2013 19:50:26

hihi, jetzt hast du einfach noch mal das reingesetzt, was ohnehin schon im Link stand.

Du hast wohl etwas verwechselt.
Dies ist nicht die Seite, die dieses Whiteboards vertreibt.
Dies ist die Seite vom LEHRERFREUND, auf der ein User seine durchaus skeptische Meinung zu diesem Angebot kundtut.

Als ich ihn postete, ging ich schon davon aus, dass man die gesamte Seite liest, um sich ein Bild von diesem Angebot zu machen.

Ich weiß nicht, WER diesen Beitrag geschrieben hat - irgendjemand, der rumgeforscht hat und dann beim LEHRERFREUND gepostet hat. Er hat sich ja sehr viel Mühe gemacht, Näheres zu erfahren und ein paar Hintergründe aufzudecken - mit mäßigem Erfolg.
Aber genau deswegen hab ich das ja gepostet.

LG
klexel


Interaktive Boardsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2014 11:31:52

Weshalb werden hier überhaupt Billiglösungen diskutiert? Wer soll diese in Gang halten? Die Lehrer sicher nicht, denn diese sind, weil es nicht ihr gelernter Job ist, überfordert.

In RLP gibt es einen Generalvertrag mit einem Boardhersteller, der nach einer Ausschreibung geschlossen worden ist. Die kommunalen Schulträger können dort kaufen, weil es preiswerter ist. Dazu gibt es eine mehrjährige Garantie. Wenn etwas nicht funktioniert, kommt die Firma und repariert. Das Board muss auch angeschlossen werden. Liegen Strom und Internet schon vor Ort? Oder muss das erst noch eingerichtet werden? Dann muss die Software aufgespielt und das Board kalibriert werden. Wer soll das machen, wenn nicht eine Firma.

Alle diese Arbeiten sind einzupreisen, wenn hier auf Billigangebote rekuriert wird. Und vergesst nicht: Man braucht auch einen Computer, ein Lautsprechersystem usw. Ein Vollangebot mit allem drum und dran ist dem Gegurke vorzuziehen.


@ bakunixneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: niwi-hh Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.05.2014 23:32:19

Welchen Support es für ein Board gibt, muss nicht allein vom vom Hersteller abhängen. In Hamburg wird der Support für SmartBoards z.B. gar nicht mehr von Smarttech direkt geliefert, sondern von der Firma LCD Media. Ebenso kann eine Schule/ein Bundesland die Hardware eines kostengünstigeren Anbieters einsetzen, Montage und Support aber über ein anderes Unternehmen laufen lassen. So ist es z.B. bei meiner Schule der Fall. Letztlich ist alles es eine Frage von Vertragsbedingungen.

Zudem sollte man sehr differenziert argumentieren, was die Qualität der Hardware angeht. Schließlich ist es keineswegs so, dass sich Boards und Software der Firma Smart sich durchweg durch hohe Qualität auszeichnen würden. Wenn ich die letzen Jahre Revue passieren lasse, muss ich an Probleme mit Smart Notebook bei der Verteilung im Netzwerk aufgrund der Aktivierung denken, laute und störanfällige Beamer, Inkompatiblitäten mit bestimmten Grafikkarten, Probleme mit USB-Kabeln, fehlende Reparaturmöglichkeiten für die sehr teuren Lautsprecher der Smartboards (wenn ein Schüler z.B. den Lautstärkeknopf überdreht) und erwartbar hohe Folgekosten wegen der recht kurzen Laufzeitsgarantie für die Beamer.


Beiträge wurden gelöschtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: alias_1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2014 23:19:17 geändert: 06.07.2014 23:20:46

@bakunix

Deine Bemerkung zielt leider ins Leere, nachdem von Mod-Seite hier wohl einige Tipps auf kostenlose/billige Möglichkeiten gelöscht wurden. Der Sinnzusammenhang besteht dadurch leider nicht mehr. sic!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs