transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 148 Mitglieder online 10.12.2016 19:34:16
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Am Tag danach"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
@wulpiusneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2013 23:39:54

Ich weiß, was Blockflöten sind und hier für alle zum Mitlesen:

Mit den Blockparteien waren die Parteien des Demokratischen Blocks gemeint, die unter der Führung der SED in der Nationale Front der DDR eingebunden waren und damit nur ein bestimmtes Kontingent von Mandaten in den Volksvertretungen inne hatten.

Parteien des so genannten Demokratischen Blocks:
SED Sozialistische Einheitspartei Deutschlands
CDU Christlich-Demokratische Union Deutschlands
LDPD Liberal-Demokratische Partei Deutschlands
DBD Demokratische Bauernpartei Deutschlands
NDPD National-Demokratische Partei Deutschlands


Ich kann nur nicht so viel mit dem Satz anfangen

Auch die alten Blockflöten in den Neuen Ländern haben wenig bewirkt.

Das assoziiert bei mir die Linken, aber das passt irgendwie nicht. Deshalb meine Frage.

@hbeilmann, so ähnlich sehe ich das auch. Die Frage hatte eher auch einen etwas provozierenden bzw. rhetorischen Hintergrund. Aber so schön wie Du kann ich das nicht auf einen Punkt bringen. Danke


Die Afd mag janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: trid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2013 06:51:57

in vielen Punkten auf die Menschen sehr kritisch wirken. Aber davon lebt doch eine Demokratie. Die Vielfalt ... Die Leute müssen doch auch eine Partei wählen dürfen, die den ofizellen Lehrmeinungen von anderen Parteien widerspricht. Wenn man nicht zufrieden mit der Eurorettungspolitik war, konnte man bisher nur die LInke wählen. Alle anderen Parteien haben den Eurorettungsschirmen zugestimmt. Die etablierten Parteien müssen sich eben auch mit kritischen Parteien auseinandersetzen. Wer sich noch einmal mit den Wahlpogramm auseinandersetzen will kann den folgenden Link nutzen und nachlesen:

https://www.alternativefuer.de/partei/wahlprogramm/


@tridneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2013 10:56:37 geändert: 24.09.2013 17:40:56

müssen sich eben auch mit kritischen Parteien auseinandersetzen
An der Partei ist nix kritisch.

Hast du den Link von fsstoeckchen gelesen?
Macht dir das nicht Angst?


Zitat aus dem Link:
"Der AfD-Vordenker Peter Oberender plädiert beispielsweise dafür, dass Hartz-IV-Empfänger zur Verbesserung ihrer Finanzen ihre Organe verkaufen dürften sollten, während der AfD-Vordenker Roland Vaubel den „untersten Klassen“ das passive Wahlrecht entziehen will. "


http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/thema/577008/


@ caldeiraoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2013 12:01:44

die F.D.P. hat die Wahl ja auch in den Neuen Ländern verloren, wenn ich die Analysen richtig deute.



Ok klexel ... neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: trid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2013 14:13:06

einige Details zur Afd von dem Link von sfstoeckchen habe ich auch nicht gewusst. Deren Ideologische Einstellung war mir in dem Maße auch nicht so detalliert bekannt. Trotzdem hat sich diese Partei gegründet und etabliert. Es wäre aber falsch, diese Partei zu verbieten. Sie ist eben entstanden und jetzt muss man mit ihr auskommmen.

Ich finde es ein bisschen sinnlos über solche Parteien zu streiten. Jeder hat eben eine andere Politische Meinung und wählt die Partei, die er für richtig hält.


so soneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2013 15:53:22



@palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2013 16:14:55 geändert: 24.09.2013 16:54:23



...und dann war da noch...
http://www.der-postillon.com/2013/09/wikipedia-loscht-fdp-eintrag-wegen.html

@trid
Ich finde es ein bisschen sinnlos über solche Parteien zu streiten.
Wer streitet denn hier? Hab ich was verpasst? Und wer spricht von verbieten?

Ich habe nur auf den Link verwiesen mit der Anregung, sich mehr zu informieren, mal nachzudenken und nicht allen Wahlprogrammen blind zu glauben.


@Vulpiusneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: regiolacanus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2013 16:37:40

"Blockflöten" - primitivere Hetze gegen politisch andersdenkende kann Ihnen nach 20 Jahren Einheit wohl nicht einfallen.


@Klexel Das habe ich ja auch neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: trid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2013 17:29:53 geändert: 24.09.2013 17:32:32

getan. Ich will ja eigentlich nur sagen, dass man nicht alle Wähler, egal welche Partei sie wählen, über einen Kamm schert.

Manchmal drücke ich mich auch etwas missverständlich aus.


@ regiolacanus und tridneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2013 17:35:38 geändert: 24.09.2013 17:36:56

@ trid: Warum nicht streiten? Streit, also das Ringen um Positionen, ist das Wesen der Demokratie - der Austausch von Argumenten, das Überzeugen und auch mal Überzeugenlassen, dies ist doch Streiten im besten Sinne!
Es kommt nur auf das WIE an! Man muß die Position des anderen nicht teilen - aber ertragen und akzeptieren, das schon!

Meine Absicht war es ja, mit diesem Forum einen - ruhig auch etwas kontroversen - Austausch der Meinungen und Bewertungen anzuregen.
Und dies scheint mir bisher gelungen zu sein.

Und: Bislang war der Austausch der Meinungen recht sachlich - bis auf die letzte Äußerung von regiolacanus:
Bitte nicht so! Einen solchen Ton in die Debatte - aus meiner Sicht völlig unmotiviert - hereinzubringen halte ich für absolut unangemessen (abgesehen davon, daß man sich damit doch nur selbst disqualifiziert!)!
Das hat doch niemand nötig, oder?


LG

Hesse


<<    < Seite: 3 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs