transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 572 Mitglieder online 04.12.2016 17:31:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Leseprojekt Klasse 3"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Leseprojekt Klasse 3neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julez23 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.10.2013 19:44:34

Guten Abend
ich würde gerne in meiner 3. Klasse ein Deutschprojekt zum Thema Lesen starten. Es gibt einige, die schon sehr viel und sehr gut lesen und andere, die sich bisher eher fürs Schreiben von Geschichten begeistern konnten.
Mit Antolin arbeiten wir schon, das funktioniert aber nur richtig gut bei denen, die sowieso schon gern lesen.

Ich hatte bis jetzt allerdings leider noch keine wirklich kreative Idee.

Würde mich über kreative Gedanken freuen!


du könntestneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2013 10:53:35

dein Projekt unter ein Motto stellen, z.B. ein Astrid-Lindgren-Projekt
(dazu gibt es eine recht gute Mappe vom Verlag an der Ruhr).
Oder das Thema Krimi, oder Tiere, oder.....
Wie sieht denn dein Zeitrahmen aus? Jeden Tag ne Stunde oder eine
Woche am Stück oder?
Du könntest eine Lesenacht einplanen, könnte ich mir sowohl als
Auftakt als auch als Abschluss denken.
Am 15.11. ist übrigens der bundesweite Vorlesetag, vielleicht passt der
ja auch noch irgendwie in dein Konzept.
Ist jetzt alles ein bisschen zusammenhanglos, soll eher als
Ideensammlung dienen.


weitere Möglichkeitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2013 19:31:53

Ich habe in meiner Klasse eine ähnliche STruktur: Superleser und auch Lese-Verweigerer, egal welche Motivationshilfen und Vorgaben man macht.

Jetzt haben wir gemeinsam eine Lektüre gelesen und dazu mit Anleitungen eine Lesetagebuch erstellt.
Die einzelnen Seiten habe ich täglich eingesammelt.
Die Lektüre blieb in der Schule.
Hausaufgaben zum Buch waren höchstens, etwas fertig zu malen... und am Ende des Deckblatt zu gestalten, weil sich einige Kinder daran ja unendlich lange aufhalten können.

Das Lesetagebuch haben wir gebunden, ein Inhaltsverzeichnis mussten die Kinder auch schreiben.

Nachdem es zu diesem Buch Anleitung gab,
werde ich als nächstes parallel zu Personenbeschreibungs-Aufsätzen kurze Krimigeschichten lesen lassen.

Danach - etwa im Januar oder Februar würde ich gerne verschiedene oder freie Auswahl an Büchern geben und die Kinder sollen dann selbstständig ein Lesetagebuch erstellen. Dazu können sie dann auf eine Aufgabensammlung und ihre jetzigen Erfahrungen zurückgreifen.

Palim


noch ne Idee:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2013 22:05:25

am 29.11. findet die ARD-Radionacht statt, mit vielen Hörspielen, Geschichten usw. Dieses Jahr ist das Thema "Mit Überschall ins All"

http://www.kinderradionacht.de/index.php?id=10


Lieblingsbuchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2013 12:33:31 geändert: 05.10.2013 12:38:13

Du kannst auch ein Lesetagebuch zum Lieblingsbuch verfassen lassen, da hast du dann gleich eine Differenzierung dabei.

Besonders Spaß macht den Kindern eine Leserolle (Beispiel findest du über google, gib dazu auch einmal die Bildersuche bei google ein) herzustellen, das ist von der Aufgabenstellung her ähnlich wie ein Lesetagebuch, nur halt in einer anderen optischen Form.

Schau dich hier um, hier findest du viele Anregungen für die Aufgabenstellungen für ein Lesetagebuch.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julez23 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2013 11:04:25

für die vielen guten Ideen!!
Das Projekt soll über mehrere Wochen laufen, aber immer nur 1-2 Stunden in der Woche einnehmen. Mal mehr, mal weniger.

@palim: Also haben die Schüler selbst ein Lesetagebuch erstellt und sich Aufgaben für andere Leser überlegt? Hat sich jeder Schüler dann eigene Aufgaben überlegt, oder gab es am Ende eine Version in der dann von allen für gut befundene Aufgaben drin waren? Oder haben die Schüler Aufgaben bearbeitet und damit ein eigenes Lesetagebuch erstellt?

@janne 60: Von der Radionacht hatte ich bis jetzt noch gar nichts gehört Klingt aber nach einer guten Sache. Hast du schon einmal daran teilgenommen?

@ysnp: Das mit dieser Leserolle klingt interessant und sieht auch gut aus.

Muss mal noch in mich gehen, was ich dann tatsächlich mache. Aber zum Glück ist das Schuljahr noch lang und man kann noch einiges umsetzen :)





@juleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2013 12:25:19

Nein, teilgenommen habe ich an dieser Radionacht noch nicht. Ich wurde von einem Kollegen darauf aufmerksam gemacht. Zunächst hatte ich überlegt, sie in meine Lesenacht einzubauen, aber dann hätte ich mein Thema ändern müssen (es ist ja Thema Weltall), und außerdem passt mir der Termin nicht für eine Lesenacht. Ich werde aber meine Schüler darauf hinweisen, und wer mag, kann ja zumindest daheim eine "Radiosession" machen. Vielleicht können sich interessierte Kinder zusammentun, ich hab da schon so einige, die sich auch mal zum Übernachten besuchen.
Zufällig hatte ich vor einigen Wochen die Gelegenheit, hier
http://www.skyfuture.de/juri
einen kostenlosen Klassensatz Schülerzeitschriften zum Thema Weltall zu bestellen. Diese Zeitschriften werde ich den Kindern anlässlich der Radionacht (und damit passend zum Thema) austeilen.

Grundsätzlich lohnt es sich aber, immer mal nach den Themen der Radionacht zu schauen, es war schon Mittelalter dabei, Tiere, Weltreise usw.


etwas ausführlicherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2013 15:43:28 geändert: 06.10.2013 15:44:44

Also haben die Schüler selbst ein Lesetagebuch erstellt und sich Aufgaben für andere Leser überlegt?
Nein,
aber auch eine schöne Idee.


Hat sich jeder Schüler dann eigene Aufgaben überlegt, oder gab es am Ende eine Version in der dann von allen für gut befundene Aufgaben drin waren?
Nein.

Oder haben die Schüler Aufgaben bearbeitet und damit ein eigenes Lesetagebuch erstellt?
Ja, genau.

Bisher bestand das "Lesetagebuch" immer nur darin, dass die Kinder selbst zu dem, was sie gelesen haben, kurz notieren sollten, was sie gelesen haben.
Das ist dann mehr eine Kontrolle des Lesens und kommt einem "Tagebuch" gleich.
Wenn man möchte, kann man das auch über einen längeren Zeitraum führen lassen.

Dieses Mal war es dann eher ein "Buch zum Buch" ... was auch "Lesetagebuch" hieß, aber es gab andere Aufgaben.
Dieses Mal habe ich die Aufgaben selbst bereitgestellt bzw. Vorschläge gemacht.
Wir haben gemeinsam Kapitel für Kapitel gelesen
und nach jedem Kapitel wurde 1 Aufgabe bearbeitet,
zusätzlich gab es weitere Angebote.
Es gab Pflichtaufgaben (Gedanken zum Titel vor dem Lesen, 1 inhaltliches Thema ... wozu es wieder eine Auswahl gab, Buchkritik, Inhaltsverzeichnis, Deckblatt) und Wahl-Aufgaben (Foto zur Situation, Personenverzeichnis, Informationen zu Sachtehmen...)
Einiges haben die Kinder allein bearbeitet (Pflichtteil meist), anderes konnten sie in Partner- oder Gruppenarbeit erledigen.

Am Ende hat jedes Kind ein Buch zum Buch, das gebunden wird und in dem viele Gedanken zur Lektüre sind.

Ziel war eben die Beschäftigung mit dem Buch und über die Aufgaben eine weitgehendere Auseinandersetzung.
Außerdem wollte ich Aufgabenformate bzw. Möglichkeiten anbieten und üben, wie das Verfahren ist.

Bei der nächsten Lektüre habe ich die Vorstellung, dass sie sich in Kleingruppen zusammensetzen, lesen und anschließend selbst Aufgaben wählen und bearbeiten.

Tolle Anregungen findet man z.B. in einem Material von marion, eine Kartei zum Lesetagebuch.

Schau doch mal hier:
http://www.4teachers.de/?action=show&id=6882&page=0

Palim


Im Momentneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julez23 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2013 21:49:32

tendiere ich stark zu dieser Radionacht. Hat zwar nichts mit meinem eigentlichen Plan zu tun, aber ich denke für die Schüler wäre es auf jeden Fall etwas besonderes!

Hast du die Zeitschriften schon bekommen? Ich finde auf der Seite gar nichts zum Inhalt. Aber als zusätzliches Material und zur Einstimmung ist es sicher gut.


pdfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2013 22:02:25 geändert: 07.10.2013 22:04:27

doppelt, bitte löschen,


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs