transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 24 Mitglieder online 09.12.2016 01:34:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Spiegelverkehrtes Schreiben"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
@skoleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: halb27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2013 22:56:48

So handhabt das auch die Lehrerin, soweit ich das erkennen kann. Ist wohl klüger so.
Ich kann dieses Problem bei dem Mädchen ja erst mal ruhen lassen und andere Dinge üben.
Ich habe auch noch einen Jungen, der spiegelverkehrt schreibt. Bei ihm ist mir das aber gerade erst aufgefallen. Da kann ich die ganzen guten Ideen ja bei ihm einbringen.


ist wie beimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2013 22:59:41

instrument lernen... manchmal hakts in irgendeinem stück... dann lass ich es ruhen... und ein paar wochen später läuft es wie von alleine..
skole


Linienneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2013 23:45:54

Für die Lineatur (von Winkelfehlsichtigkeit, die man mit einer Brille korrigieren kann abgesehen):
Man kann die Linien mit verschiedenen Farben nachziehen, dann können einige Kinder sie besser erkennen und man kann auch besser darüber sprechen, welche Linie denn nun gemeint ist.

Palim


Linien erkennenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: halb27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2013 20:42:14 geändert: 16.10.2013 20:47:14

Ach so, Du meinst, das Mädchen würde die Linien nicht erkennen.
Nein, das Problem ist, dass sie extrem schnell und undiszipliniert arbeitet und es ihr ganz egal ist, in welches Geschoss sie schreibt, Hauptsache ganz schnell in irgendwelche Linien. Aber das Diszipliniert-Arbeiten-Lehren habe ich mir ja auf die Agenda gesetzt.
Und das korrekte Schreiben von 'g' und '1' lass ich jetzt eine ganze Weile ruhen. Mit dem Immer-Wieder-'g'-Schreiben lassen habe ich ihre Disziplinlosigkeit ja wahrscheinlich eher noch befeuert.


vielleicht ist auch hier....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.10.2013 15:18:15

die beziehungsebene der schlüssel zum erfolg, meint dass das betroffene mädchen vielleicht einen für sie bedeutungsvollen weg zum g finden könnte....aber was kann ein g für ihr aktuelles leben ausmachen? wie kann er für sie wichtig werden? DAS ist die zu knackende nuss vermute ich.

hat sie lieblingswörter-, tätigkeiten-, speisen, die in einer geheimnisvolle grube garantiert großartigen geschmack garantieren?

ich bekenne, dass mein lieblingsbuchstabe damals das große schreibschrift g war, weil der so tolle kurven hatte und ich besonders die untere schleife- mit schwung genommen -einfach genial fand. fast so schön wie der notenschlüssel...



Beziehungsvolle g-sneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: halb27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.10.2013 17:16:51

Ja, danke für die Anregung.
Wenn ich denn irgendwann auf das g-Thema zurückkomme, werde ich mit ihr Sätze aus möglichst für sie beziehungsreichen g-Worten bilden.

Ich habe übrigens heute morgen mit ihr geübt, und da stand eh Mathematisches an. Da war sie kaum wiederzuerkennen: ich habe ihr für jede konzentriert bearbeitete Aufgabe einen lachenden Smiley gegeben (in den anderen Fällen hätte es einen traurigen gegeben), und am Ende hatte sie nur lachende Smileys. Nur reichte die Zeit nicht für die Belohnung (muss ich beim nächsten Mal nachholen) - ich sehe jedes Kind leider zu selten bzw. zu kurz.
Ich habe die g-Problematik definitiv zu hartnäckig verfolgt und freue mich, durch die Diskussion hier auf den richtigen Weg geführt worden zu sein.


@halb27neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2013 12:19:35

hüstelchen - es kann darum gehen, lieblingswörterwörter zu bilden, die mit g beginnen, aber das ist kein heiliger gral zum lernerfolg...entscheidend ist, dass das mädchen ihren sinn für diesen buchstabens g in ihrem dasein verorten kann. das g muss also eine bedeutung entwickeln. erreicht sie dasselbe in ihrem alltag, wenn sie statt g das k benutzt? klingt es ähnlich?was passiert, wenn sie statt g etwas anderes schreibt und sagt?

im endeffekt wäre genial, wenn sie sich im gelingen eines evtl. erfolges mit der damit verbundenen bestätigung, die eine eigene motivation zum lernen immer hat, genügend mit ihrem erfolg belohnen kann, weil sie es geschafft hat, ihr ziel zu erreichen - dagegen können wir gepflegt einpacken mit unserer konditionierten bonbon,ähm, smileypädagogik.

nixfürungut - mir ist im klassenverband auch noch nichts besseres eingefallen als mit lach- und weingesichtern zu bestechen.


Smileysneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: halb27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2013 15:17:44 geändert: 18.10.2013 22:18:23

Ich hatte gestern keine Zeit für die Belohnung, und deshalb habe ich das heute nachgeholt. Und auch mit ihr weiter geübt (mit Smileys).
Und meine bisherige kurze Erfahrung ist: dieses Mädchen reagiert kaum auf Smileys und Belohnung.
Sie ist mir ein vollkommenes Rätsel. Ich wusste, sie malt gerne, und habe ihr als Belohnung ein Malbild gegeben, wo sie alle 'Ei' und 'ei' finden sollte und die betroffenen Flächen anmalen. Als Ganzes ergibt sich dabei ein Eis-Hörnchen.
Da hat sie mal kurz draufgeguckt und sofort das Eis-Hörnchen gemalt. Ich dachte, ich sehe nicht richtig.
Und beim mathematischen Arbeiten zeigte sich, dass sie alles versteht, ihre Raum-Struktur-Probleme, die sich im 'g' und '1' zeigen, aber auch hier stark ausgeprägt sind (keine tiefe Verinnerlichung der Bedeutung von 'Vorgänger'/'Nachfolger' und 'darüber'/'darunter'). Natürlich verwechselt sie immer wieder auch Zehner- und Einerstellen.
Hinzu kommt das schnelle Arbeiten und fehlende Selbstkritik.
Dabei hat sie kaum Probleme mit dem mathematischen Verständnis. Ich bin sicher, dass sie das Stellensystem mathematisch gut durchschaut, dies aber aufgrund ihrer spezifischen Schwächen nicht korrekt schreiben/lesen kann.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs