transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 3 Mitglieder online 11.12.2016 03:36:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schüler unterschreibt seine Zeichnung mit Hitler"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2013 21:19:58

vielleicht hatte der junge auch eine perfomance des künstlers jonathan meese gesehen...
der besteht ja auf die freiheit der kunst beim verwenden nationalsozialistischer symbole...

skole


@hbeilmannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2013 23:11:00

"damals war es friedrich" ist nicht hundertprozentig historisch korrekt? das interessiert mich, wo es auseinander klaffen soll - hab das buch vor jahren auch behandelt und nicht gemerkt, wo schwachstellen sein sollen...
danke für ermittlungsdienliche hinweise!

und natürlich gegrüßt.


Phantasieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2013 23:22:19

"Damals war es Friedrich" ist auf jedenfall latersgemäß, das wird schon lange in Klasse 5/6 eingesetzt und ist nachvollziehbar - zumal du ja sagst, dass das Kind recht fit ist.

Ansonsten habe ich folgende Vorstellung:

Die Bilder werden öffentlich ausgehängt.
Jemand guckt genau hin und stolpert über den Namen oder die Sterne und guckt noch genauer hin.
... am Ende steht der Name eurer Schule/ des Kindes in der Zeitung und es gibt einen noch viel größeren Bausch darüber, dass ein 11jähriger antisemitische Symbolik zum Wettbewerb einschickt und die LuL das nicht einmal gemerkt hätten oder weggeschaut hätten.

Palim


Volksverhetzungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2013 23:34:24

Hm,
§130 Volksverhetzung
http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__130.html

Absatz 4 stellt die Billigung, Verherrlichung oder Rechtfertigung der nationalsozialistischen Gewalt- und Willkürherrschaft, die den öffentlichen Frieden in einer die Würde der Opfer verletzenden Weise stört, unter Strafe.
http://de.wikipedia.org/wiki/Volksverhetzung


Das Rundschreiben, das du nicht öffnen kannst, findet sich auch unter
http://www.lisum.berlin-brandenburg.de/rechtsextremismus/anhang/7_212.htm

Palim


Danke, Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2013 15:20:21

liebe Palim.

Genau das habe ich gesucht und habe auch die Passagen, die ich gesucht habe gefunden.

Auch allen anderen vielen Dank, ihr habt mich bestärkt, dort konsequent aufzutreten.

Ich freue mich aber auch über weitere Anregungen.


Slightly off-topic.. ;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2013 00:18:48



Terminneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2013 20:34:56

ich hab nur mitgelesen, bin aber am Ausgang des Gespräches interessiert, wann ist das denn? Wobei du uns sicherlich eh vom Ergebnis unterrichten wirst, oder?

Alles Gute für das Gespräch


Klar neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2013 14:16:22

werde ich Euch den Ausgang des Gespräches mitteilen.

Ich habe natürlich zeitig genug angefragt, damit sich viele äußern können. Es ist ja nicht jeder jeden Tag drin.

Das Gespräch ist am Montag.

Gestern habe ich auch noch bei der GEW- Rechtsstelle angefragt. Dort habe ich auch noch mal gute Tipps bekommen. Wenn das Gespräch ganz blöd läuft, würde ich auch hier Unterstützung bekommen.


ich kann dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2013 15:50:09

was palim gesagt hat, nur ganz stark unterstreichen. Mach deinem SL klar, dass hier der gute Ruf der Schule auf dem Spiel steht. Das sollte selbst den kuschelbedürftigsten SL aufwecken...


Euch ist klar,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: starkedame Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.10.2013 15:18:45 geändert: 21.10.2013 15:20:43

das der Name an sich nicht verboten ist?

Die verbotenen Zeichen und auch andere Dinge fehlen.


Er wollte provozieren, doch was hat er eigentlich angestellt. Schließlich ist er doch das Produkt eines Schulsystems, dass eindeutig von Nazis geprägt wurde.

Zwar wurde das selektierende Schulsystem von den Preußen eingeführt, allerdings von den Nazis perfektioniert.

Im Gegenteil, jemand der sich mit der Ent-subjektivierung des Menschen befasst hat auch gewisse Überbleibsel in unserem Förderschulsystem nun einmal wieder findet.

Ich muss schon sagen, als Produkt der selektiven Gesellschaft, die sich immer noch mit Inklusion und alle Menschen sind gleich so verdammt schwer tut, inmitten von nörgelnden Lehrern die 2013 noch eine Angst vor einer Horde behinderter Kinder hat, die bald die Regelschulen stürmen dürfen, ist es doch schon etwas scheinheilig, oder?

Denn wenn wir ein so großes Problem damit haben, warum haben wir das braune Gedankengut noch so präsent im heutigen Schulwesen?

Warum wird nach Verhalten, Religion und Imigrationshintergrund sortiert?

Da auf dem Bild weder verbotene Symbole angegeben sind und nur weil ein Lehrer meint, es erinnere an Judensterne, naja das ist schon schwach. Vor allem es stand kein Adolf davor, es hätte auch der 2004 verstorbene William Hitler sein können.

Natürlich kann man das zum Anlass nehmen, dass die Klasse mal in dieser Geschichte und deren Auswirkungen, unter die Deutschland bis heute leidet, behandelt - doch wie bereits erwähnt, nicht umsonst hat sich Deutschland so lange gegen die Inklusion verweigert. Das Schulsystem beinhaltet einfach noch zu viel Napola als das man dem widersprechen könnte.

Liebe Grüße

PS. Es kommt einfach auf den Blickwinkel an, mit dem Wissen, das wir damals alle tot wären, bzw. meine Kinder entweder zwangssteriliesiert oder getötet worden wären und heute statt eines Sterns immernoch ettiketiert werden dürfen, ist das einfach noch nicht wirklich rund, als das man behaupten könnte, das dieses Gedankengut wirklich weg wäre, das bedarf wahrscheinlich noch ein paar Jahrzehnte.

Ach, vor 4 Wochen hat ein Mensch im Beisein meines Sohnes noch vom Stapel gelassen, so ein Kind würde besser nicht leben.


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs