transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 131 Mitglieder online 09.12.2016 20:20:56
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Können Eltern das Schulmodell bestimmen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Können Eltern das Schulmodell bestimmen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: phoebsy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2013 16:15:29

Können Eltern in der Schulkonferenz einen Antrag auf ein bestimmtes jahrgangsübergreifendes Modell stellen, wenn das Lehrerkollegium auf dem Schulentwicklungstag ein anderes Schulmodell "erarbeitet" und in der Lehrerkonferenz darüber abgestimmt hat, sowie einen Antrag für dieses Modell für die Schulkonferenz vorbereitet hat?

Ist die Frage verständlich? Die Lage ist etwas verzwickt und ich Frage mich zum einen, ob ein solcher Antrag (ohne Rücksprache mit den Eltern aller Klassen) überhaupt zulässig ist und zum anderen wie dann eine Abstimmung über diese zwei Anträge aussehen soll.


Welches Bundesland???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2013 16:18:55

Ich glaube ohne diese Angabe ist die Frage nicht zu beantworten.

Gruß
Manuelisa


Ich weiß nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2013 16:38:44

welche Bestimmungen in Schleswig Holstein gelten,
aber wenn dies ein TOP für die Konferenz ist, kann darüber abgestimmt werden. Und in einer Gesamtkonferenz haben alle Teilnehmer das Recht Anträge zu stellen.
Sinnvoll ist es aber, dass man zumindest vorher genauere Informationen hat.
Wenn das Kollegium aber doch schon eine Ausarbeitung des Konzeptes gemacht hat, gab es doch schon im Vorfeld Konferenzen zum Thema oder zumindest ein Stimmungsbild zu diesem Konzeptoder?


NRWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2013 16:40:13

In NRW sind die Schulkonferenzen patitätisch besetzt. Für weiterführende Schulen heißt das, jeweils ein Drittel der SchuKo wird von Schüler-, Eltern. und Lehrervertretern (m/w) gestellt. Der Schulleiter (m/w) leitet lediglich die SchuKo. Bei Stimmengleichheit (Patt) gilt ein Antrag als abgelehnt; Anträge müssen somit immer die einfache Mehrheit erreichen, um angenommen zu werden.

Wen also die Mehrheit aus Eltern- und Schülervertretern einen Beschluss fasst - auch gegen die Stimmen der Lehrervertreter in der SchuKo -, so ist dieser bindend und muss umgesetzt werden.


Ich bin mir da nicht so sicherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2013 17:05:12

Soetwas müsste doch im Schulgesetz stehen. Klar kann man über Anträge abstimmen. Aber ob Eltern über Schulmodelle entscheiden können????

Ich stelle mir gerade vor, eine Mutter stellt den Antrag auf Montessori- Pädagogik und Eltern und SuS stimmen mit Mehrheit darüber ab. Wer soll das umsetzen?

Des Weiteren ist es natürlich schade, dass ein Lehrerkollegium über ein Schulmodell abstimmt ohne die Eltern einzubeziehen. Das ist ein demokratischer Prozess, in dem die Eltern sich auch einbringen können.

Im Idealfall hättet ihr das Schulmodell und damit das Leitbild gemeinsam gemacht. Die Eltern versuchen Euch jetzt vor vollendete Tatsachen zu stellen, so wie ihr das mit eurem Beschluss auch gemacht habt. Vielleicht versucht ihr beide ein bisschen zurückzurudern, denn im Interesse der Kinder wäre wohl ein gutes Verhältnis zwischen Eltern und LuL förderlich. Was bringt Euch das, wenn jetzt ein Gericht oder ein Paragraph über diese Frage entscheidet?


so wie sich das anhörtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2013 18:16:21

ist das Kind bei euch schon seit Jahren in den Brunnen gefallen. Wenn sich Eltern- und Lehrerschaft derart frontal gegenüber stehen, muss das doch eine Vorgeschichte haben.

Eine Entscheidung über das Schulmodell kann man nur treffen, wenn man alle Parteien mit ins Boot holt. Eine solche grundlegende Veränderung muss für alle Beteiligten attraktiv sein, sonst ist sie von vorneherein zum cheitern verurteilt. Gegen den erklärten Willen der Eltern etwas durchsetzen zu wollen ist völlig sinnlos, ebenso andersrum kann an der Schule nichts ohne die Lehrer laufen. Da helfen auch keine Vorschriften, Schulordnungen und Paragraphen, die der einen oder anderen Seite "Recht" geben - Schule geht einfach nur miteinander.

Mein Rat: Setzt euch mit den Elternvertretern an einen Tisch, alle Tischtücher werdet ihr ja noch nicht zerschnitten haben. Holt euch am besten einen _externen_ Moderator, der von beiden Seiten als neutral akzeptiert wird. Und dann redet mal Tacheles und rauft euch zusammen.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs