transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 4 Mitglieder online 11.12.2016 05:21:12
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Rituale (im Deutschunterricht)"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Rituale (im Deutschunterricht)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: katarcenciel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2013 22:43:30

Hallo an alle!
Ich bin im Ref und gebe 4 Std. Deutsch in einer JÜL Klasse (1.-4- Klasse). Ich bin unzufrieden mit meinen Stunden, weil ich überhaupt kein Ritual finde... zum Anfang nur eine Begrüßung und zum Ende klatsche ich immer einen bestimmten Rhythmus und sage die Hausaufgaben, aber es ist irgendwie nicht so ein schöner Abschied...
Ich grüble schon seit Monaten! Alle, die ich frage sagen, man braucht in Deutsch kein Ritual, aber das fühlt sich für mich ganz falsch an.
Überlegungen waren u.a.:
Lied am Anfang singen, aber es ist gar keine Sing-Klasse! Und ich bin auch nicht so musikalisch.
Ein Rätsel zu Beginn, das man jede Std. macht. Da fallen mir aber keine Sachen ein, die Spaß machen und auch für alle geeignet sind.
Oder auch einfach nur ein nettes Deutsch-Spiel, aber auch hier habe ich von selbst keine Ideen.
Insgesamt habe ich total das Gefühl, dass ich öde Stunden gebe, weil die SuS bei uns an der Schule meistens an Arbeitsplänen arbeiten. Ich fühle mich wie so eine olle Lehrerin die die Kinder immer nur treiben muss.
Da ich das ganze System als Referendarin nicht ändern kann, suche ich eben Möglichkeiten, den Unterricht anders motivierender zu gestalten... dafür brauche ich mal eure Erfahrungswerte!
Tausend Dank!


Rituale neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: traenika Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2013 23:03:51


fallen mir gerade keine ein. Aber schöne und motivierende Spiele findest du in dem Buch „Deutsch mit dem ganzen Körper“ von Katrin Barth und Angela Mack. (Verlag an der Ruhr) Vielleicht ist es dir ja möglich immer ein Spiel einzubauen in deine Stunden, das wäre dann quasi "dein" Ritual. (Am Anfang als Einstieg in die Stunde oder aleternativ als "Bonbon" am Ende.)

Weiterhin kann ich dir als Bücher für Deutsch empfehlen:
Klaus Metzger: 45 Unterrichtsideen Deutsch (Cornelsen)
Klaus Metzger: Gute Aufgaben Deutsch (Cornelsen)

Vor allem im zweiten Buch findest du vielerlei Anregungen wie du deine Stunden interessant gestalten kannst, für Klasse 3/4 .

Viel Erfolg


wir spielenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2013 00:32:09

hin und wieder das Spiel "Lesemännchen". Geht wie Galgenmännchen,
habs nur umbenannt. Die Kinder spielen gegen mich, für jeden falsch
geratenen Buchstaben male ich einen Teil des Strichmännchens dazu.
Dient bei uns als Auflockerung zwischendurch, mal als
Stundenabschluss, auch schonmal als Stundeneinstieg (wobei dann das
erratene Wort quasi das Stundenthema zeigt).
Jedenfalls lieben die Kinder dieses Spiel und jubeln immer schon, wenn
sie mich die Platzhalter anschreiben sehen.
Sowas eignet sich ja vielleicht als Abschlussspielchen.


kurze Vorschlägeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: moodindigo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.01.2014 09:36:06

Du könntest auch mit einem kleinen Gedicht/Text des Tages einsteigen - natürlich altersgerecht - J.Schubiger hat schöne "Blödsinngeschichten" für KInder geschrieben.

Oder am Ende der Stunde noch Zungenbrecher üben.

Du könntest auch das "Wort des Tages" einführen. Die Kinder überlegen sich, welches neue Wort sie besonders mögen (oder nicht mögen) erklären den anderen die Bedeutung und begründen kurz, warum sie es gewählt haben.




Ritualneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ina1289 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2016 18:09:03 geändert: 12.06.2016 18:09:58

Hallo,

ich unterrichte ebenfalls Deutsch. Mein Einstieg, für die jüngeren Kinder ist das Lied: "Viele Kinder lernen lesen". Weiß nicht, ob du das kennst.

Für meine älteren habe ich die "coolere" Variante, ein eigens kreierter Deutschrap mit 2x Patschen und 1x klatschen auf die Melodie von "We will rock you":

"Hallo hier im Kreis, sind alle da? Wir haben Deutsch, das ist doch klar!
Jetzt geht's los, wir fangen an und der Reihe nach ist jeder dran:
Ha-llo, Ha-llo Le-on... usw.
Jetzt waren alle dran und wir fangen an."

Eingestiegen wird bei uns immer mit dem Klatschen der Namenssilben und/oder Namenspuzzle an der Tafel und wir schauen, welcher Name der längste ist.

 

Vielleicht hilft dir das weiter.



Spass am Lernen neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chris1679 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2016 20:42:26

Hallo, 

ich begruesse meine SuS wenn es geht mit Handschlag an der Tür. Am Ende der Stunde habe ich lange eine Bewegungsuebung zur Stärkung des vestibularen Systems (Gleichgewichtssinn) gemacht. Es gibt ganz gute Uebungen.

Ansonsten finde ich Singen nie verkehrt, aber ich bin auch Musiklehrerin   

Chris



Silben schwingenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brittacci Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2016 09:24:02

Wir stellen uns in einem großen Kreis auf (die Sitzordnung gibt das glücklicherweise her) und schwingen Wörter. Die Kinder (1. Klasse) schlagen Wörter vor. Wir sagen das Wort in Pilotensprache (also ganz deutlich) und bei jeder Silbe bewegen wir uns einen Schritt nach rechts (Lese/Schreibrichtung!). Also nächste "Hürde" kam hinzu, dass gleichzeitig auch die Schreibhand auf der linken Schulter liegt und bei Gehen dann ebenfalls nach rechts schwingt. Nächste Schwierigkeitsstufe ist, dass die Silbenkönige benannt werden (anschließend). Also weitere Steigerungen auch für die größeren Schüler kann noch gesagt werden, ob es sich um ein "Weiterschwing-", "Ableitungs-" oder "Merk"wort handelt. Es basiert auf Relv.

Weiterschwingen: z.B. Hund - Hunde, Blatt - Blätter, Berg - Berge

Ableiten: Haus - Häuser, Blatt - Blätter,



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs