transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 27 Mitglieder online 09.12.2016 01:24:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Adventskalender 2013"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Adventskalender 2013neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2013 14:17:15 geändert: 30.11.2013 16:59:05

Liebe 4teachers, am 1. Dezember, also morgen, wird sich das erste Türchen unseres Adventskalenders öffnen.
In diesem Forum sollen nur die Kalenderbeiträge
veröffentlicht werden.
Für Kommentare, Wünsche, Rätsellösungen u.Ä. gibt es das Forum Adventskalender 2013 (Planung und Kommentare:
http://www.4teachers.de/?action=showtopic&dir_id=670658&topic_id=32020
Dort gibt es auch noch einige freie Türchen, die auf kreative Mitglieder warten.
Also: wagt es! Euch allen eine schöne Adventszeit, Christeli


Das erste Türchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2013 23:21:35 geändert: 01.12.2013 09:16:05

Bis Weihnachten ist es noch etwas Zeit, die man besonders lieben Menschen schenken kann: mit selbst gestickten Weihnachtskarten: Klappkarten – vorzugsweise rot, grün oder blau - lassen sich sehr schön mit silbernem oder goldenem Stickgarn (Gütermann) verzieren. Die Stickvorlagen werden auf die Karte gelegt, mit Büroklammern fixiert und an den Endpunkten mit einer Nadel durchstochen. Auf diese Weise wird das Muster dann auch auf die Karte übertragen. Dieses Muster wird dann ausgestickt. Die Rückseite der Stickerei kann man mit dünnem Papier überkleben. Man kann auch Geschenke damit individuell verschönern.
Die Stickvorlagen kann man über den Kopierer beliebig vergrößern oder verkleinern. Wenn man bei den beiden Mustern die inneren Bereiche weglässt, hat man noch zwei weitere Muster.
2 Stickvorlagen findet ihr in der Bildersammlung (Textilarbeit, Sticken):
http://www.4teachers.de/?action=show&id=668014


Das zweite Türchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.12.2013 23:54:03 geändert: 01.12.2013 23:55:38

Dunkel ist es. Morgens, wenn wir zur Schule fahren, und auch abends, wenn wir zurückkommen oder noch einmal das Haus verlassen, wenn wir noch eine Veranstaltung besuchen oder die Konferenz mal wieder viel zu lang gedauert hat.
Grau ist es manchmal, nebelig und den ganzen Tag trüb. Das drückt die Stimmung vieler Menschen. Das Wetter macht uns manchmal müde und niedergeschlagen und wir träumen vom Sommer.
So wie Frederik, die Maus, die im Sommer die Eindrücke gesammelt hat und jetzt, wo es so dunkel ist, den Mäusen vom Sommer erzählt.
Welche Eindrücke haben wir im Sommer gesammelt und in die trübe Jahreszeit gerettet?
Was lässt die hellen Tage vor eurem geistigen Auge wieder lebendig erscheinen?
Was würdet ihr erzählen?
Ich denke an die hellen Sonnenstrahlen, den Strand, das Meer, an frische Ananas und kühles Eis, an Kinderlachen im Sandkasten, an leuchtende, süß-saftige Erdbeeren, bunte Farben im duftenden Blumenbeet, fröhliche Sommerkleider an lauen Abenden…

In der trüben, dunklen Zeit, wirken die Träume besonders hell.
Niemand träumt von der hellen Sonne, wenn er am Sandstrand liegt und das Eis in der Hand hält. Dann sucht man eher den Schatten, um sich vor der Hitze und dem blendenden Licht zu schützen.
In der Dunkelheit sind die Gedanken an die warme Sonne aber ein wohltuendes Gefühl, dass die Schatten von einem nimmt.

Die Zeit ist hektisch – das ist sie oft. Aber doch bleibt immer auch Zeit zum Nachdenken. Man kommt ins Grübeln über die Welt, die Dinge, die eigenen Ziele, das Leben. Innehalten und Nachdenken braucht Ruhe, braucht auch einen Ort, an dem uns nicht bunte Bilder ablenken. Diese Zeit der Besinnung macht uns vielleicht auch sensibler und offener für kleine Lichtblicke, für ein Flackern, ein Blitzen.

Ein Stern würde in lichter Zeit neben der Sonne oder sogar neben dem Vollmond nicht wirklich auffallen.
Im Dunkeln aber ist ein Stern ein Lichtblick, das kleinste Licht schon gibt eine Orientierung, einen Anhaltspunkt, eine Stütze. So eine Stütze kann viel wert sein, wenn man sich in seinen Gedanken verliert.
Die dunkle Jahreszeit dauert noch an, aber mit dem Ewigkeitssonntag endete das Kirchenjahr und mit dem 1. Advent beginnt ein neues.

Der Advent lässt es heller werden.
Kerzen flackern mehr und mehr und machen das Haus gemütlich.
Im warmen Licht lässt es sich gut aushalten - und auch anderes erhellt oder versüßt uns die Adventszeit.

Macht es euch licht im Advent,
habt Sonne im Herzen im Advent,
seid ein Licht im Advent,
und verteilt ein paar Strahlen an die,
die noch im Finstern wandeln.


Palim


Das dritte Türchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wolline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.12.2013 05:50:38 geändert: 03.12.2013 05:53:39

QUIIIIIIIIIIIIIETSCH - die Tür öffnet sich und es strömt ein Duft wie auf dem Weihnachtsmarkt heraus. Vielleicht wurden in der einigen Küche gerade selbst gebrannte Mandeln hergestellt:

Gebrannte Mandeln

200 g ganze Mandelkerne
in einem Topf einmal aufkochen lassen. Dann lassen sie sich ganz leicht enthäuten (einfach rausdrücken).
200 g Zucker, 1 Vanillezucker, evtl. etwas Zimt und 100 ml Wasser
mit den enthäuteten Mandeln in einer Pfanne auf großer Flamme erhitzen.
Wenn das Wasser verdunstet ist, die Temperatur etwas zurückschalten. Dann „wie blöd“ weiter rühren bis der Zucker grisselig wird. Immer weiter rühren (Achtung: sehr heiß!) bis der Zucker karamellisiert. Dann erst haftet er an den Mandeln.
Auf Backpapier weit ausbreiten und auskühlen lassen. (Achtung: immer noch sehr heiß! Nicht naschen!)
Und damit du dich nicht über die verklebte Pfanne ärgern musst: einfach mit Wasser füllen und eine Zeitlang stehen lassen.

Lecker! Und es riecht wie auf dem Weihnachtsmarkt - wie bei mir gerade. Adventliche Grüße von wolline.


Das vierte Türchen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandy03 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2013 14:06:56 geändert: 05.12.2013 08:50:30

Das hundertprozentige Knarzen muss noch Geduld haben!


Es tut mir sooo leid. Seite heute Morgen versuche ich eine Bastelanleitung hochzuladen. Ich habe tatsächlich ein ähnliches Problem wie im letzten Jahr...

Erst hat mein Rechner das nicht vernünftig gezippt, so dass ich die 2 Seiten mit Fotos nicht hochladen konnte. Jetzt hat er die Grätsche gemacht u. irgendwie geht nichts mehr.

Ich gebe aber nicht auf, habe bereits berni eingeschaltet und melde mich hier wieder, wenn doch noch ein Dokument zur Verfügung steht!

Und hier findet ihr es jetzt:
http://www.4teachers.de/?action=show&id=667772&page=0



Hier in jedem Fall schon mal die Anleitung:

--------------------------------
Weihnachtliche Ziehharmonika-Tischlaterne

Materialliste:
• Transparentpapier oder farbiges Tonpapier in DIN A4-Größe
• Kleber
• Strick- oder Sticknadel, Lineal, Schere
• Speiseöl, Pinsel

Bastelanleitung:
1. Tonpapierbogen auf der kurzen Seite etwa 1 – 1,5 cm umfalten. Die Knickkante mit der Nadel nachfahren (= falzen). Dieser Streifen wird der spätere Klebestreifen für die Laterne und bleibt bis Schritt 5 geschlossen.
2. Den Bogen von der kurzen Seite her zu Hälfte falten. Grundsätzlich müssen alle Knickkanten gefalzt werden! Danach das Blatt wieder öffnen.
3. Anschließend die kurzen Enden jeweils zum entstandenen Mittelfalz falten, so dass ein „Schrank“ entsteht. Nicht vergessen: Falzen!
Papierblatt wieder öffnen. Das Blatt hat jetzt drei Längsknicke.
4. Jetzt ist die Längsseite dran: Die Längsseiten bis zur Hälfte falten und wieder öffnen.
5. Dann die Enden jeweils zur entstandenen waagerechten Mittelfalz knicken und falzen.
6. Nun den Bogen öffnen: Es sind 16 gleichgroße Rechtecke entstanden.
7. Die rechteckigen Flächen der mittleren beiden Reihen mit Nadel am Lineal entlang in beide Richtungen diagonal nachfahren, so dass in acht Rechtecken ein Kreuz entsteht.
8. Danach die diagonalen Vorgaben in beiden Richtungen nachfalten und falzen. Das ist die Voraussetzung für die spätere Ziehharmonika-Form der Laterne.
9. Das Blatt komplett öffnen und das untere linke Rechteck des schmalen späteren Klebestreifens abschneiden.
10. Die untere Reihe wird der Boden der Laterne. Dazu in der ganzen Reihe die Faltstellen der Rechtecke bis zum waagerechten Längsknick mit der Schere einschneiden. Auf diese Weise sind vier Bodenlaschen entstanden.
11. Die obere lange Reihe wird später die obere Kante der Laterne. Hierzu die Reihe vom Rand her zweimal umfalten und zusammenkleben. Anschließend die senkrechten Knicke noch einmal umfalten.
12. Dann die Bodenlaschen nacheinander mit dem Kleber fixieren. So wird der Boden geschlossen. Danach den Klebestreifen mit Kleber versehen und die Laterne zusammenkleben. Dazu in die eine obere Kante der Laterne in die andere Seite einschieben.
13. Die Laterne ausreichend trocknen lassen. Erst danach kann man die Laterne in die Ziehharmonika-Form bringen. Dazu die entstandenen gefalzten Rauten Reihe für Reihe an den senkrechten und waagerechten Faltkanten vorsichtig eindrücken.
14. Zum Schluss die Laterne vorsichtig mit dem Pinsel und ein wenig Speiseöl einstreichen und wieder trocknen lassen. Auf diese Weise bekommt das Papier einen durchscheinenden Charakter.

Tipps:
Aus Sicherheitsgründen kann man ein ausgedientes Marmeladenglas mit einem Teelicht in die Laterne stellen.
Die Laterne ist auch in anderen Größen herzustellen.
Dieses stimmungsvolle Licht erfreut nicht nur zur Weihnachtszeit, ist schnell gemacht und kommt als kleines Geschenk sicher gut an!


Viel Spaß beim Nachbasteln!

Hier findet ihr die Fotos der (fast) fertigen Laterne:
http://www.4teachers.de/?action=show&id=669312&page=0


und schon das 5te Türchen neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2013 22:08:43

Liebe 4tler,

nach so einem apfelreichen Sommer und Hebst, konnte ich irgendwann keinen Apfelkuchen und keine Äpfel mehr sehen, dann habe ich jedoch ein leckeres Rezept gefunden, welches ich jetzt für den Winter etwas optimiert habe und welches sich ganz wunderbar mit den noch lagernden Äpfeln im Keller backen lässt, und ich es deshalb mit Euch teilen möchte. Sehr lecker *mhhhh*

60 g Zucker
1-2 TL Zimt
1/2 Pk. Vanillezucker
2 Eier
100 g Butter
250 Mehl
1/2 Pk. Backpulver
2 Äpfel


Zucker mit Zimt, Vanillezucker, Eiern und Butter verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und darunter rühren. Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien, in kleine Stücke schneiden und unter den Teig mischen und esslöffelweise auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° Umluft, auf der mittleren Schiene ca. 10-12 Minuten backen. Kann man wenn man möchte auch warm essen. Ich weiß nicht wie lange sie haltbar sind, denn hier werden sie nicht alt

Guten Appetit, Frau Schnabel


6. Dezember 2013neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: seplundpetra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.12.2013 00:22:50 geändert: 06.12.2013 21:37:28

Draußen stürmt es. Ein Baum versperrt schon den Hauseingang, hat aber das Auto immerhin knapp verfehlt.

Das ist die richtige Zeit um sich mit Bilderrätseln zu beschäftigen!

Leider kann ich nur einen Link einstellen, habe das Bilderrätsel aber extra für euch hier zusammengefügt. Vielleicht ist das ja etwas, was man zu Hause und/oder in der Schule verwenden kann.

Ich wünsche viel Spaß damit und einen fröhlichen Nikolaustag für alle, die einem fröhlichen Nikolaustag etwas abgewinnen können.

Ach übrigens: Wer es selbst ausprobieren möchte, sollte nicht auf die zweite Seite scrollen, denn da sind die Lösungen.


feul war so nett und hat es rechtzeitig hochgeladen. Hier nun der Link:
http://www.4teachers.de/?action=download&downloadtype=material&downloadid=68173&oldaction=mymaterials&mymaterials_userid=445737

Kommentare & Feedback sind natürlich immer gern gesehen.

Servus aus dem hohen Norden

P.S. Natürlich handelt es sich bei den Worten um eine wahre Aussage.


Das 7. Türchen für alle Ungeduldigenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.12.2013 20:49:57 geändert: 07.12.2013 09:26:57

kommt etwas zu früh. Aber sonst müsst ihr evtl. morgen ewig
warten.
Wer noch warten mag, muss ja nicht weiterlesen.

Dieses Jahr wage ich mich auch mal an ein Logikal. Lösungen
bitte per PN an mich. Welches Kind mit welcher Eigenschaft
wohnt wo und welches Geschenk hat es bekommen?

Der Nikolaus war in der Goethestraße unterwegs. In den Häusern
mit den Nummern 1, 3, 4, 5 und 7 wohnt jeweils 1 Kind. Jedes
wurde für eine besonders gute Eigenschaft gelobt und bekam ein
Geschenk vom Nikolaus.

1. Das Kind aus Haus 4 ist besonders fleißig.

2. Diana, die für ihre Höflichkeit gelobt wurde, bekam einen
Schal.

3. Einer der Jungen ist besonders hilfsbereit und bekam vom
Nikolas ein Buch.

4. Orangen gab es in Hausnummer 5 oder 7.

5. Das besonders fleißige Mädchen, das nicht Beate ist, bekam
eine Puppe.

6. Der Junge, der in Nummer 3 wohnt ist sehr ordentlich und
freute sich über Lebkuchen.

7. Das Kind in Hausnummer 7 ist immer brav.

8. Emil ist furchtbar unordentlich.

9. Der Schal wurde nicht in ein Haus mit einer größeren
Hausnummer als 4 gebracht.

Edit: Ich hätte nochmal kontrollieren sollen, ob es alle Angaben
reinkopiert hat. Irgendwie ist was durcheinander gekommen. Tut
mir leid. also, die fehlenden Angaben in Kürze noch, um nicht
mehr Verwirrung zu stiften: Das eine Mädchen heißt
Anna, der andere Junge Christoph.


Das 8. Türchen öffnet sichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2013 00:37:50 geändert: 08.12.2013 23:46:48

An einem Adventssonntag habt ihr vielleicht Lust und Muße, alleine oder gemeinsam zu rätseln.

Diese weihnachtlichen Wörter müssen entschüttelt werden. Einzelne Antworten bitte ins Planungsforum. Wer gleich die gesamte Lösung auf einen Schlag loswerden möchte, schreibt bitte lieber eine PN, damit für andere auch noch was zum Rätseln übrig bleibt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Schütteln und noch eine geruhsame und fröhliche Adventszeit.
Eure klexel



1. TAHSEEHCZNIWTI
2. DKATZERANSVN
3. LEECNCNHFSKEO
4. OAISLUNK
5. UTTCNRCEEHPHKR
6. SAEHNAHNMINWTC
7. IHTIDSRKNC
8. ITTRENMESZ
9. LELPAKIVRLIEFN
10. ENEHENUCS
11. PTLKUAIUSSE
12. THULESTCZWNE
13. EHMASAHWCIUNTB
14. EIETIHNLKNISCB
15. KUIESSTENSARFS
16. IERAECKPSHEPGN
17. ANWNIGZNETE
18. IIWTLGEMSZE
19. WLEHIEUGN
20. SAKHHAETWCRNMTI
21. IHRDASEHNLETCWEI
22. ETSCRSSHMEI
23. BNUEMNNTAA
24. RTAHSERHUCONOIWTAIM



Und zur Belohnung gibts noch eine kleine herzzerreißende Geschichte vom Bären, der noch nie Weihnachten gefeiert hat, weil er doch immer schlafen muss...
http://www.youtube.com/watch?v=XqWig2WARb0

Die hab ich zwar nur 'selbst gefunden', aber sie ist doch soooo niedlich


Türchen Nummer 9neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: seplundpetra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2013 23:47:14

Hinter diesem Türchen versteckt sich eine kleine Anekdote.

Weihnachtszeit. Die Weihnachtszeit geht meist einher mit dem Umstand, dass es wieder jede Menge Werbebeilagen gibt. Werbung für Festessen, Werbung für Düfte, Werbung für Kleidung, Werbung für Naschkrams, Werbung für Schmuck, Werbung für Elektronikgedöns und natürlich auch Werbung für Spielzeug. SPIELZEUG. Sprechende Riesenpuppen, riesige Bagger, bunte Bilderbücher, Lego, Duplo, PLAYMOBIL. Mein Patenkind ist natürlich gerade auf dem Playmobiltrip. Welcher Knirps ist das nicht irgendwann.

Wir haben früher aus den Werbeprospekten immer unsere allerliebsten Favoritengeschenke ausgeschnitten und auf einen wunderschönen, liebevoll gestalteten und mit ganz viel flüssiger Klebe verzierten Papierbogen geklebt. Wenn wir damit fertig waren, hatten wir einen ziemlich aussagekräftigen Wunschzettel, an dem man sich kaum sattsehen konnte. Ein Traum. Ein Schatz geradezu. Obwohl, vielleicht doch eher eine Schatzkarte. Leider war die Schatzkarte nicht für den dauerhaften Verbleib in unserem Besitz gedacht, denn wenn Nikolauszeit war und wir unsere Schuhe putzten und ans Fenster oder vor die Tür stellten, musste dieser Wunschzettel wieder abgegeben werden. Bei uns war das nämlich so: Der Nikolaus ist ja ein Kumpel vom Weihnachtsmann und weil der Nikolaus schon in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember zu Besuch kommt und schon mal einen klitzekleinen Vorgeschmack auf Weihnachten in den Schuhen hinterlässt und danach wieder zu seinem Kumpel, dem Weihnachtsmann, düst und der ja immer soooo unglaublich beschäftigt ist und ja auch jemanden haben muss, der ihm erzählt, was all die vielen Kinder auf der Welt für Wünsche in sich tragen und das ja auch viel besser mit den bunten Bildern der Wünsche ist anstatt vieler Worte, die man ertsmal lesen muss, hat der Nikolaus diesen Wunschzettel dann mitgenommen und dem Weihnachtsmann übergeben. Dann war der im Bilde und konnte sich um adäquate Weihnachtsgeschenke kümmern. So war das bei uns. Heute würde ich gerne mal wieder einen Blick auf meine Wünsche von vor 25 Jahren werfen. Egal.

Nun blättert also eines dieser vielen Kinder, mein Patenkind, eines dieser Prospekte durch. Das ist ja auch gut, um sich darüber klar zu werden, was diese Welt alles an schönen Dingen für einen bereithält, die man sich ja ganz einfach zu Weihnachten wünschen kann. Und dann ist da auf einer Seite in dem Werbeprospekt doch tatsächlich diese RIESENGROßE Playmobilritterburg zu sehen. RITTERBURG! PLAYMOBIL! RIESENGROß!

Und dann sagt dieser Knirps also, nachdem er nun endlich weiß, was er sich jetzt zu Weihnachten wünschen kann, dass er sich nun diese RIESENGROßE PLAYMOBILRITTERBURG wünschen würde. Und dann kommt da so ein unsensibler Erwachsener an und es entfleucht diesem unsensiblen Erwachsenen eine Bemerkung, die ganz so ja vielleicht doch nicht für diese Kinderohren gedacht war. Und dann sagt also dieser Erwachsene einfach: "Na, die ist aber schon ganz schön teuer."

Stutzen. Das Kind überlegt. Stutzt wieder. Dann fragt es:
"Wieso? Müsst ihr dem Weihnachtsmann etwa die Geschenke bezahlen?"



So war es und nicht anders. Ich hab da jedenfalls geschmunzelt.


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs