transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 507 Mitglieder online 04.12.2016 15:46:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kindergeburtstage als kommerzielles Event - ko***** :-("

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Kindergeburtstage als kommerzielles Event - ko***** :-(neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2014 14:56:11 geändert: 18.01.2014 15:40:47

Kein Kinderspiel

Eltern buchen schon für die Geburtstagsfeiern von Vierjährigen professionelle Veranstalter. Dahinter steckt mehr als nur Zeitmangel und Leistungsdenken. von Josephina Maier



Vielleicht sollte man tatsächlich ganz explizit mit Topfschlagen und Kartoffelsalat gegensteuern.

Was für eine dekadente Welt...

Was steckt dahinter?
- nur kopieren von den USA, wo es gang und gäbe ist, so zu feiern?

- sind die heutigen Kids als 8er-Gruppe beim Geburtstag so schwer zu handeln und kreativ zu beschäftigen?

- können diese Kinder sich überhaupt nicht mehr zwischendurch mal für 1/2 Stunde selber was einfallen lassen?

- sozialer Druck ? (Bei Chantal haben wir auch...)

- überhöhte Ansprüche der Kinder, denen Eltern nicht widersprechen möchten?

- Bequemlichkeit?

- Und wer nicht mithalten kann, wird nicht mehr eingeladen?

http://www.zeit.de/2014/03/kindergeburtstage-veranstalter-agenturen

Wie sehen eure Kindergeburtstage aus? Kennt ihr das, was in diesem Artikel geschildert wird?


Na ja...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2014 16:30:38 geändert: 18.01.2014 16:54:58

... ich verurteile das nicht. Soll jeder machen, wie er es selber kann und will. Schon vor 15 - 20 Jahren hat man das Mac Donalds Angebot ausgenutzt oder ist mit Kinder statt zuhause zu feiern mal in Funparks, ins Kino oder in ein Spaßbad gefahren. Zuhause mit überdrehten Kindern eine Geburstagsparty zu machen, fand ich nie erholsam, sondern ziemlich anstrengend. (Wegen der Verantwortung wäre ich jetzt nicht zu Orten gefahren, wo viel passieren kann.)


Aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2014 16:40:36

dafür hast du keinen Eventmanager gebucht, oder?


Wenn ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2014 17:11:49 geändert: 18.01.2014 18:17:55

so die Ideen anschaue, die in dem Artikel stehen, könnte das auch ein Parcours (außer dem Smartphone) auf einem Grundschulfest sein. Für mich hören sich die Ideen sogar kreativ an. Was mich allerdings bei solchen Dingen stört, ist, dass man viele Dinge nicht altersgemäß macht und einiges vorwegnimmt. Und: Manchmal ist weniger eben mehr.
Wenn dies natürlich in Wettbewerbe untereinander ausartet, dann geht das in die falsche Richtung.
Die Preise von dem angegebenen Veranstalter sind horent und schon von daher kann man das nicht unterstützen.
Allerdings habe ich gegen die Idee, Eltern eine Geburstagparty nach einem Motto anzubieten, nichts einzuwenden. Das nimmt doch einigen Stress von den Eltern. Ich seh das ähnlich wie die Animationsangebote auf Campingplätzen oder in Ferienanlagen.


Kindergeburtstage neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2014 17:36:00

sehen bei uns ganz verschieden aus.
Oft bleiben wir zu Hause und feiern einen klassischen Kindergeburtstag. Bei meinem Großen ist es dann meist so, dass die gar keine weitere Unterhaltung wünschen, sondern zwischen Kuchen nachmittags und den Pommes mit Würstchen am Abend einfach frei spielen wollen.
Die Mädels rund um meine Tochter sind da schon anspruchsvoller, die wollen "Programm". Zum 4. Geburtstag sind wir in den Zoo gefahren. Das war aber der einzige "große" Geburtstag. Und das hatte noch den Grund, dass meine Tochter wegen ihres vorher gebrochenen Arms ihren Geburtstag erst verspätet feiern konnte, und das sozusagen der Ausgleich war.
Den 5. Geburtstag haben wir dann auch wieder zu Hause gefeiert. Nach dem Kuchen haben wir eigene Kinderschürzen angemalt (die Rohlinge bekommt man für nen Appel und nen Ei ). Dann wurden die Schürzen angezogen und jeder hat seine eigene Pizza dekoriert. War ein Heidenspaß und die Mädels hatten ganz große Augen, weil sie die Schürzen mitnehmen durften. Das war der gelungenste Geburtstag, den ich je mit meinen Kids gefeiert habe.
Es muss also nicht immer ein teures Event sein.


@pettyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2014 17:43:49

Das klingt nach richtig viel Spaß.

Was mich in dem Artikel so schockiert hat war, dass solche Riesenaktionen für viel Geld schon für 4jährige veranstaltet werden. Das ist doch krank.



Bei zwei neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: strandhaus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2014 18:08:32

Kindern, jetzt 14 und 18 Jahre alt, habe ich 32 Geburtstagsfeiern mit
Freundinnen und Freunden (zusatzlich zu den Familienfeiern) organisiert,
mitgestaltet usw. dabei waren auch kommerzielle Angebote. Zuweilen
hatte ich einfach keine Lust und keine Zeit, neben dem normalen Alltag
auch noch Organisation und Animation für diese Partys zu übernehmen.
Da habe ich mir eben "Zeit" gekauft. Wo ist das Problem?


Auf der Seite vom Veranstalterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2014 18:33:40 geändert: 18.01.2014 18:34:22

"Kidsevent", kann man die Angebote nachlesen. Und fast alle hören sich inhaltlich echt gut an.
Als "krank" empfinde ich es grundsätzlich nicht, vorausgesetzt das Programm ist auf Vierjährige zugeschnitten.
Sehr übertrieben finde ich natürlich schon, wenn man buchen kann, dass die Kinder mit einer Limosine abgeholt werden, wie im Artikel zu lesen ist.
Im Artikel steht auch, dass besagte Familie zu den wohl etwas bekannteren (und betuchten) gehört. Da ist man vielleicht schon in der Gefahr, dass man immer meint, etwas Besonderes bieten zu müssen.


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2014 18:42:54 geändert: 18.01.2014 18:44:53

habe den Artikel bei Facebook gefunden, und dort gab es natürlich reichlich Kommentare dazu, auch von einer Amerikanerin.
Sie schilderte, dass es dort wirklich gang und gäbe sei und sehr verbreitet.

Hier ein paar Kommentare:
Vor ein paar Jahren, anlässlich des Kindergeburtstages meines jüngsten Sohnes entspann sich folgender Dialog : Eingeladenes Kind: "Wo fahren wir denn hin? " Mein Sohn: " Wir feiern zu hause" Eingeladenes Kind: " Das is doch Kacke. Da komm ich nicht. " ...Schön, gell?!

Ich wohne in den USA, wo solche Kindergeburtstage eigentlich Alltag sind, vor allem fuer Juengere aus der sogenannten Mittelschicht. Gegen Ende des Artikels wird soziale Unsicherheit erwaehnt, und dem moechte ich vorbehaltslos zustimmen. Hier, in einer Gesellschaft, in der viele Traditionen und Rituale wild zusammengewuerfelt werden, herrscht oft sehr viel Ratlosigkeit, da man es allen Recht machen will. Und in den USA werden Gebraeuche, die noch aus "der alten Welt" stammen, oft durch Konsum ersetzt. Die Frage ist natuerlich, was sagt das Ueberschwappen solcher Trends ueber die Entwicklung in Deutschland aus?


Dekandent war auch das erste Wort, das mir bei der Schlagzeile einfiel. Aber wer weiß, wie man es selber machen würde. Oft wird aber völlig der Rahmen vergessen oder übers Ziel hinaus geschossen.

Fragt mal Eure Kinder, an welchen Kindergeburtstag sie sich noch erinnern? An diese "Geburtstage" wird sich niemand mehr in 25 Jahren erinnern.


Wer mal eine Horde heutiger Kinder an einem Geburtstag bespaßen musste, versteht das Angebot. Es gibt eine Menge Eltern, die völlig abgekämpft nach einer Geburtstagsfeier ihres Nachwuches sagten: "Nie wieder!" Die Juniors sind völlig anders drauf, als vor 50, vor 30 und vor 20 Jahren.

Ich kenne das seit meinem Umzug ins Ländle auch nicht anders. Topfschlagen, Schokoladen Wettessen, Blinde Kuh? Dafür würde man sicher nur kopfschüttelnd angesehen. Es muss eine Werksführung in der Schokoladenfabrik sein mit anschließendem selber Pralinen herstellen. Oder der Indoor Erlebnis Spielplatz. Oder Bowling mit Disco und Pizzalieferdienst. Und seltsamerweise findet es fast immer am Vormittag statt.


Mich erinnert das...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kaialine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2014 19:05:52

…an eine Schülerin, die vor Kurzem zu mir kam (kurz vor ihrem 7. Geburtstag)
und strahlend berichtete, für IHREN Geburtstag hätten ihre Eltern sogar die
Hofburg gemietet!
Nur zur Info, in der Hofburg haben früher die österreichischen Könige und Kaiser
gewohnt…heute sind alle möglichen Museen drinnen.

Natürlich wurde nicht DIE Hofburg gemietet, sondern eben ein Raum, der dort für
Kindergeburtstage vermietet wird (nehme ich an ;) ).
Aber bei Artikeln wie dem hier genannten frage ich mich, wie lange es noch
dauert, bis für den Kindergeburtstag wirklich die Hofburg gemietet wird! ;)


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs