transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 644 Mitglieder online 05.12.2016 19:43:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Aufräumen nach dem Kunstunterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Aufräumen nach dem Kunstunterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: muecke65 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.01.2014 12:41:14

Nach vielen Jahren unterrichte ich jetzt mal wieder Kunst. Es klappt ganz gut - bis auf die letzten 10 Minuten, wenn es ans Aufräumen geht. Dann herrscht Chaos!! Ich suche dringend Tipps, wie man das Chaos in den Griff kriegen kann!! Danke schon jetzt für eure Hilfe


Musik...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wolline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.01.2014 13:31:01

Liebe/r muecke,

eine gute Idee ist "Aufräummusik" - eine nette,(be)ruhige(nde), nicht zu laute Musik zum Ende der Kunststunde anmachen. Das spart auch das "Jetzt Aufräumen bitte!".
Und vorher genau besprechen, wie das Aufräumen zu passieren hat.

Ich weiß ja nicht, für welche Klassenstufe du die Ideen brauchst. Aber Musik geht in jeder Klassenstufe.

Liebe Grüße von wolline.


Woranneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.01.2014 13:41:35

liegt es? Weißt du, was das Chaos auslöst? Rennen alle gleichzeitig, wird es "nur" allgemein unruhig, sind manche fertig und unruhig, andere noch nicht und fühlen sich gestört?
Wenn du dein konkretes Problem kennst, kannst du auch besser dagegensteuern. Für das "alle Rennen durcheinander" Problem wäre vielleicht eine klare Regelung sinnvoll, wer wann was aufräumen soll. Gruppe 1 räumt immer zuerst den Block weg, wenn die wieder sitzen ist Gruppe 2 dran etc. Gruppe 3 fängt immer an, die Malutensilien aufzuräumen (Wasser ausleeren, damit das Waschbecken wieder frei wird)... Fürs Abputzen der Tische könnte man einen Dienst einrichten, dann rennen da auch nicht alle querfeldein.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.01.2014 14:44:10

Was wolline vorschlägt, kann ich bestätigen. Habe das bei einer Kollegin gesehen, die am Ende der offenen Eingangsphase ein bestimmtes Lied spielt, innerhalb dessen Laufzeit die Kinder ihre Sachen aufräumen und sich für den Unterricht bereit machen sollen. Total nett anzuschauen und klappt super. Allerdings sind die Kinder dabei überwiegend am Platz, nur wenige müssen etwas wegstellen oder wegbringen.
Am besten schilderst du mal deine Situation, dann kann man konkreter helfen.


danke schon malneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: muecke65 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.01.2014 15:59:12

für eure schnellen Antworten. Also, mein Problem ist tatsächlich das Durcheinander, das entsteht. Dann wollen die Schüler alle noch einzeln was wissen und während ich mich mit denen dann beschäftige, nutzen die anderen meine mangelnde Aufmerksamkeit, um sich gegenseitig anzumalen etc. Es handelt sich übrigens um Klasse 6 einer Gemeinschaftsschule. Sie arbeiten in anderen Fächern ziemlich selbstständig, allerdings nach ganz strengen Richtlinien. Und ich habe den Eindruck, in BK muss dann der Dampf mal abgelassen werden.
Die Idee mit der Musik finde ich schon mal gut und auch die feste Einteilung in "Aufräumgruppen" werde ich testen.


Das klingt nachneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.01.2014 16:41:29

klaren Regeln und viel Struktur. Manchmal muss man eben auch das Aufräumen üben. Vielleicht kann man auch mit Verstärkern arbeiten.

Viel Glück


naja,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.01.2014 18:45:59

selbständig arbeiten nach strengen Richtlinien ist für mich ein wenig widersprüchlich in sich. Jedenfalls übersetze ich es für mein Verständnis so, dass sie gewohnt sind, in engen Grenzen zu arbeiten. Da ist natürlich jeder Ausbruch aus dem System willkommen.
Es gibt doch da diese Methode, einen geordneten Sitzkreis o.ä. durchzuführen. Man malt nach und nach einen Smiley an die Tafel, jedem Strich ist eine Schülergruppe zugeordnet, die in gewünschter (und vorher besprochener Weise) reagiert, sobald dieser Strich angemalt wird. Wenn das Bild fertig ist, hat jeder seins getan. Wurde es gut umgesetzt, lacht am Ende der Smiley, gabs Chaos, guckt er traurig. Vielleicht ist das bei dir umsetzbar.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs