transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 166 Mitglieder online 04.12.2016 23:32:06
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "SuS stellen dauernd fragen wodurch der Unterriht verlangsamt wird"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Zwei Tendenzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.02.2014 22:17:12

beobachten wir auch:
- die Kinder fordern sehr viel mehr 1:1-Betreuung ein als vor einigen Jahren (so sind sie es vermutlich auch zuhause gewöhnt, dass ihr Anliegen den Erwachsenen immer sehr wichtig zu sein hat).

- es sind mehr undisziplinierte, rücksichtslose und auch dumme Kinder geworden.
Beides könnte zusammenwirken.


das kenne ich auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.02.2014 23:38:23 geändert: 13.02.2014 23:39:29

Gerade in den unteren Klassen ist das Phänomen weit verbreitet. Viele Kinder machen sich nur höchst ungern die Mühe, einem mündlichen Arbeitsauftrag aktiv zuzuhören bzw. einen schriftlich formulierten auch nur ansatzweise zu lesen. Viel lieber meldet man sich, das man ja üüüüüüüberhaupt nichts verstanden habe, und lässt es sich alles noch einmal ganz genau erklären. Und der Banknachbar auch nochmal. Und Fritzchen aus der dritten Reihe auch nochmal. Und Lieschen links vorne auch, und... und... und...

Klar, bei richtig schlecht formulierten Aufträgen kapieren selbst starke Schüler nicht, was sie tun sollen. Aber es ist trotzdem nahezu egal, wie lange du an deinen Aufträgen rumformulierst - einige Schüler werden immer fragen. Wenn du da keinen Riegel vorschiebst, wirst du 30-fachen Einzelunterricht abhalten müssen. Zwing deine Schüler sanft dazu, sich erst mit deinen Arbeitsaufträgen zu befassen, bevor du ihnen weiterhilfst. 99% dieser unnötigen Fragen werden sich dann früher oder später in Nichts auflösen, bis schließlich die echten, reinen Verständnisfragen übrig bleiben.

Ich hatte schon Schüler, die beim Auftrag "Zeichne mit deinem Zirkel einen Kreis" nachfragten, was sie denn jetzt tun sollten, sie hätten überhaupt nichts verstanden...

P.S.: Die Idee mit den Gutscheinen ist klasse, die werde ich bei Gelegenheit auch mal ausprobieren!

P.P.S.: Ich frage mich, wo bzw. wann Schüler dieses Verhalten lernen. Die meisten Kleinkinder sind ja unendlich wissbegierig und stellen viele Verständnisfragen, weil sie die Welt um sich herum verstehen wollen. Wann geht das verloren? Wie wird ein solches Kind so denkfaul, dass es selbst einfachste Aufträge nicht mehr verstehen will?


Ich kann mich neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2014 15:10:50

meinen Vorschreibern nur anschließen: Ich versuche Arbeitsaufträge u.ä. möglichst präzise zu formulieren und lasse die Schüler dann arbeiten.

Auf keinen Fall lasse ich ihnen Zeit, um Nachfragen zustellen - damit fördere ich ja nur die Unselbständig- und Bequemlichkeit. Vielmehr ignoriere ich häufig sogar erstmal Fragen, die die Schüler auch untereinander klären können - und oh Wunder! Das klappt sogar!

Schüler werden nur selbständig, wenn sie lernen, daß man sich auch mal bemühen muß.
"Ich kapiere das nicht!" heißt übersetzt bei vielen: "Ich habe keine Lust!"


LG

Hesse


Heuteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missdaf Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2014 15:18:00

habe ich das versucht umzusetzen. Zunächst hatte ich versucht, die Arbeitsaufträge so klar wie möglich zu formulieren. Dann bin ich die mit denen einmal klar durchgegangen, habe jemanden ausgesucht, der diese wiederholt hat (ohne das die SuS sich gemeldet hatten) und habe dann auch gesagt, dass 5 Min absolute Ruhe herrscht. Wer eine Frage stellen wollte, musste sie vorher schriftlich notiert haben. Ich hoffe, dass vor allem durch die "Mehrarbeit" das Nachfragen reduziert wird. Ich kann dann außerdem auch schneller und konkreter antworten. Sonst melden sich die SuS auch oft und müssen mir dann erst einmal 5 Minuten etwas erzählen bevor sie zu ihrer Frage kommen


Also,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2014 16:31:49 geändert: 14.02.2014 16:33:02

ich lass diejenigen, die es nach evtl. 2 Nachfragen kapiert haben, schon anfangen, zu den anderen gehe ich hin bzw. sollen sie zu mir kommen.
Bei dieser Methode reduzieren sich die Fragen in der Regel auf echte Probleme.
Ich habe schon öfter erlebt, als ich dies so gemacht habe, dass diverse Schüler plötzlich alles verstanden hatten und auch mit den Aufgaben keine Probleme hatten.
Es kommt auch darauf an, welche Schüler nachfragen, da kann man Rückschlüsse ziehen, was der Grund dafür ist.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs